Beiträge

Rezept: Sunday-Bowl

Rezept: Sunday-Bowl

Heute habe ich ein neues leckeres Rezept für euch – perfekt als Nachmittagssnack am Sonntag, oder als nährreiches Frühstück. Gerade am Wochenende kann mein Frühstück etwas Besonderes und aufwändiger als sonst sein.

Food Favorit: Erdbeeren

Nachdem ich gestern und heute wieder Experimentierlaune in der Küche bekommen habe, zeige ich euch meine neue Kreation. Dabei war mir wichtig, dass es trotzdem gesund ist und, dass ich auf nährstoffreiche Lebensmittel mit vielen Ballaststoffen, Vitaminen und langanhaltender Sättigung zurückgreife.

Rezept: Sunday-Bowl

Für die Sunday Bowl (zwei Portionen) benötigt ihr:

500 ml Mandelmilch

5 EL zarte Haferflocken

2 EL Instantflocken

2 EL Chiasamen

½ EL Leinsamen

Puddingpulver

Naturjoghurt

Vanilleextrakt

Honig oder Flavedrops nach Belieben

Obst nach Wahl

Cocoschips

Rezept: Sunday-Bowl

Zubereitung der Sunday-Bowl:

Die Milch in einem Topf bei mittlerer Hitze erwärmen. Währenddessen nach der Reihe die Haferflocken, Instantflocken, Chiasamen und Leinsamen hineinrühren und aufquellen lassen. Das Puddingpulver mit einem Schuss Milch verrühren. Vanilleextrakt und das Puddingpulver in den Topf dazugeben und kräftig rühren, damit keine Klumpen entstehen. Wenn eine schöne Masse entstanden ist, vom Herd nehmen. In eine Schüssel geben und mit dem Joghurt toppen. Ich vermische mein Naturjoghurt am liebsten mit Flavedrops. Da bei uns vor kurzem die Erdbeersaison gestartet hat, darf mein Lieblingsobst natürlich nicht fehlen! Abschließend wird die Sunday-Bowl mit Cocoschips getoppt.

Recipe inspo

 

Kiwi Rezept mit Russell Hobbs Entsafter

Kiwi-Juice

Nie hätte ich gedacht, dass ich so ein Kiwi-Fan werde. Kiwis schmecken gut, wenn sie richtig süß sind, meistens ist aber das Gegenteil der Fall. Zu oft erwische ich saure Kiwis. Da ich letztens so viele Kiwis zuhause hatte, habe ich wieder einmal zu meinem Entsafter gegriffen. Das Ergebnis war toll! Ich könnte jeden Tag diesen Kiwi-Juice trinken, weshalb diese grüne, pelzige Frucht nun auf der wöchentlichen Einkaufsliste steht.

Kiwi-Juice

Rezept: Kiwi-Juice

Zutaten für 2 Portionen:

3 Kiwis

2 Äpfel

2 Birnen

4-5 cm Gurke

Zubereitung:

Die Kiwis halbieren und ohne Schale in den Entsafter. Dazu verwende ich einen großen Löffel und hole das Fruchtfleisch heraus. Zusammen mit den restlichen Zutaten entsaften. Damit sich der Saft besser vermischt, wechsle ich gerne ab. Was bedeutet, ich gebe nicht alle Kiwis gleichzeitig in den Entsafter, sondern zuerst eine Kiwi, dann einen Apfel und eine Birne, dann wieder eine Kiwi usw.

Recipe: Kiwi-Juice
Favourite Juice: Kiwi
Kiwi Rezept mit Russell Hobbs Entsafter

Probiert es aus, ich sage euch, ihr habt noch nie so einen leckeren, gesunden und süßen Saft getrunken!

Kürbisrezept: Kürbistaschen

Kürbistaschen

Kürbisrezept: Kürbistaschen

Schön langsam kommt die Kürbissaison zu einem Ende. Wer also noch einen Kürbis und ein paar Kartoffeln hat, sollte unbedingt dieses Rezept ausprobieren. Ich habe früher nie gerne gekocht, sondern war eher die Bäckerin, doch im letzten Jahr habe ich viel ausprobiert und meinen Gefallen daran gefunden. Ich koche so gut wie jeden Tag und nicht selten stehe ich ein bis zwei Stunden in der Küche – doch es macht Spaß, vor allem, wenn es dann so gut schmeckt! So ähnlich ging es mir mit diesen Kürbistaschen – ich stand gefühlt ewig in der Küche, denn ich wollte den Kartoffelteig selbst machen, doch das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Zutaten für 4 Portionen:

500g Kartoffeln

2 Eidotter

250g Mehl

1 Zwiebel

3-4 Karotten

Ein kleiner Kürbis

Salz & Pfeffer

Suppengewürz

Kürbiskerne

Zubereitung Kartoffelteig:

Kartoffel in Salzwasser weich kochen, schälen und reiben. Mehl und Eier dazugeben, würzen und alles zu einem Teig verkneten. Wenn der Teig zu klebrig ist, mehr Mehl hinzufügen. Den Teig halbieren und ausrollen.

Zubereitung Kartoffelteig
selbstgemachter Kartoffelteig

Zubereitung Kürbisfüllung:

Zwiebel, Karotten und Kürbis schälen, in Würfel schneiden, in Öl anbraten und mit Wasser aufgießen und kochen lassen. Ins kochende Wasser Suppengewürz nach Geschmack geben. Wenn alles weichgekocht ist, Gemüse abseihen und mit einem Stabmixer pürieren.

Kürbis-Karottenpüree
Zubereitung Kürbispüree

Zubereitung Kürbistaschen:

Mit einem Löffel portionieren und auf den ausgerollten Teig verteilen. Die zweite Hälfte des Teiges ausrollen, über die Kürbisfüllung legen und den Teig in Vierecke schneiden. In einer Pfanne Öl erhitzen und die Kartoffeltaschen auf beiden Seiten ein paar Minuten anbraten, bis sie richtig goldbraun sind. Den Ofen auf 80 Grad aufheizen und die angebratenen Teigtaschen für 10-15 Minuten in den Backofen geben. Währenddessen in der Pfanne etwas Butter schmelzen und Kürbiskerne darin rösten. Beim Garnieren die Kürbiskern-Butter über die Taschen träufeln und schmecken lassen!

Kartoffelteig ausrollen
Teigtaschen zubereiten
Teigtaschen anbraten
Kürbistaschen
Kürbistaschen mit Kartoffelteig

Bon Appetit!