Beiträge

Love Me - Be Flamazing von Gewusst wie

Gewusst wie – Natürliche Schönheit, so bunt wie das Leben

Vor mittlerweile einigen Wochen ist ein wunderschönes Paket bei mir ins Haus geflattert. Drinnen enthalten waren eine neue Produktlinie von Gewusst wie. Mittlerweile neigen sich die ersten Tuben dem Ende zu – ich habe die letzten Wochen ausgiebig getestet und will nun auch euch von den Produkten wissen lassen.

Love Me - Be Flamazing von Gewusst wie
Gewusst wie – Natürliche Schönheit, so bunt wie das Leben

Gewusst wie – Natürliche Schönheit, so bunt wie das Leben

Wie ihr seht nicht nur ich war davon total begeistert, auch Jamie wollte ins Pakerl hineinschnuppern und war vom Verpackungsmaterial sichtlich begeistert. In dem Paket selbst waren eine Pflegelinie enthalten bestehen aus Duschgel, Shampoo Bodylotion und Seife. Love Me – Be Flamazing – Der Name ist Programm! Das Packaginglässt einen an Sommer, Sonne, Sonnenschein zurück erinnern, die Produkte selbst wirken in dem dunklen Behältnis total hochwertig.

Produkte Review von lifeandcolours.com
Review - Naturkosmetik Pflege von Gewusst wie

Love Me – Be Flamazing

Die Produkte sind vegan und riechen nach Rosa Pfeffer und Orange – bei der kalten Jahreszeit hat der Geruch fast schon was Weihnachtliches. Frei von Silikone und Parabene und außerdem vegan pflegen sie die eh schon strapazierte Winterhaut. Gerade ich merke den Wetterumschwung immer sehr und meine Kopfhaut hat sich in den letzten Jahren sowieso zur Problemhaut entwickelt. Bei jeder Kleinigkeit bekomme ich Schuppen und meine Kopfhaut juckt noch während dem waschen. Ohne große Erwartungen habe ich das Be Flamazing Shampoo ausprobiert und war schon nach der ersten Anwendung überrascht, dass meine Kopfhaut gar nicht gereizt war. Auch die anderen Produkte finde ich vor allem in dem Pumpspender total praktisch und gibt noch dazu echt ein schöner Bild ab – also selbst als Dekoelemet ist Love Me – Be Flamazing Reihe ein richtiges allround Talent.

Die zweite Produktlinie trägt den Namen „Relax Me“ und riecht nach Lavendel und Vanille. Vielleicht passend für alle die im Dezember schnell einmal in Weihnachtsstress verfallen und Entspannung gut gebrauchen können.

Gewusst wie: Duschgel und Shampoo aus der Reihe Love Me Reihe
Haarshampoo Naturkosmetik - Vegan, frei von Silikone und parabene
Paket Naturkosmetik und auch der Hund liebt die Verpackung

Kennt ihr die Produkte beziehungsweise die österreichische Marke schon? Gewusst wie findet ihr in vielen Reformhäuser, in Prokopp Filialen oder auf ihrer Home Page.

* Die Produkte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt.

Geheimwaffe Kokosöl: Beautyprodukte selber machen!

Geheimwaffe Kokosöl: selbstgemachte Beautyprodukte

Geheimwaffe Kokosöl: Beautyprodukte selber machen!

So groß die Auswahl in den Drogerien und selbst bei der Naturkosmetik auch ist, es sind die kleinen Hausmittelchen, auf die man sich immer verlassen kann. Auch ich habe trotz vieler Produkte, die ich ausprobiere und teste, meine GeheimwaffeKokosöl! Kokosöl verwende ich mittlerweile seit 3 Jahren und es kommt sowohl bei meiner Beautyroutine als auch beim Kochen oft zum Einsatz.

In Kooperation mit dem Otto Magazin zeige ich euch, so wie einige andere Blogger auch, meine selbst gemachten Beautyprodukte.

Seit einigen Jahren benutze ich wöchentlich Kokosöl und Minzöl als Haarmaske. Von dem Minzöl kommen einige Tropfen in die Handflächen. Mit meinen Fingerspitzen massiere ich das Öl kopfüber in meine Kopfhaut ein. Das Minzöl wirkt unterstützend bei der Haarproduktion sowie bei trockener, juckender Kopfhaut. Das Kokosöl spendet den Längen Feuchtigkeit. Ich erwärme das Öl, bis es flüssig wird. Mit einem hohen Zopf arbeite ich das Öl großzügig in die gesamten Haarlängen ein. Mit einem Dutt lasse ich die Öle über Nacht einwirken – am nächsten Tag wasche ich mir dann ganz normal die Haare.

Lippenpeeling ganz einfach selbst gemacht mit Kokosöl

Auch wenn es um weiche Lippen geht, verlasse ich mich gerne auf Hausmittel, die jeder zuhause hat. Die Lip Scrubs von Lush kennen mittlerweile schon alle – und auch ich habe mir vor einigen Jahren unbedingt eines Kaufen müssen! Erst an der Kasse war ich dann doch überrascht, als ich für den kleinen Tiegel rund 10 Euro zahlen musste – noch dazu liegt das Ablaufdatum nur bei einigen Monaten nach Öffnung. Es gibt im Internet viele Rezepte und ich habe schon einiges durchprobiert. Dabei habe ich gemerkt, dass Honig als Zutat für mich nichts ist. Denn diese klebrige Masse bekomme ich nur mit Seife weg – und wer hat schon gerne Seife auf (oder sogar in) dem Mund?

Für das Homemade-Lippenpeeling braucht ihr:

  • 2 EL Zucker
  • 1 EL Kokosöl
  • 1 EL Vaseline
Lippenpeeling für weiche Lippen

Alle Zutaten werden einfach in einem kleinen (möglichst verschließbaren) Behälter zusammen gemischt. Das Gemisch dünn auftragen und schon könnt ihr eure Lippen mit einem tollen selbstgemachten Peeling verwöhnen. Außerdem riecht das Peeling wunderbar nach Kokos – den Geruch finde ich um einiges angenehmer als die künstlichen Düfte von Lush. Am besten wird das Peeling im Kühlschrank aufbewahrt, da dann das Öl nicht davon rinnt.

Viel Spaß beim Nachmachen!

P2, Trend it up und co.

Wer schaut noch so viele deutsche Youtube-Videos und liest Beiträge von deutschen Bloggern und denkt sich „Gäbe es diese Produkte nur in Österreich!!“?

Lange Zeit habe ich Nachforschungen betrieben, wie ich nur an diese Dinge rankommen kann. Ich habe auf Kleiderkreisel und in Onlineshops geschaut, doch es war nicht sehr zufriedenstellend. Dann fand ich sogar heraus, dass P2 eigentlich eine österreichische Marke ist, doch kann man nur noch die Unterwäsche bei Bipa kaufen – Kosmetik gibt es nur in Deutschland. Warum um Himmels willen kann man eine österreichische Marke nur in der deutschen Drogerie finden?

Im Sommer 2013 war ich in Berlin und habe wie verrückt in der Drogerie eingekauft, doch schon nur drei Monate später kamen neue Dinge am Markt und ich hätte wieder zum Heulen beginnen können.

Im November habe ich dann eine Lösung gefunden. Es kommt zwar ein wenig an Versandkosten hinzu, doch wenn man die Produkte unbedingt haben will, ist es, da das die einzige Möglichkeit ist und man ja nicht jeden Monat eine Bestellung macht, vollkommen in Ordnung.

Ich habe im DM Deutschland Onlineshop bestellt und da sie nur innerhalb Deutschlands liefern, habe ich mir eine deutsche Lieferadresse erstellt. Dafür gibt es die verschiedensten Anbieter, ich habe mich für LogoIX entschieden und ich habe mittlerweile schon oft gute Verwendung dafür gefunden – egal ob ich etwas von Amazon haben wollte, was nicht nach Österreich versandt werden konnte, oder ob ich etwas von Übersee bestellt habe, das nur nach Deutschland geliefert werden konnte. Dabei habe ich durchwegs positive Erfahrungen mit dem Dienst gehabt, die Bestellungen sind nach Eintreffen meist innerhalb von zwei Tagen bei mir. Man muss nur bedenken, dass man, falls notwendig, den Versand bis zu der jeweiligen deutschen Adresse zahlen muss und je nach Gewicht zahlt man dazu den weiteren Versand von der Lieferadresse an die heimische österreichische Adresse – so war es z. B. bei mir mit der DM Bestellung. Onlineshops haben ja meistens einen Fixpreis bei den Versandkosten, der Versand von LogoIX richtet sich nach dem Gewicht und fängt bei etwas über 4€ (bis 1 kg) an. Für 15 kg zahlt man rund 10€, was ich immer noch als fair empfinde.

Ich war mit der Bestellung sehr zufrieden und habe die fast 10€ Versandkosten gerne in Kauf genommen. Nicht jeder würde das ausgeben, doch für so einen Beauty- und Makeup-Verrückten, wie ich es bin, ist es eine tolle Möglichkeit, an verschiedenste Produkte zu kommen und diese zu testen.

Bei meiner Bestellung waren Produkte von P2, der neuen Marke Trend it Up, und Kaufmanns‘ dabei. Natürlich musste auch noch der neue Duschschaum von BibisBeautyPalace ausprobiert werden. Ich finde es bewundernswert wenn YouTuber und Blogger es schaffen, sich in verschiedenster Form zu verwirklichen und eigene Produkte auf den Markt zu bringen!