Beiträge

Rezept für Nutellapizza

Schokopizza

Eine Nutellapizza ist definitiv jede Sünde Wert und sonntags hat sowieso nichts Kalorien 😉

Rezept für Nutellapizza

Das Internet ist voll davon: Nutellapizza – das zurzeit meist gehypte soulfood. Zuletzt brachte selbst Dr. Oetker seine eigene Schokopizza raus. Doch wieso nicht einfach selbst machen und der Kreativität freien Lauf lassen? Dasselbe habe ich mir auch letztes Wochenende gedacht und die nötigen Zutaten dafür gekauft. Die Lange liste hält sich in Grenzen, denn viel habe ich nicht benötigt, bzw. hatte bis auf den Pizzateig alles zuhause. Essentiell für meine Schokopizza ist die Choco-Creme auch Duo-Creme genannt. Ich habe es schon öfter erwähnt.. wenn ich mal ein Glas Choco-Creme anfange ist das gute Stück in weniger als zwei Wochen leer. Ich bin kein Nutella-fan, dafür liebe ich die Choco-Creme welche ich immer bei Lidl kaufe umso mehr.

Zutaten für die Schokopizza:

Choco Duo vs Nutella

Pizzateig (in meinem Fall gekauft, man kann den Teig aber auch selbst machen)

Ein Schoko-Aufstrich eurer Wahl (in meinem Fall Choco-Creme)

Weiße Schokodrops

Obst Eurer Wahl

Zubereitung der Schokopizza:

Zubereitung: Pizzateig

Den Teig ausrollen und die Schokodrops verteilen und in den Teig drücken. Laut Packungsanleitung den Teig zehn Minuten backen lassen. Den Teig aus den Ofen Nehmen und mit Schokoaufstrich bestreichen und noch mit ein paar Schokodrops bestreuen. Obst eurer Wahl Aufschneiden und die Pizza belegen. Nochmals alles für fünf Minuten im Ofen backen lassen und am besten noch warm essen.

Nutellapizza mit Bananen und Himbeeren
Hype: süße Pizza
Rezept: Schokopizza
selbstgemachte Schokopizza

Habt ihr den hype auch schon ausprobiert bzw wie steht ihr zu Nutella? 😀

Berlin: Brandenburger Tor

When in Berlin | Youtube fma

Zuerst einmal zur deutschen Bundeshauptstadt: ich liebe Berlin! Ich muss mich mal kurz outen: jahrelang habe ich mir Berlin – Tag & Nacht angesehen (uupsi)… Am liebsten mochte ich jedoch die Szenen, in denen einfach nur Berlin-Impressionen gezeigt wurden. Damals habe ich schon gesagt: Ich will nach Berlin! Im Jahr 2014 bin ich dann mit meinem Freund zum ersten Mal in Berlin gewesen und (obwohl ich mir eigentlich nicht so viel erwartet hatte von Stadt) habe ich mich sofort verliebt. Anders war mein erster Besuch in London – ich hatte große Erwartungen und wurde nicht enttäuscht, aber auch nicht großartig überrascht. Wir haben uns so gut wie jede Sehenswürdigkeit angesehen, sind auf jeden Turm und jede Aussichtsplattform gestiegen und waren eben richtige Touries. Im Herbst 2016 hatte ich wieder die Möglichkeit nach Berlin zu fliegen und ich würde am liebsten sofort wieder hin!

Berlin: Brandenburger Tor
Travel: Berlin

Nicht nur, dass der Trip selbst unglaublich aufregend war, da ich zum ersten Mal alleine geflogen bin und alleine die Stadt erkunden musste. Ich war dadurch ganz auf mich alleine gestellt, musste mich auf meinen Orientierungssinn verlassen (der meist nicht sehr gut ist) und doch bin ich am Ende dieses Kurzurlaubs unglaublich stolz auf mich gewesen. Andere machen das jede Woche, für mich aber war es eine komplett neue Erfahrung, für die ich sehr dankbar bin (und ich würde es wieder machen). Anders zu meinem ersten Berlin-Trip konnte ich die Stadt abseits des Touri-Seins entdecken, da ich mir richtig Zeit nehmen konnte, durch die Stadt herum zu strandeln, an den Hotspots Berlins zu verweilen und Leute zu beobachten. Und nicht zu vergessen zu shoppen, denn ich bin einfach von einer Einkaufsstraße zur anderen, von Shoppingcenter zu Shoppingcenter gefahren und habe mich ausgetobt.

Impressions: When in Berlin

When in Berin

Mittlerweile sind sechs Monate vergangen. Wieso es so lange gedauert hat, einen Beitrag darüber zu schreiben? Ich hatte meine Kamera mit und habe versucht, alles mit zu Filmen. Die Betonung liegt auf „versucht“, denn zu dem Zeitpunkt habe ich noch keine Instastorys gemacht, habe mich nicht getraut mit der Kamera zu reden und eine Ahnung vom Filmen und vom Schneiden hatte ich auch nicht. Nicht, dass ich jetzt mehr Ahnung hätte, aber genau darum hat es so lange gedauert. Videosequenzen finden, die brauchbar sind und dann die Zeit finden (neben vielen anderen Projekten) sich hinzusetzen und zu schneiden. In meinem Fall hat mein Freund das Video geschnitten, ohne ihn hätte es vielleicht noch zwei Jahre oder mehr gedauert. Währenddessen habe ich ein persönliches „How-To“-Tutorial bekommen. Es wird sich zeigen, wie viel ich mir selbst gemerkt habe. Und jetzt endlich zum eigentlichen des heutigen Beitrags: mein allererstes Youtube-Video über meine Berlin Impressionen. Seid nachsichtig mit der Videoqualität und habt viel Spaß! 🙂

Youtube: Berin Impressions

 

Watch out:

Es werden einige Videos folgen, wenn ihr sie nicht verpassen wollt, abonniert mich direkt auf Youtube! 🙂

Gewinnspiel, NYX und Februar Favoriten

Februar Favoriten – Gewinnspiel

Wow, ein weiterer Monat ist um – das ging ja schnell! Und das sage ich etwa nicht als Floskel, weil das gefühlt jeder Blogger/Youtuber sagt, sondern er verging wirklich schnell! Nicht nur, dass dieser Monat nur 28 Tage hatte, ich hatte Uni-Ferien und habe mir ziemlich viel vorgenommen – was ich ehrlich gesagt eh nicht alles geschafft habe. Die To-Do Liste war sehr lang, die Tage und Wochen vergingen, ich habe von meinem einmonatigen Selbstversuch einiges mitnehmen können und wir kommen damit auch schon zum ersten Favoriten.

Lifestyle

Ferien und ein Monat voller Bloggen

Recap: Wie war mein Monat als Vollzeitblogger?

Ich schätze mal, ein Favorit eines jeden Studenten sind, neben den üblichen Sommerferien, die Semesterferien, welche den ganzen Februar andauern. Dieses Mal habe ich mir für die Ferien einiges vorgenommen. Nicht nur für den Hund wollte ich mir viel Zeit nehmen und mit ihm in Wien möglichst viel unternehmen (ich habe Orte besucht, die gerade mit Hund sehr besonders sind, ich war etwa am Himmel oder im Augarten), auch die Wohnung musste endlich auf Vordermann gebracht werden. Und für meinen Blog habe ich mir in den Kopf gesetzt, die lernfreie Zeit zu nutzen und zu probieren, wie es ist, jeden Tag zu bloggen (es war eine große Herausforderung mit vielen ups and downs, aber mehr dazu lest ihr hier). Alles in allem habe ich aber die Zeit sehr genossen und es hat mir viel Freude bereitet. Die Wohnung gefällt mir jetzt wirklich gut, ich hatte Zeit, mich mal richtig auf mein Hobby, das Bloggen, zu konzentrieren und ich habe wirklich schöne Orte in Wien gesehen, die ich in meiner Freizeit sicher öfter mit meinem Hund besuchen werde. Denn wenn es meinem Hund gut geht, er vieles entdeckt und sich auspowern kann, dann geht es auch mir gut.

Oscars

Zum ersten Mal habe ich mir die Academy Awards angesehen – zwar nicht in der Oscarnacht, aber dafür gleich am nächsten Morgen. Und Wow, diese Preisverleihung dauert ja ewig! Aber zum Glück bin ich Serienjunkie und dadurch im langen Sitzen und in den Bildschirm schauen geschult. Ich hätte mir nicht gedacht, dass es neben der Preisverleihung selbst so lustig ist und werde nun die nächsten Jahre auch wieder zu den Oscars zuschalten. Außerdem überlege ich mir, ab und zu die Jimmy Kimmel Show anzusehen (obwohl die ja auch immer sehr spät, nachts ausgestrahlt wird).

Fashion

Haare

Short hair, don‘t care!

Ich glaube, ich habe es mittlerweile schon oft gesagt und alle wissen es schon: ich habe meine Haare geschnitten! Es ist ein drastischer Unterschied zu der Art, wie ich sonst meine Haare getragen habe, aber ich liebe es! Aus diesem Grund ein ganz großer Favorit und damit setze ich nun endlich ein Strich unter dieses Thema, denn ich denke, ich habe im Februar genug über Haare geredet.

Rosa, Netzstrümpfe sowie Rüschchen & Volants

Wenn ich das bisherige Modejahr 2017 beschreiben müsste, wäre es genau so: Rosa, Netzstrümpfe sowie Rüschchen & Volants. Noch nie war ich in irgendwelche Trends so verliebt, wie jetzt gerade. Es entspricht total meinem Stil, ich liebe es einfach! Ich bin mir nur nicht sicher, ob es meiner Streifenliebe überwiegt – ich weiß nur, ich bekomme nicht genug, was man auch bei meinen letzten Outfitposts gut erkennen kann.

Health

Laufen

Februar Favoriten: Laufen

Im Jänner habe ich, um nach langer Sportpause wieder zu einer Sportroutine zu finden, die Abs-Challenge von Lauren Conrad gemacht. Im Februar habe ich neben dem, dass ich nun zirka fünf Mal die Woche Sport mache, mit dem Laufen begonnen. Und nicht nur das, ich, beziehungsweise mein Freund nimmt immer den Hund mit. Wir üben es, mit Jamie langsam zuerst nur zwei Kilometer, dann drei zu laufen. Es ist super anstrengend, da er nicht an einem Hund vorbeigehen kann, ohne spielen zu wollen. Aber auch alleine gehe ich jetzt wieder regelmäßig Laufen, denn ich will in diesem Jahr bei einem Lauf mitmachen (könnt ihr einen Lauf in Wien empfehlen?).

Blackroll

Sportfavorit: Blackroll

Zusätzlich zum Sport habe ich begonnen, mich jeden Tag zu dehnen. Schnell in der Früh während dem Zähneputzen ein paar Dehnübungen und schon bin ich munter. Außerdem habe ich meine Blackroll wieder heraus gekramt und versuche bis zu drei Mal wöchentlich zu rollen. Und ich sage euch meine lieben, das schmerzt, aber ich mache es trotzdem gerne.

Beauty

Bodylotion Spray & Go von Vaseline

Bodylotion Spray & Go von Vaseline

Gerade mit Routinen bin ich ja sehr schlecht, was vor allem an meinem komischen Schlafrhythmus liegt, den ich mir schon in den Sommerferien angeeignet habe und aus dem ich nicht mehr wirklich rauskomme. Selten, dass ich es vor halb Zwei ins Bett schaffe, dabei war ich immer jemand, der schon um halb 12 flach liegt. Deswegen beginne ich langsam und alle paar Wochen kommt etwas Neues dazu, was ich mir angewöhnen will. Doch selbst dafür brauche ich eine To-Do Liste, sonst vergesse ich es. Genauso ging es mir mit dem Eincremen. Ich habe aber wieder die Sprüh Bodylotion von Vaseline in der Geruchsrichtung Kakao, die ich bei Boots in London gekauft habe, herausgekramt. Und damit geht das mit der Eincremeroutine echt schnell. Es macht so viel Spaß, dass ich von selbst immer daran denke, mich nach dem Duschen einzucremen. So lange habe ich keine Bodylotion mehr verwendet, mal hatte ich keine Zeit, dann ging mir der Geruch auf die Nerven, oder ich hatte das Gefühl, die Lotion zieht einfach nicht in die Haut ein. Umso mehr hoffe ich nun, dass, obwohl ich die Bodylotion Spray & Go von Vaseline so oft verwende, sie nicht so schnell leer geht, denn sie wieder zu bekommen wird tricky. Es handelt sich um eine Sprühflasche, die auch Kopfüber sprüht – die Verpackung wird dadurch nicht komplett verklebt und es geht wirklich schnell. Noch während dem einreiben ist die Lotion schon in die Haut eingezogen und ich kann mir etwas anziehen.

Liquid Lipsticks von NYX

Ich habe schon einige Male erwähnt, dass mich die Liquid Lipsticks, seitdem ich sie gekauft habe, begeistern und habe einen eigenen Beitrag darüber geschrieben. Doch jetzt, am Ende des Monats, kann ich wirklich sagen, die Liquid Lipsticks von NYX gehören zu meinen Februar-Favoriten. Im Alltag kann ich nicht mehr ohne der Soft Matte Lip Cream in der Farbe London, beim Fortgehen habe ich immer zu dem Liquid Suede in der Farbe Soft Spoken gegriffen.

Lipstick NYX

Ich muss sagen, der Soft Matte Lip Cream in der Farbe London fiel eigentlich so gar nicht in mein Beuteschema. Doch nachdem ich im Woman Magazin einen Artikel über sie gelesen habe, in welchem stand, dass die Farbe London aktuell das beliebteste Lippenprodukt ist, da es einfach jedem Haut- und Haarton passen soll, wollte ich mich selbst überzeugen und bin direkt zum neuen NYX Store in die SCS gefahren. Da ich so begeistert bin, nicht nur von der Farbe, sondern auch vom Tragegefühl und von der Haltbarkeit, will ich diese Lip Cream an euch verlosen.

Gewinnspiel

Gewinnspiel, NYX und Februar Favoriten

Um bei dem Gewinnspiel mitzumachen, musst du mich auf Instagram abonnieren und zwei weitere Freunde verlinken. Verrate mir außerdem, was dein Lieblings-NYX-Produkt ist, vielleicht finde auch ich so neue Schätze. Das Gewinnspiel ist für Leute aus Österreich, Deutschland und der Schweiz offen und endet am 8. März um 18. Uhr. Der Gewinner wird dann über Instagram kontaktiert.

Bilderleiste

Livingroom Makeover

Als ich mir im Dezember vorgenommen hatte, nach drei Jahren in der Wohnung nun endlich einen Christbaum zu haben, musste davor natürlich erst Platz für einen geschaffen werden. Ein Grund, weshalb ich die Jahre zuvor noch keinen Christbaum hatte. Die Umstellung des Wohnzimmers war eine gute Idee, doch es entpuppte sich immer mehr als Schwierigkeit.

Livingroom

Zuerst einmal mussten einige Möbel umgestellt, beziehungsweise abgebaut werden. Hörte sich alles noch recht einfach an und eigentlich innerhalb weniger Tage erledigt, doch hinter den Möbel, welche ich zum Teil vom Vormieter übernommen hatte, kam das Schrecken. Die Wände waren nicht nur vergilbt und es musste alles ausgemalt werden, sondern es schimmelte auch in einer Ecke. Wie ihr euch denken könnt, dauerten die Reparaturarbeiten insgesamt doch sehr viel länger. Vor allem auch, da die Wände tapeziert sind, war das ausmalen auch nicht gerade eine einfache Hürde (im Ernst, es gibt nichts Schlimmeres als Tapeten!) und Löcher in einer Altbauwohnung mit Ziegelwand zu bohren ist ebenso teilweise ein Graus. Vor allem, wenn man will, dass diese Löcher einiges an Gewicht halten können.

Nun ja, zwei von vier Wänden sehen jetzt ganz Wohnlich und eingerichtet aus. Ein paar neue Möbel durften einziehen und meine Westwing-Bestellung hat nun endlich einen schönen Platz gefunden. Während ich noch auf der Suche nach einer passenden Couch bin, zeige ich euch einmal wie es nach meinem „Livingroom Makeover“ aussieht.

Livingroom Makeover

Ich liebe ja Interior, und alles was damit zu tun hat. Und wie schon in anderen Beiträgen erwähnt liebe ich Kupfer und Roségold – was sich nach knapp einem Jahr noch immer nicht geändert hat.

Wohnzimmer umgestaltung
Details: Pflanzen
Westwind Now bestellung

#mysweetlittlebase

Groß ist meine Wohnung ja nicht und da ich viele Möbelstücke von meiner Tante übernommen hatte, hat es sich nie so ganz nach meinem kleinen Zuhause angefühlt. Obwohl ich immer sehr auf Kerzen und Lichterketten für das „wohnliche“ setzte, hat es bis jetzt doch immer nach einem chaotischen Mix ausgesehen, da ich quasi alles mit „meinem Zeug“ vollgestellt habe um es zu „meinem Zuhause“ zu machen. Zu mir gehören außerdem auch die vielen Bilder, und von Superhelden kann ich natürlich nicht genug bekommen. Was das angeht, bin ich echt eine kleine Sammlerin – das benötigt natürlich auch eine Menge Platz! Alles hat nun seinen Platz gefunden, bis auf meine selbstgemalten Bilder, denn da hat mir Ikea einen Strich durch die Rechnung gemacht. Denn auch wenn man es kaum für möglich halten könnte, Ikea stellt sein Sortiment doch ab und zu um. Nun bin ich auf der Suche nach einer dritten Bilderleiste. Das Wichtigste, um die Wohnung #mysweetlittlebase nennen zu können, ist Jamie mit seiner eigenen Hütte, die, damit es sich auch nach dem „Eigenen“ anfühlt, selbst gebaut worden ist.

Jamies selbstgemachtes Körbchen
Fashionquotes
Jamies homebase



Shop it here:

 

 

 

 


Pflänzchen: grünes Wohnzimmer
Superhero-Collection
Alkohol: drinks
Schaukelstuhl
Bilderleiste
Batman-lights
Lieblings Zeitschriften: Woman, Miss
Fashionquotes

Ich hoffe euch gefällt mein Makeover genau so gut wie mir! Ich werde euch am laufenden halten wie es mit den anderen zwei Wänden weiter geht.

Abs-Challenge von Lauren Conrad

30 Days of Abs-Challenge

30 Days Abs-Challenge

Um nach dem ganzen Feiertagsblues und dem Essenskoma nach Weihnachten und Silvester wieder in einen Sportrhythmus zu finden, dachte ich, ich gehe es langsam an. Neben meiner Detoxkur bin ich auf die 30 Days Abs-Challenge von Lauren Conrad gestoßen. Der Mensch braucht 21 Tage, um eine Gewohnheit zu finden. Gerade mir fällt es sehr schwer, etwas regelmäßig zu machen und in einen Rhythmus zu kommen. Mittlerweile bin ich bei der Hälfte der Challenge angelangt, während meiner Prüfungszeit musste ich für zwei Tage Pause machen und wegen Krankheit noch einmal für einen Tag.

Sport Challenge für ein tägliches Workout

Challenge

Jetzt einmal zur eigentlichen Challenge: Die Challenge besteht aus drei Übungen. Beginnend mit Crunches, weiter mit Flutter Kicks und zum Schluss die Plank. Der erste Tag beginnt mit recht wenigen Wiederholungen, danach steigert es sich von Tag zu Tag. Da ich kein sportliches Nackerpatzi bin, habe ich die Plankchallenge ein bisschen abgeändert, um sie etwas anspruchsvoller zu machen. Dabei mache ich jeweils drei Sätze. Wenn es auf die 50 Wiederholungen zu geht werde ich es wieder beim ersten Satz belassen.

Übungen

Wie schon gesagt, habe ich die Challenge etwas abgewandelt – hier zu den Übungen:

  1. Übung: Crunches (Aus der Lauren Conrad 30 Days Abs-Challenge)
  2. Übung: Leg Scissors – diese Übung habe ich selbst eingebaut und sie wird so oft Wiederholt wie Übung 3
  3. Übung: Flutter Kicks (Aus der Lauren Conrad 30 Days Abs-Challenge)
  4. Übung: Plank (Aus der Lauren Conrad 30 Days Abs-Challenge)
  5. Übung: Sideplank – im Sommer habe ich die Plank Challenge gemacht und auch jetzt habe ich diese Übung daraus einfließen lassen.
  6. Übung: Backplank – auch diese Übung ist aus der Plank Challenge. Die Plankvariationen werden immer so viel Sekunden gehalten, wie die „normale“ Plank.
  7. Übung: Wallsit – nachdem alle anderen Übungen drei Sätze wiederholt worden sind, wird, um alles nochmal brennen zu lassen, für 45 Sekunden bis zu einer Minute die letzte Übung durchgeführt. Dabei einfach wie auf einem unsichtbaren Stuhl sitzend gegen die Wand lehnen.

Das war meine Sport Challenge. Alles dauert zirka 30 Minuten und ergibt somit ein kurzes, knackiges Workout. Sei auch du dabei und challenge dich selbst!

Sport trotz Hund

Übrigens: eine größere Challenge ist, mir tagtäglich diesen kleinen Kerl vom Leib zu halten. Kaum sieht er die Matte, nimmt auch er schon Platz darauf. Egal wie viel ich neben ihm herum turne, er lässt sich nicht aus der Ruhe bringen.

Immer mit dabei - mein Hund
Challenge: 30 Tage - 30 Minuten
Abs-Challenge von Lauren Conrad

 

 

Kinoliebe #2


Ein neues Jahr heißt: es kommen wieder viele Filme in die Kinos! Wie ihr wisst, liebe ich es, ins Kino zu gehen. Jedes Mal hadere ich wieder mit mir, ob ich mir nicht die „Kinoflatrate“ von UCI holen soll, da ich denke, dass das bei meinem Kinogeh-Verhalten definitiv eine Investition wert wäre.
Die Liste an neuen Filmen ist lang, ich möchte euch aber von den Filmen erzählen, auf die ich mich heuer schon sehr freue und bei denen ich sicherlich nicht abwarten werde, bis sie als Blu-Ray erscheinen.

Mein Blind Date mit dem Leben

Starten möchte ich mit „Mein Blind Date mit dem Leben“. Sicherlich kein Film, der in mein Beuteschema passt. Jedoch Spielt die liebe Nilam mit und das möchte ich mir nicht entgehen lassen. Nilam aka „Daaruum“ war die erste Youtuberin, die ich bis zum Umfallen geschaut habe, ja sogar mehrere Stunden täglich. Durch sie bin ich überhaupt erst darauf aufmerksam gemacht worden, dass es Leute da draußen gibt, die sich vor eine Kamera setzen, mit ihr sprechen und es sich dann Millionen von Menschen auf Youtube anschauen. Den Film spielt es schon seit 27. Jänner in den Kinos, es heißt also schnell sein!

The Lego Batman Movie

Auch ein Film, welcher nicht in mein Schema passt, ist „The Lego Batman Movie“. Selten gefallen mir Animationsfilme, aber da mir The Lego Movie schon so gut gefallen hat, werde ich jetzt nicht nein sagen. Vor allem, wenn es um Batman geht! In wenigen Tagen werde ich wissen, ob auch er mich überzeugt – denn der Film startet am 9. Februar in den Kinos.

Bailey – Ein Freund fürs Leben

Ich als Hundemama bin super gespannt auf diesen Film. „Bailey – Ein Freund fürs Leben“ sorgte jedoch vorab schon für schlechte Schlagzeilen, wie beim Set mit Tieren umgegangen wurde ist nicht gerade sehr lobenswert. Interesse hätte ich an diesem Film, ob ich ihn jedoch unterstützen möchte, weiß ich noch nicht. Auch dieser Film kommt Ende Februar in die Kinos.

Logan – The Wolverine

Am 2. März kommt „Logan – The Wolverine“ und somit wohl der letzte Film mit Hugh Jackman als Wolverine in die Kinos. Obwohl ich es immer noch schade finde, dass die Lizenz für X-Man Verfilmungen bei 20th Century Fox liegen und sie somit nicht im Marvel Cinematic Universe mitspielen können/dürfen, waren die X-Men-Filme alle sehr sehenswert. Wenn ich mal Zeit habe, schaue ich mir alle Filme der Reihe nach an, da ich bei Apokalypse doch sehr verwirrt war, weil ich mich mit den Zeitlinien nicht mehr auskannte.

Guardians of the Galaxy Vol. 2

Schon seit Guardians of the Galaxy (den ich übrigens mehrmals gesehen habe) warte ich und freue mich sehnsüchtig auf „Guardians of the Galaxy vol. 2“, der am 27. April in die Kinos kommt. Ein Grund übrigens, warum ich den April liebe: da kommen die besten Filme raus! Der Film war definitiv unter all den Marvel-Filmen einer der Besten und vor allem der Lustigsten. Sorry, Tony Stark – obwohl ich ja immer Team Stark bin, sind die Guardians of the Galaxy unübertrefflich. Aber das nimmt mir Robert Downey Jr. bestimmt nicht übel, da auch er den Film zum besten Marvel-Film kürte. Lest selbst: hier.

Wonder Woman

Bei Batman vs. Superman – Dawn of Justice hatte Gal Gadot aka „Wonder Woman“ schon einen Gastauftritt. Selbst Batman und Superman wussten nicht woher sie kommt („Gehört sie zu dir?“ – „Nein, ich dachte du hast sie mitgebracht!“), erinnert ihr euch noch? Nun ja, ab 15. Juni wissen wir mehr über die Amazone.

Spider-Man: Homecoming

Endlich haben sich die Produktionsfirmen einigen können, sodass Spiderman Teil des Marvel Cinematic Universe sein kann. Schon bei „The First Avenger: Civil War“ hatte Tom Holland aka Peter Parker sein Debüt und er war grandios. Er hat mich richtig überrascht, weswegen ich mich schon richtig auf „Spider-Man: Homecoming“ freue! Nicht nur das Robert Downey Jr. Mitspielt, sondern sie haben es endlich geschafft, Peter Parker Comicgetreu darzustellen. Ich bin ehrlich – Spiderman hat mir nie gefallen. Die Spiderman Trilogie mit Tobey Maguire habe ich gesehen. Zu dem Zeitpunkt habe ich beschlossen, ich mag Superhelden, nur Spider-Man nicht. Demnach habe ich mir The Amazing Spider-Man gleich gar nicht mehr angesehen. Umso mehr freue ich mich auf den 14. Juli!

Thor: Ragnarok

Thor: Ragnarok wird sehr spannend, vor allem für all jene, die es verstanden haben, nach den Credits noch für den Abspann sitzen zu bleiben. Alle anderen werden wohl etwas verwirrt in den Film starten. Denn ohne spoilern zu wollen, aber wer hat mitbekommen, wer zuletzt auf dem Thron saß? Naja, wenn ihr The Dark Kingdom kein zweites Mal anseht, wird ab 26. Oktober das Geheimnis gelüftet.

Justice League

Das erste große Zusammentreffen der DC Superhelden: Justice League. Vor allem mit dem großen Khal Drogo als Aquaman. Mit dabei von der Partie sind auch noch Batman, Superman und Wonder Woman. Auch Flash feiert sein Debüt, wobei ich es echt schade finde, dass sie es nicht geschafft haben, dieselben Schauspieler wie in den Serien zu integrieren. Das heißt die sehr unflexible Ines muss sich mit einem neuen Flash-Schauspieler für die Kinoleinwand abfinden. Wie der Film wird, sehen wir dann im Herbst am 17. November.

Wer übrigens wissen will, wo und an welchen Tagen man am günstigsten ins Kino gehen kann, der sollte sich meinen Beitrag vom letzten Jahr ansehen.

Meine liebsten Kino Filme 2017

Auf was für Filme freut ihr euch? Wer liebt noch die Superheroes bzw. ist ein Film von denen, die ich aufgezählt habe, dabei? Ich freue mich über eure Kommentare!

That thing that's called life #3 | Gewinnspiel

That thing that’s called life #3 | Gewinnspiel

Uni

Heute Morgen habe ich eine Mail im Postfach gehabt, dass eine neue Note eingetragen wurde. Schnell angeklickt und vor Freude einen Luftsprung gemacht, denn damit ist mein Semester beendet und ich kann meine Ferien genießen. Ich habe beide Fächer in ÖGS mit einem „gut“ absolviert und das freut mich natürlich! ÖGS bedeutet Österreichische Gebärdensprache, was ich im Zuge meines Erweiterungscurriculums lerne.

Februar

Ich möchte euch nicht nur über Geschehnisse am Laufenden halten, sondern euch auch über Pläne berichten. Da ich nun Ferien habe und mich mal ganz auf den Blog konzentrieren kann, möchte ich euch im Februar jeden Tag mit einem Blogpost erfreuen. Seid gespannt, denn es werden 28 Tage lang viele tolle Sachen kommen!

Social Media

Vor allem in den sozialen Medien bin ich sehr aktiv. Folge mir, wenn du Interesse hast! Auf Facebook, Instagram und Snapchat [ineslavu] lasse ich euch an meinem Leben (Uni, Alltag, Rezepte und Hund) teilhaben. Außerdem gibt es auch da immer wieder Gewinnspiele – wer nichts verpassen möchte, sollte vorbei schauen! 🙂

Newsletter & Gewinnspiel

Life & Colours hat jetzt einen Newsletter! Wenn du immer up to date sein und über neue Beiträge, sowie mein monatliches Update informiert werden willst, dann melde dich zu meinem Newsletter an! Außerdem verlose ich unter allen, die sich im Februar zu meinem Newsletter anmelden, dieses kleine Paket bestehend aus dem Evidence Parfum von Yves Rocher und einer Handyschlaufe von Happy Strappy. Um teilzunehmen musst du dich nur zu meinem Newsletter anmelden! Das Gewinnspiel geht bis 28. Februar und ist für alle Personen aus Österreich, Deutschland und der Schweiz offen. Der Gewinner wird per Mail benachrichtig.

That thing that's called life #3 | Gewinnspiel


Registriere dich gleich hier!


Januar Favoriten

Januar Favoriten

Für das neue Jahr 2017 habe ich mir überlegt, jeden Monat mit ein paar Favoriten, welche ich euch vorstellen möchte, abzuschließen. Und da heute der letzte Tag des Jänners ist (wow, ein Monat ist schon rum – bleiben im Jahr 2017 nur mehr elf!), beginne ich mit meinen Januar-Favoriten. Ich möchte euch über meine liebsten Produkte erzählen, aber auch Erlebnisse und einfach Dinge, die mir in dem Monat in Erinnerung geblieben sind, mit euch teilen.

Beauty

Lipbutter

Lipbutter von Korres: meine liebste Lippenpflege

Über die Lipbutter von Korres habe ich auf Instagram schon mehrmals gesprochen – klar, dass sie dann in meine Januarfavoriten muss! Noch nie habe ich eine Lippenpflege so sehr geliebt und zu schätzen gewusst. Wahrscheinlich weil ich auf lange Sicht erstmals einen Unterschied bemerke. Obwohl ich Lippenpflege in Pöttchen nicht wirklich mag, hat mich dieses Produkt überzeugt. Es pflegt, und riecht vor allem echt gut. Das fühlt sich an wie Wellnes. Und da die Lipbutter fester Bestandteil meiner Pflegeroutine ist, stört mich auch die Verpackung nicht sonderlich, da ich sie so eh nicht unterwegs mithabe und dazu verleitet werde, mit schmutzigen Fingern in den Pott zu greifen.

Körpercreme

Creme von Louis Widmer

Ein weiterer Beautyfavorit ist die Remederem Körpercreme von Louis Widmer. Diese Handcreme habe ich von meiner Mama zu Weihnachten bekommen und sie steht seitdem auf meinem Couchtisch. Durch diesen Standort greife ich jeden Tag zu ihr, während ich am Serien schauen bin. Sie ist sehr reichhaltig und es dauert einige Minuten bis sie einzieht. Aber genau das ist das, was ich im Winter brauche!

One Shadow Look

Bronzer Hourglass für den perfekten One Shadow Look

Mein liebster Alltagslook in diesem Monat war der One Shadow Look, denn das geht super einfach und man muss trotzdem nicht auf sein Fullface-Makeup verzichten. Dabei verwende ich immer den Hourglass Bronzer mit dem Luxe Face Definer von Zoeva in der Nummer 101. Ich trage den Bronzer statt Kontur, Blush und Highlighter auf. So erwärme ich das Gesicht, es wirkt schmäler und frischer. Da das Produkt sehr glowy ist, erspare ich mir außerdem den Highlighter. Mit einem fluffigen Blendingbrush gebe ich denselben Bronzer sehr großflächig in die Crease und lasse die Farbe nach oben hin auslaufen.

Foodie

Entsafter

Selbstgepresster Saft

Mein absoluter Favorit diesen Monat in der Kategorie Foodie war definitiv mein Entsafter. So ein frisch gepresster Saft ist, vor allem wenn man sonst fast nur Wasser trinkt, eine tolle gesunde Abwechslung. Außerdem haben mir die extra Vitamine zu dieser Jahreszeit auch sehr gut getan.

Kuchenbacken

Meine Erste Motivtorte

Nicht der Kuchen an sich, sondern das Backen selbst hat mir diesen Monat wieder richtig Spaß gemacht. Generell gehört backen schon seit langem zu meinen größten Hobbys, und dank der beiden Geburtstage meiner jüngeren Geschwister konnte ich mich wieder einmal selbst ausprobieren. Die Prinzessinnentorte ist sicherlich noch ausbaufähig, doch für das erste Mal ist sie mir, wie ich finde, doch recht gut gelungen! Meine Schwester (und Familie) war auf jeden Fall sehr begeistert! Auch mein Bruder hat sich über seine Darth Vader Torte gefreut, und ihn zu überraschen ist gar nicht so einfach!

Lifestyle

Serie

Dass ich ein Serienjunkie bin, ist nichts Neues und auch im Jänner habe ich wieder sehr viele Serien geschaut. Was würde ich nur in meiner Freizeit ohne Netflix und Amazon Prime Video machen? Ich habe viele neue Serien geschaut, aber auch viele neue Staffeln sind im Jänner erschienen. Mein absolutes Highlight war „Designated Survivor“ mit Kiefer Sutherland in der Hauptrolle. Schon 24 hat mir mit ihm super gefallen und Designated Survivor passt durch mein Interesse an Agenten, Politdramas und Verschwörungen voll in mein Beuteschema. Ich habe die komplette Staffel in weniger als vierundzwanzig Stunden gesehen und selbst um sechs Uhr morgens musste ich mich dazu zwingen, endlich eine kleine Pause einzulegen und zu schlafen.

Insta Stories

Euch auf Insta Stories in meinem Alltag mitnehmen, euch meine neuen Beuatyprodukte zu zeigen, vom Alltag erzählen oder aber von lustigen Ereignissen mit meinem Hund berichten habe ich diesen Monat für mich entdeckt. Es macht super spaß, ist auch beim Sport sehr motivierend, wenn ich weiß ich halte euch damit am laufenden und ihr könnt sehen wie ich das vorallem mit dem Hund meistere. Wer interesse hat, und auch sehen will wie Jamie mir jeden morgen beim planken hilft: ich würde mich sehr auf neue Besucher freuen!

Health

Abs-Challenge

Abs-Challenge von Lauren Conrad

Da ich diesen Monat – um wieder in eine Sportroutine zu finden – mit der Abs-Challenge von Lauren Conrad begonnen habe und es mir riesigen Spaß macht, zählt das definitiv zu meinen Favoriten. Ich bin gespannt, wie es dann nach Tag 30 aussieht – aber dazu seht ihr noch einen extra Beitrag.

Inhalieren

Inhalieren ist ein tolles Hausmittel

Da ich diesen Monat schon zwei Mal stark verkühlt war und ich das Gefühl habe, dass Nasensprays und co nicht mehr Wirken, habe ich zu Hausmitteln gegriffen. In diesem Fall zu heißem Wasser und Kochsalz. Zusammen in einem Topf aufkochen und mit einem Handtuch über dem Kopf zirka zehn Minuten den Dampf einatmen. Schon das erste Mal hat seine Wirkung gezeigt. Nicht nur meine Nebenhöhlen waren wieder befeuchtet und ich konnte wieder einmal Durchatmen, auch meine Gesichtshaut war wieder gut mit Feuchtigkeit versorgt.

Fairytales & Unicorns Geschenkeguide

Fairytales & Unicorns Geschenkeguide | Gewinnspiel

Na, wo sind die verrückten Mädels die überall Glitzer verteilen, die schönen alten Disneyfilme lieben und anstatt einem Auto auf einem Einhorn auf die Uni reiten würden wollen? Für alle, die auch nicht genug von fairytale, Regenbögen und Einhörnern bekommen können, kommt hier der Geschenkeguide, um einen kleinen Überblick über all die tollen Sachen, die das große weite Internet zu bieten hat, zu behalten. Dinge, die wir alle nicht wirklich brauchen, doch irgendwie trotzdem jeder haben will!

About Unicorn

About Mermaid

About Disney

Zum Gewinnspiel:

Fairytales & Unicorns Geschenkeguide

Auf Instagram findet  zum 2. Advent ein Gewinnspiel statt. Ihr könnt bis Montag 5. Dezember ein Einhornset gewinnen bestehend aus Kugelschreiber, Handwärmer und zwei Bildern mit tollen Sprüchen. Die Teilnahmebedingungen findet ihr unter dem Bild, schaut vorbei!

 

Jamieupdate

Jamie is growing up – Jamieupdate

Jamieupdate

Jamie ist mittlerweile 6 Monate alt, er hebt sein Beinchen beim pinkeln, schnüffelt an allem, was er nur findet und hat entdeckt, wie viel Spaß es macht, jeden Winkel den er durchstreift, zu markieren. Ja, wir haben schon viel erlebt in dieser sehr kurzen Zeit und es ist nicht immer einfach, doch um nichts in der Welt würde ich diesen Süßen wieder hergeben. Ich bereue es kein bisschen!

Jamieupdate: Jamie growing up

Da bei mir immer viel los ist, ich viel unterwegs bin und meine Familie riesig ist, wollte ich, dass Jamie sich vom Beginn weg an den Trubel gewöhnt. Es war mir wichtig, dass er so viel wie möglich kennen lernt und erlebt. Deswegen haben wir von Anfang an viel mit ihm unternommen! Wir waren Campen, Wandern, in Rumänien Verwandte besuchen, auf der Moldau Kanu fahren und in Kroatien am Meer. Auch in Wien waren wir viel unterwegs – in den verschiedensten Hundezonen, an der Donau schwimmen und im Wiederwald spazieren, sowie bei meinen vielen Cousins und deren Familien. Jamie ist sehr anpassungsfähig, freundlich und zutraulich. Er sieht jeden als Spielfreund an, egal ob Mensch oder Tier und wenn mal nichts los ist, hat er auch kein Problem damit, den ganzen Tag zu verschlafen. Selbst der Tierarztbesuch war für ihn kein Problem. Vor allem, wenn es etwas zu futtern gibt, ist er voll motiviert – der kleine Staubsauger.

Dass nicht jeder sein Freund ist und vor allem manche anderen Hunde nicht spielen wollen, wird er hoffentlich noch lernen. Die kleine Nervensäge springt alle Hunde an, will sie abschlabbern und hört nie auf, mit dem Schwanz zu wedeln – selbst wenn er angeknurrt wird, gibt er die Hoffnung auf ein Spielchen nicht auf. Obwohl Jamie meist einer der Kleinsten ist, ist er sehr mutig, egal wie groß die anderen Hunde sind. Ob Dogge, Rotweiler, Labrador oder Husky – der Kleine ist immer mittendrin. An manchen Tagen (und Nächte) kann es ziemlich anstrengend sein (letzte Woche hat er nachts alle zwei Stunden gebellt), doch dann sehe ich dieses liebe Wesen und wüsste gar nicht mehr, wie es ohne ihm wäre. Wer es noch nicht wusste: Jamie hat einen eigenen Instagram-Account [@jamiethenorfolk] und auf Snapchat [ineslavu] nehme ich euch täglich bei unserem Hundealltag mit.

Jamie mein süßer Norfolkterrier

Obwohl ich mit Jamie zu jeder Jahreszeit hinausgehe, gibt es Tage, da will auch Jamie nicht länger raus als nötig. Deswegen ist es umso wichtiger, den Hund ausreichend zu beschäftigen! Da Jamie vor allem beim Futtern richtig Gas gibt und sein Futter innerhalb von fünf Sekunden verspeist, verwende ich beim Füttern gerne einen Futterball. Kleiner Tipp: ich bewahre mir die verschiedensten Verpackungen, sowie kleine Kartonschachteln und Klopapierrollen auf. In ihnen verstecke ich seine Trockenfutterportion und Jamie ist für fünf Minuten mit seinem Futter beschäftigt – und er liebt es. Seifenblasen sindauch eine tolle Beschäftigung – Jamie ist ganz fasziniert und sucht die Seifenblasen wie verrückt nachdem sie zerplatzt sind.

Futter für Jamie

Außerdem nehme ich im Winter wieder vermehrt Jamies Trinkflasche bei langen Unternehmungen mit, da während der kalten Jahreszeit die Brunnen – in den Hundezonen und überall sonst – abgedreht werden, damit nichts gefriert.

Habts ihr noch Tipps für die kalte Winterzeit mit Hund?

Gewinnspiel

Gewinn: Kalender, Trinkflasche und Fliege
Gewinnspiel: Hundepaket auf Instagram

Ich verlose zum ersten Adventsonntag eine Hundepaket bestehen aus einem Hunde-Adventkalender, einer Reisetrinkflasche und einer Fliege damit auch der Hund für die Weihnachtszeit gewappnet ist. Das Gewinnspiel findet auf Instagram statt. Alle weiteren Teilnahmebedingungen findet ihr dort unter dem Bild.