Beiträge

All about long lasting Lips

All about long lasting Lips

In wenigen Tagen ist Valentinstag – und wer will nicht, dass der Lippenstift hält? Meine Sammlung an Lippenprodukten ist riesig, vor allem was das Drogeriesegment (bis 15 €) angeht. Das bedeutet, ich habe viel ausprobiert und habe auch da vor allem meine Lieblinge gefunden, auf welche ich mich verlassen kann, wenn es darauf ankommt. Ich meine, wer möchte am Valentinstag sein Date alle halben Stunden verlassen, um zu sehen, ob noch alles sitzt? Und gerade wenn man Essen geht, ist angeschmiertes Geschirr auch nicht gerade sexy! Übrigens, ein kleiner Funfact: der Valentinstag oder auch Tag der Liebenden geht auf den Heiligen Valentin zurück und fällt heuer nur aus Zufall auf einen Dienstag. Als Kind dachte ich ja, der „Valen(d)ienstag“ wäre wirklich immer an einem Dienstag.

Tipps & Tricks – All about long lasting Lips:

Lippenpeeling

Lippenpeeling

Etwas, was ich selbst eher nur sporadisch mache, beziehungsweise nur zu besonderen Anlässen, oder wenn meine Lippen mega trocken sind: meine Lippen peelen. Ein Lippenpeeling kann man sich ganz einfach zuhause selbst machen, es gibt sie aber auch zur Genüge bei Müller, Lush und Kiko zu kaufen. Mein Lippenpeeling steht im Bad, so habe ich es für meine Morgenroutine gleich parat.

Lippenpflege

Lipbutter von Korres: meine liebste Lippenpflege

Direkt nach dem Peelen kommt eine ordentliche Schicht Pflege, die während dem Schminken gut einziehen kann. Wie schon so oft erwähnt, ist meine Neuentdeckung und bisher liebste Lippenpflege der Lipbalm von Korres. Wieso die Liebste, denn auch da habe ich gefühlt eine ganze Lade mit Labellos und Tigelchen? Der Lipbalm ist nämlich der Erste, bei dem ich sowohl langfristig, als auch akut einen Unterschied gemerkt habe.

Lipbase

Lipbase MAC

Wenn ich fertig geschminkt bin, trage ich mit einem Wattepad die überschüssige Lippenpflege ab und verwende dann eine Lipbase. Auch da habe ich schon viele verwendet. Die angenehmste und meine Liebste ist die Lipbase von MAC. Auch die Base lasse ich kurz einwirken.

Lipliner

Lipliner Drogerie

Lipliner gibt es in der Drogerie unzählige, doch ich kann sagen, gerade beim Liner muss man echt nicht unbedingt viel Geld ausgeben. Denn selbst die Günstigsten, wie von Essence und Catrice, haben eine tolle Qualität, halten lange und haben eine große Farbauswahl. Auch die Lipliner von Trend it Up kann ich nur empfehlen, ihre Farbauswahl ist wunderschön und sehr speziell – leider gibt es die Marke nur bei DM Deutschland. Ich umrande mit dem Liner nicht nur meine Lippen, sondern fülle sie mit der Farbe komplett aus.

Lippenstift

Lipstick NYX

Im Normalfall würde ich jetzt einfach einen Lippenstift auftragen, denn auch das hält wirklich gut. Da ich aber auf meinem Weinglas keine Lippenstift-Reste haben will, verwende ich ein mattes Lipgloss. Ich habe vor kurzem die Liquid Lipsticks von NYX entdeckt und bin begeistert. Sowohl die Lip Lingerie Reihe, als auch die Liquid Suede Cream Lipsticks sind tolle Produkte. Mein absoluter Liebling neben der Soft Matte Lip Cream in der Farbe London (was zu meinem liebsten Alltagslippenstift geworden ist), ist der Liquid Suede in der Farbe Soft Spoken.

Als kleiner Tipp: lieber nur eine dünne Schicht verwenden, so kann sich nichts abtragen und wer Probleme mit ausgetrockneten Lippen hat, sollte zwischen Lipliner und Lipgloss noch eine hauchdünne Schicht Lippenpflege auftragen (da kann es auch ruhig eine weniger gut pflegende sein). So trocknen die Lippen trotz matten Tönen während des Abends nicht aus.

All about long lasting Lips

Mit all diesen Schritten, auch wenn es sehr viele sind (ich mache es auch nicht jeden Tag), ist man gewappnet für ein tolles Date, einen netten Abend mit Freunden oder ein leckeres Essen mit der Familie. Einfach mit Menschen, die man gerne hat!

Produktefür Pflegeroutine: Alles was meine Haut im Frühling Braucht

Alles was meine Haut im Frühling braucht – Pflegeroutine

Produktefür Pflegeroutine: Alles was meine Haut im Frühling Braucht

Oh wie sehr habe ich mich schon auf den Frühling gefreut. Die warme Jahreszeit ist einfach so viel besser als Regen, Wind, Kälte und Schnee.
Auch wenn der Frühling von den Temperaturen und dem Wetter her recht unbeständig ist, es wird doch deutlich wärmer. So wie auch der dicke Winterpulli und die Stiefel eingemottet werden, ändert sich vorallem meine Hautpflege. Aber auch bei dekorativer Kosmetik habe ich Lust auf frischere Farben.
Ich habe eigentlich sehr trockene Haut und im Winter bekomme ich oft sehr trockene, verhornte Hautstellen welcher ich mit einem starken Peeling und einer reichhaltigen Gesichtscreme versuche vorzubeugen. In diesem Beitrag zeige ich euch meine Pflegeroutine und alles, was meine Haut im Frühling braucht.

Hautpflege

Produkte für meine Hautpflege im Frühling

Im Frühling bzw. sobald es wärmer wird, wechsle ich zu einer leichteren Gesichtscreme. Zurzeit verwende ich die Mandelblüten Hautzart von Kneipp. Auch Gesichtswasser, sowie Serum sind bei mir ein Muss. Im Frühling verwende ich aber ein leichteres Serum, nämlich das Aqua Feuchtigkeits Serum von Balea – dieses hat eine angenehme Textur, spendet Feuchtigkeit, zieht aber schnell in die Haut ein und fühlt sich sehr erfrischend an. Als Augencreme verwende ich zurzeit das Pflegende Augengel Bio-Wildrose & Grüner Bio-Tee von Lavera.

Teint

Produkte: Bronzer für einen frischen Teint im Frühling

Auch wenn es bei vielen sehr beliebt ist, auch im Winter Sonnenschutz zu verwenden, verzichte ich darauf – außer natürlich beim Skifahren. Denn eigentlich habe ich, was Sonne angeht, eine eher unempfindliche Haut und mit Sonnenbrand habe ich nicht wirklich zu kämpfen. Da im Frühling die Sonneneinstrahlung doch recht stark werden kann, verwende ich in den wärmeren Jahreszeiten Sonnenschutz – auch im Alltag. Da es aber schnell gehen muss und ich nicht so lange mit dem Schminken warten will, verwende ich Moderate Protection Emulsion von Avéne, welche schnell einzieht. Um die Blässe der Wintermonate aus meinem Gesicht zu bekommen, verwende ich ein Selbstbräunungskonzentrat. Das Addition Concentré Eclat von Clarins erzeugt eine schöne leichte Bräune, ohne Orange zu wirken. Je öfter man es verwendet, desto intensiver wird es. Ich verwende es zirca 3 mal in der Woche um meinen gewünschten Effekt zu erzielen. Davon kommen ca. drei Tropfen zu meiner Nachtcreme dazu. Morgens wache ich mit einem gleichmäßigen, sehr leichten Teint auf. Auch der Bronzer darf wieder ausgepackt werden. Während ich im Winter nur konturiere und Blush auftrage, da mir Bronzer bei den Temperaturen sehr unnatürlich erscheint, kann ich im Frühling und Sommer fast nicht darauf verzichten. Sobald die Sonne rauskommt, kann man sich so schon einen sonnengeküssten Teint zaubern. Am liebsten verwende ich den Manhattan Bronzer in der Farbe Moroccan Sun aus der Glowing Goddess LE.

Lippen

Lippenstifte für den Frühling

Vorallem im Frühling habe ich Lust auf knallige Lippen, denn bis auf Weihnachten (wo der Rote Lippenstift ausgepackt wurde) habe ich fast 5 Monate nur Nude und Roséfarbene Lippenstifte getragen. Sobald die Sonne rauskommt, darf es auf den Lippen dann knallen. Auch die Peach-Farben passen für mich nur in die warme Jahreszeit. Mein liebster Frühlingston ist aber eindeutig die Soft Sensation Lipcolor Butter in der Farbe Cheeky Girl von Astor. Außerdem freue ich mich darauf, nun endlich den Chanel Lippenstift in der Farbe 450 Ina zu tragen, welchen ich zu Weihnachten von meiner Mama geschenkt bekommen habe.

Knallige Farben und peachfarbene Lippen
Lippenstifte in den knalligsten Farben

Nach einem grauen Winter brauche ich einfach wieder etwas Frisches und bunte Farben. Auch wenn es dann wiedermal regnet und stürmt, was im April nicht sehr unwahrscheinlich ist, sorgt ein knalliger Lippenstift für gute Laune – denn der Sommer ist nun nicht mehr all zu weit weg 🙂