Beiträge

Outfit: City Strolls in Jesolo

City Strolls in Jesolo

Jetzt, wo es wieder kälter wird – Hallo Herbst – schwelge ich in Erinnerungen an den letzten Urlaub. Mittlerweile muss ich schon wieder Socken tragen und die Jacke wurde bereits aus dem Schrank geholt. Umso mehr vermisse ich die City Strolls in Jesolo – Kleidchen, Slippers und über 30 Grad. Wie gern hätte ich das jetzt! Wenn es nach mir gehen würde, dürfte es wohl nie einen Jahreszeitenwechsel geben.

Sommerkleid
Outfitinso: dress
Daniel Wellington and black and white stripes

Outfit: City Strolls in Jesolo

Da ich meinen Hund in Jesolo mithatte, kamen die City Strolls auch nie zu kurz – denn mindestens zwei Stunden täglich gingen wir mit dem Hund spazieren. Auf der kilometerlangen Einkaufsstraße konnte man ewig spazieren. Da dies aber für den Hund auf Dauer nicht so spannend war, haben wir uns auch mal ein, zwei Straßen weiter getraut und es gab viele schöne Plätzchen zu entdecken. Von Kirchen, Wiesen für den Hund über günstigere Supermärkte bis hin zu einem kleinen Bächlein. Wir hätten auch oft versucht, einfach nur das Ende der Einkaufsstraße zu sehen, doch nicht einmal mit dem Rad sind wir so weit gekommen.

Outfit-inspiration: summervibes
Outfit: City Strolls in Jesolo
schwarze Fell-slippers mit Perlen
Outfit: City Strolls in Jesolo
Gestreiftes Kleid mit Quasten
Sommerkleid: schwarz-weiß gestreift

Outfitdetails:

Kleid: Shein

Slippers: Primark (ähnlich)

Spaziergänge in Jesolo mit Hund
Outfitdetails

Chic in Flats

Wer von euch kennt diese Anlässe, an denen man chic sein muss, beziehungsweise sogar will? Ich meine, wer putzt sich denn nicht gerne auf? Nur auf die hohen Schuhe könnte ich oft gerne verzichten! Aber wer sagt denn, dass es immer hohe Absätze sein müssen? Gerade zu kleineren Anlässen, wie Geburtstage und Familienfeiern, packe ich gerne die flachen Schuhe aus. Vor allem weiße Schuhe machen sich bei solchen Gelegenheiten echt gut.

Chic in Flats

Outfit Details:

Rock – via Zalando

Body – Topshop

Schuhe – Topshop

Uhr – Daniel Wellington

Life & Colours by Ines
Back details

Outfit: Chic in Flats

Das Outfit ist easy to go für den Winter. Mit dem Samtbody ist man doch recht gut zusammengepackt, dass einem nicht kalt wird und mit dem midi langen Rock wird man trotz Minustemperaturen nicht schief angeschaut. Auf roségoldene Details kann ich, wie immer, nicht verzichten – ob in meiner Wohnung, als Schmuck, auf den Schuhen oder sogar beim Lidschatten.

Outfitdetails

Shop the Look:

Fashionoutfit
Inspiration: Chic in Flats
Uhr: Daniel Wellington
Outfit: Chic in Flats
Shoeas Roségold Topshop
Nude Lipstick Essence
Nude Fave

Shop the Look:

Outfit für einen besonderen Anlass

Wer kann, so wie ich, einfach nicht genug von Roségold bekommen?

Outfit: Streetstyle and my little pony

Outfit: Streetstyle and my little Pony

Outfit: Streetstyle and my little pony

Dieses Outfit hatte ich schon im Kopf, während ich durch den Laden ging und diese Stücke dort hängen sah, denn das schreite nach „Streetstyle„. Normalerweise, wenn ich shoppen gehe, überlege ich mir gut, was ich kaufe, denn am Ende habe ich sonst einen vollen Schrank mit „ich hab nix zum Anziehen“. Doch in diesem Fall stand ich im Pull & Bear auf der Mariahilferstraße und mein Hirn hatte einen Kurzschluss. Ich schaute nicht einmal auf das Preisschild und schon hatte ich diese Momjeans, mit den bestickten Perlen, sowie das My Little Pony Shirt in der Tasche. Im Gegensatz zu früher, als ich noch ein junger Teen war, habe ich diesen Einkauf aber keineswegs bereut. Mittlerweile bin ich schon älter und reifer, kenne meinen Geschmack und meinen Stil und die Fehlkäufe werden immer weniger. Wer meinen Kleiderschrank kennt, weiß, dass ich gern neues ausprobiere und mich auf keinen Kleidungsstil festlege. Mal sportlich, dann wieder elegant. Ob Streetstyle und chic, all over stripes oder knallige Oberteile, in meinem Schrank findet sich alles.

Typical Streetstyle Outfit

Shop my Style:

Beanie, Print Shirt und Mantel

Meine größte Kategorie im Kleiderschrank machen, neben meiner streifenliebe, definitiv meine Oberteile mit Schriftzug und lustigen Aufdrücken aus. Da durfte das My Little Pony Shirt keineswegs in meiner Sammlung fehlen!

Easy im Winter

Übrigens hatte es an dem Tag -8 Grad in Wien und mich bis auf mein Shirt auszuziehen war wohl eine Kurzschlussreaktion, denn jetzt im Nachhinein verstehe ich nicht, wie ich es bei dieser Kälte aushalten konnte. Die Zeit, in der die Fotos geknipst wurden, ging ja noch, aber noch nie kamen mir zehn Minuten Heimweg so lange vor. Ich konnte kaum mehr gehen, da meine Füße taub waren und ich nicht mehr merkte, wann ich auftrat. Von meinen kalten Fingern brauche ich wohl gar nicht zu sprechen – aber was macht man denn nicht für gute Fotos?

Turnschuhe, Spitzensocken und Momjeans

Outfit:

Shirt: Pull and Bear

Jeans: Pull and Bear (ähnlich hier)

Socken: Socken

Armband: Thomas Sabo

Mantel: Primark (ähnlich hier)

Schuhe: Primark (ähnlich hier)

Outfitinspiration
Streetstyle mit Bomberjacke
Love what you do!

Shop my Style:

Inspiration: Bomberjacke auch im Winter
all time fave: braids
bordeaux details; Haube
Print shirt: my little Pony
Lieblingsoutfit von Pull and Bear
Schuh Details
Inspiration: Jeans and print
Details: Armcandy by Thomas Sabo
Life & Colours

Shop my Style:

When you find your perfect black dress

When you find your perfect black dress

Spätestens seit Coco Chanel will jeder das perfekte kleine Schwarze für seinen Kleiderschrank finden – doch das ist gar nicht so einfach! Ich habe viele schwarze Kleider, doch in diesem Jahr habe ich meinen absoluten Liebling gefunden. Dies geschah, während ich verzweifelt nach passenden Kleidern für diverse Hochzeitsfeiern, die heuer anstanden, gesucht habe. Die Fotos sind zwar schon vom Sommer (irgendwie ist der Beitrag dann damals untergegangen), aber ich weiß, dass es gerade während den Festtagen wieder einige Gelegenheiten geben wird, dieses Kleid zu tragen.

black dress

shop it

 
Kiomi Sandaletten in Roségold
Inspiration: festive outfit
shoes
throwback to summer
Coco Chanel: das kleine Schwarze

shop it

 
Kiomi Sandaletten in Roségold
Out of my Comfortzone: Mut zum Hut

Out of my Comfortzone: Mut zum Hut

Out of my Comfortzone: Mut zum Hut

Wer kennt das nicht – in seiner Lieblingsjeans und einem gemütlichen Pulli ist es doch am Schönsten! Wie oft sieht man tolle Teile, die man kauft und nach wochenlangem nicht-tragen verstauben sie schon im Kasten? Sie entpuppen sie sich als Fehlkauf, einfach, weil man sich nicht aus seiner Komfortzone raus begeben will.

Mut zum Hut

Mit meiner neuen Reihe „Out of my Comfortzone“ versuche ich, nicht nur mich selbst zu motivieren, mal ungewohntes auszuprobieren, sondern auch euch! Beginnen will ich gleich mal mit mehr Mut zum Hut! So wie viele Fashionistas, musste auch ich einen Hut haben (ich habe nicht nur einen). Doch ich habe meine Hüte noch nie ausgeführt, da sie nicht in meiner Komfortzone liegen – irgendwie sind sie so unpraktisch, obwohl sie ein Outfit doch wirklich aufwerten. Also als Memo an mich für den nächsten tristen, grauen Herbsttag: Mut zum Hut, um etwas mehr Pep in den Alltag zu bringen.

Herbstzeit ist Hütezeit
Felltaschen kommen immer in der kalten Jahreszeit zum Einsatz
mein typisches Herbstoutfit
 
autumninspiration: Hut
Trau dich was! Out of your Comfortzone
Pulloverzeit!
Jamie immer an meiner Seite
Hose: Culottes

Culottes

stripes: schwarz-weiß gestreift

Lange bin ich um diesen Trend herum geschlichen, obwohl mir der Look so gut gefiel. Doch egal, wie oft ich beim Shoppen Culottes gesehen habe, ging ich immer mit dem Gedanken „ich bin zu klein, das steht mir nicht“ an ihnen vorbei. Es mal doch zu probieren inspirierte mich Leonie Rachel mit ihren tollen Looks. Ich bewundere sie dafür, dass sie sich nichts vorschreiben lässt und einfach trägt, was ihr gefällt. Und das kann sich sehen lassen! Leonie zeigt, dass man nicht die größte sein muss und dass Trends nicht nur für einen bestimmten Körperbau gemacht sind. So habe ich gelernt: wenn es einem gefällt und man sich wohl darin fühlt, dann strahlt man das auch aus und so sieht jedes Outfit gut an einem aus.

Jutebeutel vom Feschmarkt: May the fesch be with you
lower Summerlook

Jetzt wo ich mir meine ersten Culottes (ich habe gleich zwei Paar gekauft) habe, kann ich gar nicht mehr genug davon bekommen. Jedes Mal wenn es etwas kühler war und das Thermometer nicht gerade 30°+ anzeigte, habe ich zu dieser Hose gegriffen.

Outfitinspiration: Culottes

Mit dabei ist mein Jutebeutel – was würde ich nur ohne Jutebeutel im Alltag machen? Meine Sammlung ist riesig und es gibt nichts Praktischeres an einem Uni und Arbeitstag. Es lockert jedes Outfit auf und es ist immer alles dabei. Diesen Jutebeutel habe ich bei meinem Besuch beim Fesch‘markt ergattert. Der Fesch‘markt ist schon lange vorbei – doch es gibt immer ein nächstes Jahr! Wer mehr darüber erfahren will, sollte hier vorbeischauen.

Hose: Culottes
Jutebeutel vom Feschmarkt: Wieasdas mochst is fesch!

Ein gestreiftes Shirt darf bei mir natürlich nicht fehlen und weiße Sneakers machen den lässigen Sommerlook komplett. Auch wenn die Temperaturen mittlerweile stark gesunken sind, trägt sich die Culottes auch noch prima im Herbst.

Outfit with Culottes
 
Trend: Nude Lips
My Denim on Denim Look

My Denim on Denim Look

My Denim on Denim Look

Denim on Denim – immer wieder ein Trend, doch für mich persönlich so schwierig zu tragen. Immerzu habe ich das Gefühl, dass es an mir zu streng wirkt. Mit diesem highwaisted Rock im A-Linien Schnitt habe ich beim shoppen echt einen Glückstreffer gelandet. Der Rock ist im patchwork Stil mit verschiedenen Jeansmaterialien und dazu die kupferfarbenen Knöpfe – wie sollte ich mich also nicht in diesen Rock verlieben?

denim-on-denim
 
Denim Streetstyle for Girls
seitliche Flechtung

Ein bisschen habe ich geschummelt – ich trage zwar keine Jeansbluse, doch in diesem Blauton kommt es dem Ganzen schon sehr nah. Ein Nagellack, den ich jeden Sommer wieder auspacke (wobei bei mir aber leider das Fläschchen zerbrochen ist), ist Find me an Oasis von Essie. Neben Fiji und Bikini so tiny von Essie, sowie einem satten Weiß meine Musthave Farben für den Sommer.

Highwaisted A-linien Rock
Find me an Oasis
 
Glow darf im Gesicht nicht fehlen
the sporty elegant

Outfit: the sporty elegant

the sporty elegant

The sporty elegant – schick und doch gemütlich im Alltag. Eigentlich gibt es zu dem Look nicht viel zu sagen 😀 Aber wollen wir mal nicht so sein. Der Look schreit nach Frühling, Wärme und 25° oder mehr. Da können die Sommerferien nicht mehr weit weg sein! Er beinhaltet Streifen – und ich bin das totale Streifenmädchen. Dazu ein weißes Shirt, denn neben gestreiften und schwarz-weißen Teilen ist weiß mein Liebstes! Auch meine Statementketten-Sucht wird bei dem Outfit gestillt. Und das gemütlichste an dem Outfit, was auf keinen Fall fehlen darf, sind natürlich Sneakers! Ich sag ja: es gibt nicht viel zu sagen – alle Dinge, die ich liebe, vereint.

mein liebstes Outfit für warme Tage

 

Outfit gemütlich und schick zugleich
Asos Halskette
Weißes Basic Shirt Zalando
Outfit perfekt für warme Tage

 

Fashionoutfit: Pop of Colour

Pop of Colour

Fashionoutfit: Pop of Colour

Dass ich die Kombi aus Schwarz und Weiß liebe, ist kein Geheimnis – und dabei muss es nicht unbedingt immer gestreift sein. Ein kleiner „Pop of Colour“ macht die Schwarz-Weiß(-Grau)-Kombi frühlingshafter. Gelb entpuppt sich, wie man in vielen Zeitschriften und Online-Shops gut erkennen kann, als die Trendfarbe für diese Saison. Und auch ich konnte nicht die Finger davon lassen! Eigentlich mochte ich Gelb in meiner Garderobe nie besonders gern. Doch irgendwie habe ich Gefallen daran gefunden, zu einfachen Outfits diese knallige Farbe (auch Neon und Senfgelb versteckt sich mittlerweile in meinem Kleiderschrank) zu kombinieren.

Pop of Colour
Fashioninspiration: Farbe Gelb

Außerdem darf meine neue verspiegelte Sonnenbrille aus der Coachella-Kollektion von H&M nicht fehlen! Hier könnt ihr einen weiteren Look mit dieser Brille sehen: Sweater-Weather in Spring

Auch meine Sneakers dürfen nicht fehlen! Warum ich diese Sneakers so liebe, könnt ihr hier lesen: Plateaus are a short girl‘s best friend!

Gelbe Tasche und verspiegelte Brille
Half up: Bloggertrendfrisur
Frühlingstrend: Gelbe Accessoires
Ein Farbklecks im Frühling
Trendfarbe Gelb tragen: Gelb im Alltag
Coachella verspiegelte Sonnenbrille für den Frühling
Outfit für den Frühling

Sweater-Weather in Spring

Outfit für den Frühling

Sweater Weather in Spring – oh ja es ist das perfekte Wetter für einen kuscheligen weichen Pulli! Jedoch nicht wie im Herbst, wenn es kalt ist, sondern wie im Frühling, wenn die Temperaturen perfekt für einen lässigen Sweater sind. Den Pulli habe ich bei Zara entdeckt und mich sofort in ihn verliebt! Ich könnte den locker fallenden Sweater jeden Tag anziehen. Perfekt für den Frühling, denn auch wenn wir schon die 20 Grad Marke geknackt haben, ist es doch recht unbeständig mit viel Wind und gerade im April ist auf das Wetter kein Verlass.

Gemütlicher Leichter Sweather von Zara
Verspiegelte Sonnenbrille als Statement

Diese Outfit-Fotos entstanden gestern im Tiergarten Schönbrunn. Denn ich habe jetzt eine Jahreskarte für den Zoo und freue mich so sehr darüber! Es ist nicht schlimm wenn ich eine Tierfütterung verpasse, denn ich weiß ich kann jederzeit einfach wieder vorbeikommen. 😉

Outfit für einen Tag im Zoo

Auch meine Braids waren perfekt für den gestrigen Tag. Denn es war trotz Sonne doch recht windig – keine fliegenden Haare im Gesicht und keine Haare im Nacken. Schon seit Jahren genieße ich die Vorzüge dieser Frisur. Abends einfach mit Nassen Haaren schlafen gehen, davor Zöpfe flechten und am nächten Morgen mit perfekten Wellen aufwachen. Aber auch für den Alltag eignet sich diese Frisur sehr gut – nicht umsonst haben viele Blogger diese Frisur für sich entdeckt.

Ein strahlendes Gesicht: das Musthave für den Frühling

Ignoriert die Strähne die nicht mehr in der Flechtung ist – nach einem ganzen Tag im Zoo haben meine Haare ganz schön was mitgemacht 😀

Endlich Frühling mit der Perfekten Frisur

Ein weiterer Favorit sind meine Accessoires. Nach einem langen Winterschlaf dürfen die Sonnenbrillen wieder raus ans Tageslicht. Mit einer verspiegelten Brille kann man perfekt unbeobachtet andere Leute beobachten. 😉 Vor allem meine Ringe habe ich sehr vermisst. Im Winter finde ich  Ringe sehr unpraktisch – hauptächlich da ich nicht ohne Handschuhe aus dem Haus kann. Sobald die Handschuhe zuhause bleiben können, zieren verschiedenste Ringe meine Hände. Denn so wie schon letzte Saison, liebe ich es, Knöchelringe miteinander zu kombinieren.

Musthave Accessoires im Frühling
Sweater-Weather in Spring
Französische Zöpfe: Musthave für den Frühling