Beiträge

Out of my Comfortzone: Lederjacke

Out of my Comfortzone: Lederjacke

Ein bereits lang fälliger Beitrag über meine neue Errungenschaft, mittlerweile – die Bilder entstanden Anfang April- ist sie nicht mehr ganz so neu: meine Fake Lederjacke. Ich hatte zuvor noch nie eine Lederjacke, vor allem deswegen weil ich das Gefühl hatte das ist Typ-sache, ob man eine Lederjacke tragen kann oder nicht, und ich habe mich meistens nicht getraut. Was im Nachhinein ein schwerer Fehler war, denn seit dem ich sie habe trage ich die so gut wie jeden Tag, kombiniere sie zu fast allem und passt somit zu den verschiedensten Anlässen. Es zeigt sich: „Getting out of your Comfortzone“ lohnt sich.

Out of my Comfortzone: Lederjacke
Outfit inspiration: Lederjacke
Frühling und Sommer Look

Out of my Comfortzone: Lederjacke

Als ich den Beschluss gefasst habe „eine Lederjacke brauchst du noch in deinem Kleiderschrank“, hat die große Suche begonnen. Die kompletten Onlineshops wie Asos und Zalando habe ich durchforstet, aber auch bei H&M, Mango etc bin ich durch das komplette Sortiment gegangen. Viele Jacken sind Hinten recht kurz geschnitten, so, dass die Jacke in der Tailie liegt. Außerdem wollte ich nicht zu viel Geld ausgeben, da ich mir zu dem Zeitpunkt nicht sicher war, ob ich mich dann traue, die Lederjacke zu tragen, oder ob es nicht doch ein Fehlkauf werden würde.

Favourite Look: Lederjacke
lieblingslook im frühling
Outfit: Lederjacke

Outfit: Fake Lederjacke

Es wurde eine Jacke von Even & Odd und ich bin, wie immer, von der Marke begeistert. Es handelt sich um keine Produktplatzierung, ich mag die Marke wirklich gerne, denn sie spricht so oft meinen Geschmack an, dass mittlerweile fast mein halber Schrank (egal ob Gewand, Schuhe oder Jacken) von Even & Odd ist. Die Jacke hat viele Details, wie Reißverschlüsse, Knöpfe und Taschen. Sie ist nicht zu eng bzw. kurz Geschnitten, so, dass ich locker eine Weste darunter anziehen kann und ist, wie schon erwähnt, zu meinem täglichen Begleiter geworden.

Austrianfashionblogger Life & Colours
Fake Lederjacke von Even & Odd
Etwas neues Ausprobieren: raus aus der Komfortzone
Out of my Comfortzone
Outfitinspo
Marke: Even & Odd

Outfit: Sunday Funday

Wie ich diese sonnigen Sonntage schätze, an denen man durch die schöne Wiener Innenstadt herumschlendert, sich wie ein Touri bekannte Denkmäler und alte Gebäude ansieht. Hier und da ein paar Fotos mit der perfekten Sonntags-Uniform, was mir im Übrigen um einiges mehr Spaß macht, als meinem armen Fotografen 😉

Outfot Onspiration für einen gemütlichen Sonntag

Leider sieht die Realität zurzeit anders aus, denn die lange To-Do-Liste arbeitet sich nicht von alleine ab und selbst am Wochenende kehrt nicht viel Ruhe ein. Dann spielt zudem das Wetter zurzeit gar nicht mit. Kaum scheint die Sonne und man packt die Sachen für einen Tag an der frischen Luft, beginnt es schon zu regnen.

Outfit: Sunday Funday

cosy&chic for sunday

Mein Sunday Funday Look, ist aus den ersten Aprilwochen – wo es noch so warm war, dass es nach „Sommer“ geschrien hat. Eine gemütliche Culottes im Pyjama-Stil und das weiße Basic-Shirt ergeben mit den Sneakers die perfekte Kombi aus cosy & chic.

Inspo for strolling arround
gemütlicher sonntags Outfit
Outfit: Sunday Funday
austrian fashionblogger
Sundaystolls in Culottes andbasic shirt

 

Outfit: Culottes, I missed you!

Culottes, I missed you!

Auch wenn uns heute und die nächsten zwei Tage der April (wie immer) einen Strich durch die Rechnung macht, der Frühling und das gute Wetter sind eigentlich schon voll angekommen und die letzten zwei Wochen wurden voll ausgenutzt. Eis Essen, Tiergartenbesuch, lange Spaziergänge… Meinen Kleiderschrank habe ich wieder frühlingstauglich gemacht, die Wintersachen wurden weggepackt und meine Kleidchen, kurzen Röcke und Co. durften wieder ausgepackt werden. Was ich während dem Winter kleidungstechnisch am meisten vermisst habe? Meine Culottes! Erst letzten Sommer für mich entdeckt (ich habe euch in diesem Beitrag darüber Berichtet) und trotzdem sind sie zu einem meiner liebsten Kleidungsstücke geworden.

Outfit: Culottes, I missed you!

Outfit: Culottes
Clutch: Karl Lagerfeld

Outfit Details:

Culottes: Colloseum – ähnlich hier

Shoes: Topshop

Thights: Asos

Shirt: Even & Odd

Clutch: Karl Lagerfeld – ähnlich hier

 

Ich kenne keine Hose (nicht mal meine Jogginghose), die so gemütlich ist, gut aussieht und super zu kombinieren ist. Mit der Culottes ist man nie over- oder underdressed. Beim richtigen Wetter passt sie einfach zu allem. Ich bin etwas traurig, dass ich jetzt wieder zu Hose, Gummistiefel und Regenjacke greifen muss, doch meine Culottes warten frisch gewaschen im Schrank auf das nächste Ausführen.

Outfit: Culottes, I missed you!
gemütliche Hose: Culottes
Springfeelings
Fashion: Spring Outfit
Schuhe: weiß, roségold von Topshop
Uhr: Daniel Wellington
Outfit: Culottes, I missed you!
Fashion: Life & Colours
Outfitinspo for spring
Leo Slippers: Have been waiting so long

Outfit: Have been weiting so long | Leo Slippers

Eeeeendlich! Die 20°-Marke ist so gut wie geknackt, die Sonnentage überwiegen und tagsüber wird es schon so warm, dass man auch in Ruhe ohne zu frieren im Shirt posieren kann. Auch meine Leo-Slippers konnten endlich ausgepackt werden. Im Herbst habe ich mir diese Beauties von Topshop gekauft, doch das Wetter wollte nicht mehr mitspielen. Knapp 5 Monate musste ich warten, von den ersten Sonnenstrahlen träumen und sie in der Wohnung eintragen.

Outfit: Have been waiting so long – Leo Slippers

Slipperslove with leo-print

Dass ich ein kleiner Leofan bin, ist kein Geheimnis mehr. Schon öfter habe ich euch Outfits gezeigt mit kleinen Leo-Details (man darf es nur nicht übertreiben). Dieses Mal habe ich meine allseits beliebte Kombi aus Ripped Jeans und etwas Rosa (ihr kennt auch das bereits von mir). Außerdem bin ich ein riesiger Fan von Trumpet Sleeves, darum durften auch diese nicht fehlen.

Springlook with Slippers

Outfit-Details:

Slippers: Topshop (ähnlich)

Jeans: Mango (ähnlich)

Trumpet Sleves Shirt: Zara (ähnlich)

Bomberjacke: Primark (ähnlich)

Must Have für den Frühling: Slippers
Outfit: Slippers and trumpet sleves
must-have for spring
Frühlingsoutfit
Leo Slippers: Have been waiting so long
Outfitinspiration: Leodetails im Frühling
Springvibes: Frühling in Wien

Die Wintersachen können nun endgültig ganz hinten im Schrank verstaut werden und ihr dürft euch auf viele Frühlingsoutfits auf dem Blog freuen!

Fashiontrend: Denim with Patches

Fashion-Challenge: All about Patches – Pimp your Denim

Die liebe Verena von whoismocca.com hat wieder zur Fashion Challenge aufgerufen. Alles frei nach dem Thema „Style deinen Denim-Look mit Patches oder Stickerei zu einem Eye-Catcher Outfit!“. Und da ich mich ohnehin sehr darüber freue, endlich meine Denim-Jacke wieder auszupacken, stelle ich mich dieser Challenge. Denn neben dem alltime-favourite Denim wollte ich den Patches-Trend ohnehin auch schon ausprobieren.

Meine Mama hat schon als ich ein Kind war alle meine löchrigen Hosen und co mit Patches verziert. Deswegen hieß es für mich nun: Back to the 90s! Einen schwarzen Pulli mit Patches besitze ich ja schon seit vergangenen Sommer, aber solche Aufdrucke können so viel mehr aussagen! Wieso nicht Aufnäher, die zu einem passen? Nachdem ich mit den verschiedenen Angeboten in Onlineshops nicht ganz zufrieden war, obwohl sehr schöne (aber auch teure) Teile dabei waren, habe ich nochmals meinen Kleiderschrank durchforstet. Dabei stieß ich auf eine Jeansjacke, die ich während des Gymnasiums in der Unterstufe wirklich tagein tagaus trug. Nach knapp zehn Jahren in denen ich sie kaum getragen habe, dachte ich nun „diese Jacke könnte etwas Pep vertragen!“

All About Patches – Pimp your Denim

Fashion Challenge: Denim and Patches

Ich begann Patches, die komplett mein „Ich“ zum Ausdruck bringen, aufzubringen – super einfach und ein DIY von knapp 10 Minuten, schon hatte ich eine alte „neue“ Jacke. Wenig verwunderlich durften etwas Glitzer, gepaart mit einem Einhorn-Theme, nicht fehlen. Und schon wurde mein Alltagsoutfit, das übrigens an einem normalen Uni- und Arbeitstag aus Lederlegging, Chucks und einem Jutebeutel besteht, zum Eye-Catcher!

Fashion Challenge: Denim and Patches

Wer sich nicht selbst ein Kleidungsstück designen möchte, findet natürlich zurzeit genug in den Onlineshops, denn Patches sind voll im Trend – egal ob auf Hosen, Jacken, Pullis oder Taschen. Ja selbst auf Schuhe kann man diese Dinger aufkleben.

 

Für alle, die etwas Individuelles suchen: ob im Nähbedarf, bei H&M oder Asos – die Auswahl ist riesig und für jeden ist bestimmt etwas Passendes dabei. Ich habe nicht genug von diesen süßen, bunten Patches bekommen und habe nun eine ziemlich große Sammlung, auch ein süßer Ironman-Patch befindet sich nun in meinem Besitz. Von ein paar Pins konnte ich ebenfalls nicht die Finger lassen und auch von ihnen findet man zurzeit genug in den Shops. Ob süße Emojis oder lustige Sprüche, der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Alltagsoutfit zum Eye Catcher
 
Alltagsoutfit für die Uni und Arbeit im Frühling
Denim and Patches Fashioninspo
Fashion-Challenge: All about Patches – Pimp your Denim
Patches als Eye Catcher
Details: Denim and funny Pins
Fashiontrend: Denim with Patches
Patches: Unicorn Squad
rose coat

Rose is my happy-colour

In der Volksschule und in der Unterstufe bestand mein Kleiderschrank zu 90 Prozent aus Rosa und Pink. Bis ich im ersten Jahr in der Unterstufe in einer Klasse landete, die aus nur sieben Mädels bestand. Während sich die Anderen so gut wie alle irgendwie kannten, war ich die einzige, die scheinbar nicht gemeinsam mit der besten Freundin aus der Volksschule ins selbe Gymnasium ging. Anders als ich, fanden die anderen Mädels alles, was mit Rosa zu tun hatte, ziemlich scheiße. Nach dem zehnten Mal „Iih rosa ist ja voll hässlich, das darfst du nicht tragen“, habe ich meine Mutter ziemlich zum Verzweifeln gebracht, als ich eines Nachmittags heulend gefühlt nur mehr fünf Oberteile im Schrank hatte. Denn alles andere hatte ich aussortiert zum Verschenken, weil ich es nicht mehr tragen wollte.

Obwohl ich seitdem wirklich nur mehr sehr selten zu Rosa gegriffen hatte, bin ich froh, dass ich keine zwölf mehr bin und ich seit damals eines vor allem ziemlich schnell gelernt habe: keiner hat mir zu sagen, was ich tragen darf, ich trage was mir gefällt und in was ich mich wohl fühle. Auch wenn ich mir im Nachhinein oft Fotos ansehe und mir denke „Mann, wieso hat mich keiner daran gehindert?“ Aber genau so, mit Fehltritten und Experimenten, habe ich zu meinem Stil gefunden.

rose coat
Rose is my happy-colour
Inspiration: Valentinstags-look

Rose is my happy-colour

Nach dieser kleinen Exkursion nun zurück zu meiner Rosaliebe, welche dennoch kein Ende nehmen will. Erneut ausgelöst wurde sie von einem Foto von der lieben Kathi von Ketchembunnies, in welchem sie einen knalligen, flauschigen rosa Pulli anhat und so bezaubernd darin aussah, dass ich mich auf die Suche nach so einem Pullover gemacht habe. Mittlerweile habe ich schon einige tolle Oberteile gefunden, doch ich habe noch immer nicht genug bekommen. So kam auch eine Jacke in den Warenkorb.

Meine letzte Liebe die so ausartete und seitdem kein Ende mehr nimmt, ist die Streifenliebe. Vorrangig in Schwarz-Weiß, aber mittlerweile auch schon in anderen Streifenfarben, egal ob auf Kleidern, Shirts, Pullis, Schuhen, Hauben – es ist einfach alles dabei. Und selbst bei meinem zehnten Streifenshirt kann ich, wenn ich beim Shoppen Streifen sehe, nicht mehr daran vorbeigehen.

Fashion: Valentinstags Outfit

Shop the Look:

 
Vagabond Schuhe
Rosa Mantel von H&M
Schuhe Vagabond
Outfitinspiration for Valentinesday
Rosa und Streifen
Details: Schwarz, weiß, rosa

Shop the Look:

 
Vagabond Schuhe
Rose is my happy-colour

Ich nenne es mal so:

Stripes are all I want and rose is my happy-colour!         

Outfit: Streetstyle and my little pony

Outfit: Streetstyle and my little Pony

Outfit: Streetstyle and my little pony

Dieses Outfit hatte ich schon im Kopf, während ich durch den Laden ging und diese Stücke dort hängen sah, denn das schreite nach „Streetstyle„. Normalerweise, wenn ich shoppen gehe, überlege ich mir gut, was ich kaufe, denn am Ende habe ich sonst einen vollen Schrank mit „ich hab nix zum Anziehen“. Doch in diesem Fall stand ich im Pull & Bear auf der Mariahilferstraße und mein Hirn hatte einen Kurzschluss. Ich schaute nicht einmal auf das Preisschild und schon hatte ich diese Momjeans, mit den bestickten Perlen, sowie das My Little Pony Shirt in der Tasche. Im Gegensatz zu früher, als ich noch ein junger Teen war, habe ich diesen Einkauf aber keineswegs bereut. Mittlerweile bin ich schon älter und reifer, kenne meinen Geschmack und meinen Stil und die Fehlkäufe werden immer weniger. Wer meinen Kleiderschrank kennt, weiß, dass ich gern neues ausprobiere und mich auf keinen Kleidungsstil festlege. Mal sportlich, dann wieder elegant. Ob Streetstyle und chic, all over stripes oder knallige Oberteile, in meinem Schrank findet sich alles.

Typical Streetstyle Outfit

Shop my Style:

Beanie, Print Shirt und Mantel

Meine größte Kategorie im Kleiderschrank machen, neben meiner streifenliebe, definitiv meine Oberteile mit Schriftzug und lustigen Aufdrücken aus. Da durfte das My Little Pony Shirt keineswegs in meiner Sammlung fehlen!

Easy im Winter

Übrigens hatte es an dem Tag -8 Grad in Wien und mich bis auf mein Shirt auszuziehen war wohl eine Kurzschlussreaktion, denn jetzt im Nachhinein verstehe ich nicht, wie ich es bei dieser Kälte aushalten konnte. Die Zeit, in der die Fotos geknipst wurden, ging ja noch, aber noch nie kamen mir zehn Minuten Heimweg so lange vor. Ich konnte kaum mehr gehen, da meine Füße taub waren und ich nicht mehr merkte, wann ich auftrat. Von meinen kalten Fingern brauche ich wohl gar nicht zu sprechen – aber was macht man denn nicht für gute Fotos?

Turnschuhe, Spitzensocken und Momjeans

Outfit:

Shirt: Pull and Bear

Jeans: Pull and Bear (ähnlich hier)

Socken: Socken

Armband: Thomas Sabo

Mantel: Primark (ähnlich hier)

Schuhe: Primark (ähnlich hier)

Outfitinspiration
Streetstyle mit Bomberjacke
Love what you do!

Shop my Style:

Inspiration: Bomberjacke auch im Winter
all time fave: braids
bordeaux details; Haube
Print shirt: my little Pony
Lieblingsoutfit von Pull and Bear
Schuh Details
Inspiration: Jeans and print
Details: Armcandy by Thomas Sabo
Life & Colours

Shop my Style:

Leoprint-love for fall

Leoprint-love for fall

Herbstinspiration: Leoprint

Einmal im Jahr ist es so weit, da heißt es Leoprint-love for fall. Jedes Jahr, wenn es kälter wird, darf der Leoprint wieder angezogen werden. Nun ja, „dürfen“ kann man in der Mode ja eigentlich so gut wie alles, wenn es einem gefällt – das ist das Schöne an der Mode! Ich persönlich finde aber, der Leoprint passt am Besten in den Herbst/Winter und auch das nur in Maßen. Ein paar kleine Leodetails werten jedes Outfit auf – ob Haube, Schal oder eine Clutch im Leomuster. Nur nicht zu viel auf einmal. Die Schuhe sind neu in meiner Sammlung und ich freue mich sehr über sie!

Herbstlook
 
Leohaube für kalte Tage
bordeaux für den Herbst
kleine Details als it-piece
Herbstfarben: leo & bordeaux
Leoprint-love for fall
Leoprint - fashion it piece
Im Herbst heist es alles bordeaux und andere Rottöne
 
autumnlook

Was haltet ihr vom Leoprint? Yay or Nay?