Beiträge

Anna Inspiring Jewellery Armband

Anna Inspiring Jewellery Armband

Ich behaupte jetzt nicht, dass es der Traum eines jeden Mädchens ist, ein Armband von Anna Inspiring Jewellery zu besitzen. Doch ich behaupte, jeder, der die Tollen Schmuckstücke von Anna kennt, hätte sehr gerne etwas aus ihrer Kollektion.

About Anna

Auch ich träume schon lange davon – obwohl ich es nicht bei meiner Birthday Wishlist aufgezählt habe. Zu meinem 25. Geburtstag hat mein Freund mir ein Armband von Anna geschenkt.

Anna Inspiring Jewellery Armband

Den Shop selbst habe ich zwar noch nie besucht, aber alleine die Fotos lassen einen in Täume schwelgen – mit so viel Liebe zum Detail, was sich übrigens auch auf den Schmuck zu 100 Prozent wiederspiegelt. Mein Armband ist ein silbernes Herz mit Hellblauem Band (Das Armband kann man übrigens ganz einfach online wechseln lassen).

Armband: Anna Inspiring Jewellery
Armband-Initialen: J steht für Jamie

Mit den Worten „eingraviert sind die Initialien des Mannes, den du am meisten liebst“ bekam ich dieses süße silberne Herzchen mit hellblauem Band und einem eingraviertem „J“. Lange dauerte es nicht, bis das Geheimnis gelüftet worden ist, denn ich wusste, damit kann nur mein süßer Jamie gemeint sein.

About Jamie

Nun trage ich die kleine Fellnase auch bildlich „im Herzen“ und obwohl er bereits ein Jahr (am 3. Mai hatte er Geburtstag) alt ist, kann ich es noch immer nicht ganz realisieren, dass Jamie den Weg zu mir gefunden hat – beziehungsweise ich zu ihm gefunden habe. Immerhin kommt er aus der Nähe von Ölmütz und es war doch ein recht langer Weg, für so einen kleinen Hund. Da ich zuvor nie ein eigenes Haustier hatte, konnte ich es mir nie vorstellen, wie es ist, mit einem zu leben. Meine kleine Schwester hatte zwar schon zwei Katzen und beim Tiger war ich sehr traurig, als er von einem Auto überfahren wurde, trotzdem ist die Beziehung zwischen Hund und Mensch eine andere (haha ich erzähle hier ganz was Neues!).

Jamie - kleine Fellnase

Jamie ist einfach immer da – wenn ich morgens aufstehe freut er sich, dass endlich wer munter ist und wenn ich von der Arbeit komme, wartet er bereits vor der Haustür. Mit ihm komme ich immer zur Ruhe, selbst wenn er der quirligste Hund ist, den ich kenne. Wenn er im totalen Morgenstress sich einfach auf den Rücken legt und vor sich hindöst, merkt man, was wichtig im Leben ist. Es ist als ob er wissen müsste, was er tun soll, um einen kleinen kuscheligen Teddybären abzugeben.

Hundeliebe: Life & Colours und Jamie
Life with a dog

Übrigens suche ich schon seit einigen Monaten auch nach einem Tattoo, welches in Verbindung mit Jamie steht. Also wenn wer eine süße Idee für ein Hundetattoo kennt, dann immer nur her damit!

Be my Valentine – the other way

Be my Valentine – the other way

Nicht selten ist es so, dass wir Mädchen den Valentinstag lieben, uns Wochen vorher überlegen, was wir tragen wollen und uns DAS Romantische Date ausmalen und planen. Mädchen eben, ich bin ja nicht anders. Aber nur zu oft merke ich, dass das andere Geschlecht gar nicht auf den Tag der Liebenden steht. Denn immer bleiben sie über. Er kauft ihr Blumen, bezahlt das Kino und das Essen. Aber wenns schon einen extra Tag gibt, an dem man seine Liebe nochmal besonders ausdrücken will, sollte auch keine der beiden Parteien zu kurz kommen. Da einen Mittelweg zu finden, ist schon sehr wichtig Es soll ja Spaß machen und kein Zwang sein! Ich stehe am 14. Februar zum Beispiel immer früher auf und kümmere mich um das Frühstück im Bett.

Be my Valentine – the other way

Hier ein paar Ideen wie der besondere Tag auch für den Mann zu einem Highlight wird.

Be my Valentine – the other way:

Frühstück:

Noch nie hat ein Mann „nein“ zu Speck gesagt! Denn sind wir uns ehrlich, Greensmoothie und Acaibowl essen sie nur für uns. Die liebe Saskia hat letztens auf ihrem Blog etwas super Leckeres für ihren Freund gezaubert.

Kino:

Während Freunde von uns vor zwei Jahren am Valentinstag „Fifty Shades of Grey“ im Kino gesehen haben, haben mein Freund und ich uns 96 Hours 3 gegönnt – und der Valentinstag hätte nicht besser sein können.

Spielhalle:

Vor ein paar Wochen war ich mit meinem Freund spontan in der Spielhalle in der Milleniumcity, um ein paar Runden Airhockey zu spielen – etwas, was mich sonst immer nur an Sommerurlaub erinnert. Aber ich sage euch, der Spaßfaktor ist garantiert und euer Freund wird euch dafür lieben.

Spielkonsole:

Wer doch eher Team Jogginghose ist, kann sich auch zuhause einen besonderen Abend machen. Während mein Freund meistens abends alleine etwas auf seinen Laptop zockt, kann man zur Abwechslung etwas gemeinsam spielen, ob Wii, Singstar oder Super Mario World auf dem Super Nintendo – die Möglichkeiten sind unbegrenzt und selbst für Mädchen ist etwas dabei.

Inspiration für den Valentinstag

Den Super Nintendo (den ich als Kind schon hatte und der dann in den Weiten des Kellers verschwunden ist) habe ich gebraucht über Willhaben von meinem Freund bekommen und man hätte mich nicht glücklicher machen können.

Apropos glücklich: Das Schönste und tollste Geschenk, welches ich jemals von meinem Freund bekommen habe, war zum Valentinstag. Vollkommen unerwartet bekam ich das Kinderbuch „So geht Klein-Elisabeth jeden Abend in ihr Bett“. Hört sich vielleicht nicht so spannend an, doch ich habe noch nie vor Freude und Glück so über ein Geschenk geweint. Dieses Bilderbuch war im Kindergarten mein aller Lieblingsbuch. Ich konnte noch nicht lesen, doch wusste auswendig was auf jeder Seite steht. Jeden Abend habe ich dieses Buch vor dem Schlafengehen angeschaut und es wurde auch überall hin mitgenommen. Auch in den Tunesien-Urlaub hatte es mein 6-jähriges ich eingepackt. Ganz stolz war ich, als ich in meinem Rucksack alle meine Dinge selbst mitgenommen habe. Neben meinem liebsten Hasen, Sonnenbrille und co. auch dieses Buch. Bis ich den Rucksack einfach im Bus am Weg zum Hotel liegen gelassen habe und alle meine liebsten Dinge auf einmal weg waren. Ich habe fast den ganzen Urlaub geweint. Anders als das Buch „Weißt du eigentlich, wie lieb ich dich hab“ gab es mein Buch nicht mehr zum Nachkaufen, selbst der Verlag existierte nicht mehr. Um zum Schluss zu kommen: diese Geschichte von meinem geliebten Elefantenbuch hatte ich einst auch meinem Freund erzählt, dass ich dieses Buch meinen Kindern vorlesen wollte und wie toll dieses Buch einfach war. Obwohl ich ihm nicht mal den Titel des Buches gesagt hatte, weil ich mich selbst nicht mehr genau erinnern konnte, hat er (ich weiß nicht wie) dieses Buch gebraucht im Internet gefunden und mir geschenkt. Ein Geschenk, mit dem ich nie gerechnet hätte, das keine hunderte von Euro wert ist, aber mir dennoch definitiv die größte Freude bereitet hat die man mir jemals hätte machen können.

Bestes Geschenk, beste Überraschung

Was haltet ihr von diesem Tag und was habt ihr zum Valentinstag geplant – oder ist er für euch nur ein ganz normaler Wochentag?

Kinoliebe #2


Ein neues Jahr heißt: es kommen wieder viele Filme in die Kinos! Wie ihr wisst, liebe ich es, ins Kino zu gehen. Jedes Mal hadere ich wieder mit mir, ob ich mir nicht die „Kinoflatrate“ von UCI holen soll, da ich denke, dass das bei meinem Kinogeh-Verhalten definitiv eine Investition wert wäre.
Die Liste an neuen Filmen ist lang, ich möchte euch aber von den Filmen erzählen, auf die ich mich heuer schon sehr freue und bei denen ich sicherlich nicht abwarten werde, bis sie als Blu-Ray erscheinen.

Mein Blind Date mit dem Leben

Starten möchte ich mit „Mein Blind Date mit dem Leben“. Sicherlich kein Film, der in mein Beuteschema passt. Jedoch Spielt die liebe Nilam mit und das möchte ich mir nicht entgehen lassen. Nilam aka „Daaruum“ war die erste Youtuberin, die ich bis zum Umfallen geschaut habe, ja sogar mehrere Stunden täglich. Durch sie bin ich überhaupt erst darauf aufmerksam gemacht worden, dass es Leute da draußen gibt, die sich vor eine Kamera setzen, mit ihr sprechen und es sich dann Millionen von Menschen auf Youtube anschauen. Den Film spielt es schon seit 27. Jänner in den Kinos, es heißt also schnell sein!

The Lego Batman Movie

Auch ein Film, welcher nicht in mein Schema passt, ist „The Lego Batman Movie“. Selten gefallen mir Animationsfilme, aber da mir The Lego Movie schon so gut gefallen hat, werde ich jetzt nicht nein sagen. Vor allem, wenn es um Batman geht! In wenigen Tagen werde ich wissen, ob auch er mich überzeugt – denn der Film startet am 9. Februar in den Kinos.

Bailey – Ein Freund fürs Leben

Ich als Hundemama bin super gespannt auf diesen Film. „Bailey – Ein Freund fürs Leben“ sorgte jedoch vorab schon für schlechte Schlagzeilen, wie beim Set mit Tieren umgegangen wurde ist nicht gerade sehr lobenswert. Interesse hätte ich an diesem Film, ob ich ihn jedoch unterstützen möchte, weiß ich noch nicht. Auch dieser Film kommt Ende Februar in die Kinos.

Logan – The Wolverine

Am 2. März kommt „Logan – The Wolverine“ und somit wohl der letzte Film mit Hugh Jackman als Wolverine in die Kinos. Obwohl ich es immer noch schade finde, dass die Lizenz für X-Man Verfilmungen bei 20th Century Fox liegen und sie somit nicht im Marvel Cinematic Universe mitspielen können/dürfen, waren die X-Men-Filme alle sehr sehenswert. Wenn ich mal Zeit habe, schaue ich mir alle Filme der Reihe nach an, da ich bei Apokalypse doch sehr verwirrt war, weil ich mich mit den Zeitlinien nicht mehr auskannte.

Guardians of the Galaxy Vol. 2

Schon seit Guardians of the Galaxy (den ich übrigens mehrmals gesehen habe) warte ich und freue mich sehnsüchtig auf „Guardians of the Galaxy vol. 2“, der am 27. April in die Kinos kommt. Ein Grund übrigens, warum ich den April liebe: da kommen die besten Filme raus! Der Film war definitiv unter all den Marvel-Filmen einer der Besten und vor allem der Lustigsten. Sorry, Tony Stark – obwohl ich ja immer Team Stark bin, sind die Guardians of the Galaxy unübertrefflich. Aber das nimmt mir Robert Downey Jr. bestimmt nicht übel, da auch er den Film zum besten Marvel-Film kürte. Lest selbst: hier.

Wonder Woman

Bei Batman vs. Superman – Dawn of Justice hatte Gal Gadot aka „Wonder Woman“ schon einen Gastauftritt. Selbst Batman und Superman wussten nicht woher sie kommt („Gehört sie zu dir?“ – „Nein, ich dachte du hast sie mitgebracht!“), erinnert ihr euch noch? Nun ja, ab 15. Juni wissen wir mehr über die Amazone.

Spider-Man: Homecoming

Endlich haben sich die Produktionsfirmen einigen können, sodass Spiderman Teil des Marvel Cinematic Universe sein kann. Schon bei „The First Avenger: Civil War“ hatte Tom Holland aka Peter Parker sein Debüt und er war grandios. Er hat mich richtig überrascht, weswegen ich mich schon richtig auf „Spider-Man: Homecoming“ freue! Nicht nur das Robert Downey Jr. Mitspielt, sondern sie haben es endlich geschafft, Peter Parker Comicgetreu darzustellen. Ich bin ehrlich – Spiderman hat mir nie gefallen. Die Spiderman Trilogie mit Tobey Maguire habe ich gesehen. Zu dem Zeitpunkt habe ich beschlossen, ich mag Superhelden, nur Spider-Man nicht. Demnach habe ich mir The Amazing Spider-Man gleich gar nicht mehr angesehen. Umso mehr freue ich mich auf den 14. Juli!

Thor: Ragnarok

Thor: Ragnarok wird sehr spannend, vor allem für all jene, die es verstanden haben, nach den Credits noch für den Abspann sitzen zu bleiben. Alle anderen werden wohl etwas verwirrt in den Film starten. Denn ohne spoilern zu wollen, aber wer hat mitbekommen, wer zuletzt auf dem Thron saß? Naja, wenn ihr The Dark Kingdom kein zweites Mal anseht, wird ab 26. Oktober das Geheimnis gelüftet.

Justice League

Das erste große Zusammentreffen der DC Superhelden: Justice League. Vor allem mit dem großen Khal Drogo als Aquaman. Mit dabei von der Partie sind auch noch Batman, Superman und Wonder Woman. Auch Flash feiert sein Debüt, wobei ich es echt schade finde, dass sie es nicht geschafft haben, dieselben Schauspieler wie in den Serien zu integrieren. Das heißt die sehr unflexible Ines muss sich mit einem neuen Flash-Schauspieler für die Kinoleinwand abfinden. Wie der Film wird, sehen wir dann im Herbst am 17. November.

Wer übrigens wissen will, wo und an welchen Tagen man am günstigsten ins Kino gehen kann, der sollte sich meinen Beitrag vom letzten Jahr ansehen.

Meine liebsten Kino Filme 2017

Auf was für Filme freut ihr euch? Wer liebt noch die Superheroes bzw. ist ein Film von denen, die ich aufgezählt habe, dabei? Ich freue mich über eure Kommentare!

eine Sammlung vpn Kinokarten auf einem Stapel

Kinoliebe

Legofiguren von Batman und Sperman

Heute startet Batman vs Superman – Dawn of Justice in den Kinos. Darauf freue ich mich schon sehr! Gerade bei Superheldenfilmen kann ich nicht warten, bis die Blu-Ray erhältlich ist, sondern muss direkt ins Kino. Außerdem – wie heißt es so schön? Kino, dafür werden Filme gemacht. Und da freue ich mich im Jahr der Superhelden besonders darauf! Ich habe letzte Woche schon für Donnerstag Karten reserviert und bin vorallem sehr gespannt darauf, wie sich der neue Batman Ben Affleck in seiner Rolle schlagen wird.

eine Sammlung vpn Kinokarten auf einem Stapel

Zu diesem Anlass möchte ich euch heute über meine Kinoliebe erzählen. Denn für mich ist ‚ins Kino gehen‘ echt was besonderes. Klar ist es recht teuer, und um das Geld könnte man sich den Film kaufen und so oft ansehen, wie man es nur will. Man könnte sich gemütlich in der Jogginghose zuhause auf die Couch knotzen, Popcorn in der Mikrowelle zubereiten und einen Film anschauen. Doch wenn ich ins Kino gehe, suche ich mir im Vorhinein schöne Plätze aus und reserviere sie, zieh mir etwas schönes an, schminke mich – im Kino ist man mit vielen fremden Leuten, die sich auch alle auf dasselbe freuen. Alle kommen nur für den einen Anlass: den Film. Den Film, der schon davor in etlichen Kinovorschauen angekündigt wurde. Mit dem Trailer, der so gut gemacht ist, dass man sagt „Wow, dieser Film kommt bald in den Kinos, den muss ich sehen“. Ich trage mir sogar den Kinostart der besagten Filme in den Kalender ein. Zum Film kaufe ich mir Popcorn und Eistee. Meistens wird die Box for two bestellt, außer es gibt eine Themenbox – ich habe echt schon einige Becher mit kleinen Actionfiguren oben drauf. Gemeinsam mit vielen anderen sitzt man dann in einem Kinosaal, mit einer riesen Leinwand und freut sich zu aller erst auf die neuen Trailer, mit welchen wiederum Vorfreude auf den kommenden Kinobesuch geschaffen wird. Dann beginnt der Film und im Saal wird gemeinsam gelacht und geschmunzelt, man erschreckt sich und man zittert. Beim Abspann wartet man (gerade die Marvel-Filme sind dafür sehr bekannt) darauf, ob eine After Credit Szene kommt. Von den obersten Plätzen (wo ich meistens sitze) sehe ich auf den Saal, wie die Masse beginnt aufzustehen und der ein oder andere wiederum zu seinem Platz zurück geht, um das Ende des Abspanns abzuwarten.

Kinoliebe: Alle Karten als Erinnerung

Der nächste Plichttermin, und mein diesjähriges persönliches Highlight unter den Kinofilmen, ist The First Avenger – Civil War am 28. April. Auch da werde ich mir den Drei-Kinodonnerstag zunutze machen. Denn Kino in 3D und Überlänge mit Popcorn und Getränk kann auch teuer sein. Deswegen ist bei mir der Donnerstag zum Kinotag geworden. Auch der Heute Kinomontag ist zu empfehlen.

Nicht nur Actionfiguren werden gesammelt - auch Kinokarten

Ins Kino gehen ist für mich echt etwas besonderes, darum mache ich es auch so gerne und investiere das Geld und die Zeit. Es ist nicht wie ein Film zuhause auf der Couch, der schnell in Vergessenheit gerät, sondern ein Moment an den ich mich gerne zurück erinnern kann. Auf welche Filme und Serien ich mich noch so freue könnt ihr bei meinem Beitrag „Vorfreude auf 2016!“ sehen.