Beiträge

Outfit: Sunday Funday

Wie ich diese sonnigen Sonntage schätze, an denen man durch die schöne Wiener Innenstadt herumschlendert, sich wie ein Touri bekannte Denkmäler und alte Gebäude ansieht. Hier und da ein paar Fotos mit der perfekten Sonntags-Uniform, was mir im Übrigen um einiges mehr Spaß macht, als meinem armen Fotografen 😉

Outfot Onspiration für einen gemütlichen Sonntag

Leider sieht die Realität zurzeit anders aus, denn die lange To-Do-Liste arbeitet sich nicht von alleine ab und selbst am Wochenende kehrt nicht viel Ruhe ein. Dann spielt zudem das Wetter zurzeit gar nicht mit. Kaum scheint die Sonne und man packt die Sachen für einen Tag an der frischen Luft, beginnt es schon zu regnen.

Outfit: Sunday Funday

cosy&chic for sunday

Mein Sunday Funday Look, ist aus den ersten Aprilwochen – wo es noch so warm war, dass es nach „Sommer“ geschrien hat. Eine gemütliche Culottes im Pyjama-Stil und das weiße Basic-Shirt ergeben mit den Sneakers die perfekte Kombi aus cosy & chic.

Inspo for strolling arround
gemütlicher sonntags Outfit
Outfit: Sunday Funday
austrian fashionblogger
Sundaystolls in Culottes andbasic shirt

 

Vienna Nights Out

Ich, mit meinen bald 25 Jahren, bin aus dem richtigen Fortgeh-Alter, in dem ich jedes Wochenende unterwegs war, ja eigentlich schon heraußen. Viel lieber verbringe ich meine Wochenenden gemütlich zuhause, mit meinen Liebsten, gutem Essen und Qualitytime. Klar, lass ich es auch mal ordentlich krachen, doch jedes Wochenende würde ich das nicht mehr schaffen. Da frage ich mich immer wieder – wie konnte ich früher ins U4 bis in die Früh und dann direkt in die Schule? Ich merk‘s einfach immer wieder, ich bin zu alt für diesen Scheiß! Wenn ich jetzt einmal wieder fortgehe und zu tief ins Glas schaue, heißt es Pajamas all day und Frühstück um 15 Uhr.

Trotzdem kam es in letzter Zeit öfter vor, dass es bei mir Party hard und Vienna Nights Out geheißen hat. Dabei habe ich meistens immer die gleichen Kombis getragen. Wie sieht mein liebstes Partyoutfit aus?

Gerade bei der Jahreszeit und Kälte ist mir trotzdem echt wichtig, am Heimweg nicht zu frieren – deswegen eine coole Jeans, dazu mein liebster Fashiontrend derzeit: fishnet thights, die praktischerweise auch trotzdem schön warmhalten. Das hätte ich nicht gedacht, da ich schon im Alltag meist nicht ohne eine zweite Schicht Leggins das Haus verlasse. Beim Fortgehen dürfen‘s dann auch hohe Schuhe sein, vor allem mein all-time-favourite seit zwei Jahren die Stiefeletten von Vagabond, da sie einfach total gemütlich sind. Sogar zum Zug laufen ist mit ihnen kein Problem. Auch auf einen rosa Farbtupfer kann ich einfach nicht verzichten. Ich jage gefühlt jedem rosa Oberteil hinterher und obwohl die Rosa-Ecke im Schrank immer größer wird, habe ich gefühlt immer noch nicht genug.

Vienna Nights Out

Entgegen der normalen Outfitposts zeige ich euch heute meine drei liebsten Kombinationen, welche alle im selben Stil sind. Doch auch alle drei Looks haben ihren eigenen Twist, also lasst euch inspirieren!

Vienna Nights Out – Outfitinspo #1

[/av_textblock]

Vienna Nights Out - Outfitinspo Nr. 1

Details:

Jeans – Mango

Shirt – Zara

Choker: Amazon

Bomberjacke: Primark

Strumpfhose: Asos

Schuhe: Vagabond

Choker
Details: Night Out
Fashionblogger Life & Colours
Ripped Jeans and Fish Net Thights
Outfit: Rosa details
Outfitinspo: Bomberjacke
Partyoutfit for cold days

Vienna Nights Out – Outfitinspo #2

Schwarzes Kleid

Details:

Legging: P&C

Kleid: H&M

Pullover: H&M

Tasche: Karl Lagerfeld

Leggins and dress
Spitze
Vagabond shoes
Tasche Karl Lagerfeld
dress details

Vienna Nights Out – Outfitinspo #3

Outfitinspiration: Boyfriend-style

Details:

Jeans: Pull&Bear

Shirt: Zara

Pullover: H&M

Chocker: Primark

Strumpfhose: Asos

Schuhe: Vagabond

Frühlingszeit
Seitenansicht: Boyfriend look
White shirts and black lace
Stiefeletten Vagabond
Jeans mit Nieten
Baby rosa Pullover
Fashioninspiration

Shop similar Looks:

Was ist eure liebste Kombi?

 

rose coat

Rose is my happy-colour

In der Volksschule und in der Unterstufe bestand mein Kleiderschrank zu 90 Prozent aus Rosa und Pink. Bis ich im ersten Jahr in der Unterstufe in einer Klasse landete, die aus nur sieben Mädels bestand. Während sich die Anderen so gut wie alle irgendwie kannten, war ich die einzige, die scheinbar nicht gemeinsam mit der besten Freundin aus der Volksschule ins selbe Gymnasium ging. Anders als ich, fanden die anderen Mädels alles, was mit Rosa zu tun hatte, ziemlich scheiße. Nach dem zehnten Mal „Iih rosa ist ja voll hässlich, das darfst du nicht tragen“, habe ich meine Mutter ziemlich zum Verzweifeln gebracht, als ich eines Nachmittags heulend gefühlt nur mehr fünf Oberteile im Schrank hatte. Denn alles andere hatte ich aussortiert zum Verschenken, weil ich es nicht mehr tragen wollte.

Obwohl ich seitdem wirklich nur mehr sehr selten zu Rosa gegriffen hatte, bin ich froh, dass ich keine zwölf mehr bin und ich seit damals eines vor allem ziemlich schnell gelernt habe: keiner hat mir zu sagen, was ich tragen darf, ich trage was mir gefällt und in was ich mich wohl fühle. Auch wenn ich mir im Nachhinein oft Fotos ansehe und mir denke „Mann, wieso hat mich keiner daran gehindert?“ Aber genau so, mit Fehltritten und Experimenten, habe ich zu meinem Stil gefunden.

rose coat
Rose is my happy-colour
Inspiration: Valentinstags-look

Rose is my happy-colour

Nach dieser kleinen Exkursion nun zurück zu meiner Rosaliebe, welche dennoch kein Ende nehmen will. Erneut ausgelöst wurde sie von einem Foto von der lieben Kathi von Ketchembunnies, in welchem sie einen knalligen, flauschigen rosa Pulli anhat und so bezaubernd darin aussah, dass ich mich auf die Suche nach so einem Pullover gemacht habe. Mittlerweile habe ich schon einige tolle Oberteile gefunden, doch ich habe noch immer nicht genug bekommen. So kam auch eine Jacke in den Warenkorb.

Meine letzte Liebe die so ausartete und seitdem kein Ende mehr nimmt, ist die Streifenliebe. Vorrangig in Schwarz-Weiß, aber mittlerweile auch schon in anderen Streifenfarben, egal ob auf Kleidern, Shirts, Pullis, Schuhen, Hauben – es ist einfach alles dabei. Und selbst bei meinem zehnten Streifenshirt kann ich, wenn ich beim Shoppen Streifen sehe, nicht mehr daran vorbeigehen.

Fashion: Valentinstags Outfit

Shop the Look:

 
Vagabond Schuhe
Rosa Mantel von H&M
Schuhe Vagabond
Outfitinspiration for Valentinesday
Rosa und Streifen
Details: Schwarz, weiß, rosa

Shop the Look:

 
Vagabond Schuhe
Rose is my happy-colour

Ich nenne es mal so:

Stripes are all I want and rose is my happy-colour!         

Outfit: Streetstyle and my little pony

Outfit: Streetstyle and my little Pony

Outfit: Streetstyle and my little pony

Dieses Outfit hatte ich schon im Kopf, während ich durch den Laden ging und diese Stücke dort hängen sah, denn das schreite nach „Streetstyle„. Normalerweise, wenn ich shoppen gehe, überlege ich mir gut, was ich kaufe, denn am Ende habe ich sonst einen vollen Schrank mit „ich hab nix zum Anziehen“. Doch in diesem Fall stand ich im Pull & Bear auf der Mariahilferstraße und mein Hirn hatte einen Kurzschluss. Ich schaute nicht einmal auf das Preisschild und schon hatte ich diese Momjeans, mit den bestickten Perlen, sowie das My Little Pony Shirt in der Tasche. Im Gegensatz zu früher, als ich noch ein junger Teen war, habe ich diesen Einkauf aber keineswegs bereut. Mittlerweile bin ich schon älter und reifer, kenne meinen Geschmack und meinen Stil und die Fehlkäufe werden immer weniger. Wer meinen Kleiderschrank kennt, weiß, dass ich gern neues ausprobiere und mich auf keinen Kleidungsstil festlege. Mal sportlich, dann wieder elegant. Ob Streetstyle und chic, all over stripes oder knallige Oberteile, in meinem Schrank findet sich alles.

Typical Streetstyle Outfit

Shop my Style:

Beanie, Print Shirt und Mantel

Meine größte Kategorie im Kleiderschrank machen, neben meiner streifenliebe, definitiv meine Oberteile mit Schriftzug und lustigen Aufdrücken aus. Da durfte das My Little Pony Shirt keineswegs in meiner Sammlung fehlen!

Easy im Winter

Übrigens hatte es an dem Tag -8 Grad in Wien und mich bis auf mein Shirt auszuziehen war wohl eine Kurzschlussreaktion, denn jetzt im Nachhinein verstehe ich nicht, wie ich es bei dieser Kälte aushalten konnte. Die Zeit, in der die Fotos geknipst wurden, ging ja noch, aber noch nie kamen mir zehn Minuten Heimweg so lange vor. Ich konnte kaum mehr gehen, da meine Füße taub waren und ich nicht mehr merkte, wann ich auftrat. Von meinen kalten Fingern brauche ich wohl gar nicht zu sprechen – aber was macht man denn nicht für gute Fotos?

Turnschuhe, Spitzensocken und Momjeans

Outfit:

Shirt: Pull and Bear

Jeans: Pull and Bear (ähnlich hier)

Socken: Socken

Armband: Thomas Sabo

Mantel: Primark (ähnlich hier)

Schuhe: Primark (ähnlich hier)

Outfitinspiration
Streetstyle mit Bomberjacke
Love what you do!

Shop my Style:

Inspiration: Bomberjacke auch im Winter
all time fave: braids
bordeaux details; Haube
Print shirt: my little Pony
Lieblingsoutfit von Pull and Bear
Schuh Details
Inspiration: Jeans and print
Details: Armcandy by Thomas Sabo
Life & Colours

Shop my Style:

Leoprint-love for fall

Leoprint-love for fall

Herbstinspiration: Leoprint

Einmal im Jahr ist es so weit, da heißt es Leoprint-love for fall. Jedes Jahr, wenn es kälter wird, darf der Leoprint wieder angezogen werden. Nun ja, „dürfen“ kann man in der Mode ja eigentlich so gut wie alles, wenn es einem gefällt – das ist das Schöne an der Mode! Ich persönlich finde aber, der Leoprint passt am Besten in den Herbst/Winter und auch das nur in Maßen. Ein paar kleine Leodetails werten jedes Outfit auf – ob Haube, Schal oder eine Clutch im Leomuster. Nur nicht zu viel auf einmal. Die Schuhe sind neu in meiner Sammlung und ich freue mich sehr über sie!

Herbstlook
 
Leohaube für kalte Tage
bordeaux für den Herbst
kleine Details als it-piece
Herbstfarben: leo & bordeaux
Leoprint-love for fall
Leoprint - fashion it piece
Im Herbst heist es alles bordeaux und andere Rottöne
 
autumnlook

Was haltet ihr vom Leoprint? Yay or Nay?

Out of my Comfortzone: Mut zum Hut

Out of my Comfortzone: Mut zum Hut

Out of my Comfortzone: Mut zum Hut

Wer kennt das nicht – in seiner Lieblingsjeans und einem gemütlichen Pulli ist es doch am Schönsten! Wie oft sieht man tolle Teile, die man kauft und nach wochenlangem nicht-tragen verstauben sie schon im Kasten? Sie entpuppen sie sich als Fehlkauf, einfach, weil man sich nicht aus seiner Komfortzone raus begeben will.

Mut zum Hut

Mit meiner neuen Reihe „Out of my Comfortzone“ versuche ich, nicht nur mich selbst zu motivieren, mal ungewohntes auszuprobieren, sondern auch euch! Beginnen will ich gleich mal mit mehr Mut zum Hut! So wie viele Fashionistas, musste auch ich einen Hut haben (ich habe nicht nur einen). Doch ich habe meine Hüte noch nie ausgeführt, da sie nicht in meiner Komfortzone liegen – irgendwie sind sie so unpraktisch, obwohl sie ein Outfit doch wirklich aufwerten. Also als Memo an mich für den nächsten tristen, grauen Herbsttag: Mut zum Hut, um etwas mehr Pep in den Alltag zu bringen.

Herbstzeit ist Hütezeit
Felltaschen kommen immer in der kalten Jahreszeit zum Einsatz
mein typisches Herbstoutfit
 
autumninspiration: Hut
Trau dich was! Out of your Comfortzone
Pulloverzeit!
Jamie immer an meiner Seite
Easy Summer Outfit

Easy Summer Outfit

Easy Summer Outfit

Ich bin in Kroatien und hole meinen Sommerurlaub nach. Passend dazu zeige ich euch noch ein von mir gern getragenes Sommeroutfit, passend für Wandertage, einen Tag in der Stadt oder beim Sightseeing, sowie im Urlaub bei einem schönen Badetag, den ich ja zusammen mit meinem Hund für eine frische Abkühlung des Öfteren hatte.

Lieblings Sommerfrisur
Summeroutfit: Shorts and cropped Top
Rucksack im Sommerprint

Shorts, Cropped Top und ein Kimono und das Easy Sommer Outfit steht!

Sommeroutfit Inspiration

Was habt ihr am liebsten getragen? 🙂

My Denim on Denim Look

My Denim on Denim Look

My Denim on Denim Look

Denim on Denim – immer wieder ein Trend, doch für mich persönlich so schwierig zu tragen. Immerzu habe ich das Gefühl, dass es an mir zu streng wirkt. Mit diesem highwaisted Rock im A-Linien Schnitt habe ich beim shoppen echt einen Glückstreffer gelandet. Der Rock ist im patchwork Stil mit verschiedenen Jeansmaterialien und dazu die kupferfarbenen Knöpfe – wie sollte ich mich also nicht in diesen Rock verlieben?

denim-on-denim
 
Denim Streetstyle for Girls
seitliche Flechtung

Ein bisschen habe ich geschummelt – ich trage zwar keine Jeansbluse, doch in diesem Blauton kommt es dem Ganzen schon sehr nah. Ein Nagellack, den ich jeden Sommer wieder auspacke (wobei bei mir aber leider das Fläschchen zerbrochen ist), ist Find me an Oasis von Essie. Neben Fiji und Bikini so tiny von Essie, sowie einem satten Weiß meine Musthave Farben für den Sommer.

Highwaisted A-linien Rock
Find me an Oasis
 
Glow darf im Gesicht nicht fehlen
Outfitinspiration: Feels like Spring

Feels like Spring – Outfitinspiration

Outfitinspiration: Feels like Spring
Nahofnahme Outfit mit Fake- Lederlegging

Ich kann es kaum erwarten, bis es endlich warm und frühlingshaft wird. Doch kaum scheint mal die Sonne und es erweckt den Anschein, dass es warm wird, schon regnet es am Tag darauf wieder für drei Tage und die Sonne will sich nicht mehr blicken lassen.

Um die wenigen Sonnenstunden zu nutzen, muss man schnell hinaus, denn es bleibt nicht viel Zeit. Umso schöner sind die regenfreien Stunden. Und genau für diese ist meine heutige Outfitinspiration gedacht.

mein Frühlingslook mit Pastell, Chucks und Jeansjacke

Ich kann es schon gar nicht mehr abwarten, die Wintersachen ganz hinten in den Schrank zu schieben, meine Chucks und Sneakers auszupacken und mit Pastellfarben den Tag zum strahlen zu bringen. Auch meine Jeansjacken (ja ich habe mehrere) dürfen wieder an die frische Luft. Meine oversized Jeansjacke von Bik Bok, die ich letzten Sonner gekauft habe, ist jedoch meine Liebste. Im Winter erkennt man nicht viel unter den dicken Mäntel und dem langen Schal, im Frühling mag ich den Mix aus verschiedenen Materialien – die Fake-Lederleggings wurde eh den ganzen Winter nicht ausgepackt, damit wäre ich erforen. Da es doch noch recht Frisch ist, muss auch noch ein flauschiger Sweater – aber in einem schönen frühlingshaften Pastellton – her. Für noch mehr Farbe, denn dunkel und grau war es den Winter über lang genug, kombiniere ich dazu eine Tache mit Blumenprint.

Spring Outfitinspiration Nahaufnahme Frühlingsoutfit
Weiße Converse Nahaufnahme mit Blumen
Frisur: Haare Halfup mit Spange zusammen gebunden
Nahaufnahme Tasche mit Blumenmuster
Nahaufnahme von Conversschuhe und Tasche mit Blumenprint