Beiträge

Lifeandcolours_Blog_Fashion_Outfit_Winter_Coat_Teddycoat_6

Freezing, no freezing – teddycoat love

Kaum zu glauben wie es innerhalb von ein und halb Wochen einen Temperaturunterschied von knapp 30 Grad geben kann. Mittlerweile sind die ersten Frühlingstage angebrochen, vor zwei Wochen sind die Temperaturen bis auf -18 Grad gesunken. Wohl eines der kältesten Winter die Österreich in den letzten Jahrzehnten erlebt hat. Im Normalfall hätte ich bei dieser kälte schon lange gestreikt – da uns aber der offen vergessene Gefrierschrank uns untypisch viel Schnee beschert hatte und ich außerdem im weiß gewordenen Herzens Österreichs Skifahren war, habe ich Sommerkind den Winter ein wenig lieben gelernt.

Austrianblogger Lifeandcolours Fashion Outfit Freezing, no freezing – teddycoat love
Lifeandcolours_Blog_Fashion_Outfit_Winter_Coat_Teddycoat_6

Outfit: Freezing, no freezing – teddycoat love

Den wunderschönen und warmen Top Shop Teddycoat habe ich beim Instasale von whoismocca.com ergattert, Und nicht nur ich liebe ihn, Jamie würde das den kuscheligen Teddy am liebsten jeden Tag jagen. Ich habe und hatte immer schon eine große Auswahl an Jacken, doch meist habe ich trotzdem gefroren. Vor allem, weil ich eine „Jacken-offen-trägerin“ bin. Heuer war es nicht so, entweder man nennt es Adulting oder ich hatte einfach Glück mit den Jacken dieser Saison, denn gefroren habe ich kaum und vor allem mit meinem Teddycoat habe ich selbst lange Spaziergänge bei Schnee, Wind und minus 18 Grad.

Lifeandcolours_Blog_Fashion_Outfit_Winter_Coat_Teddycoat_3
Lifeandcolours_Blog_Fashion_Outfit_Winter_Coat_Teddycoat_2
Lifeandcolours_Blog_Fashion_No_Freezing_Outfit_Winter_Coat_Teddycoat
Lifeandcolours_Blog_Fashion_Outfit_Winter_Coat_Teddycoat_1

Ich selbst sage immer ich hasse den Winter (doch liebe den Schnee) und heuer schaue ich dem Winter aber etwas wehmütig entgegen, man findet halt doch in allem was einem nicht so gut gefällt etwas Wunderschönes. Vielleicht liegt es aber auch nur daran, dass ich meinen weichen kuscheligen Mantel jetzt schon vermisse.

Lifeandcolours_Blog_Fashion_Outfit_Winter_Coat_Teddycoat_4
Austrianblogger-Lifeandcolours-Fashion-Inspo-Daunenjacke-Outfit-Winter-Attire-Pouf-Jacket-Sweater-Weather_4

Pouf Jacket and Sweater Weather – My Winter Attire

Kaum zu glauben, aber es ist in Wien doch noch kalt geworden und der Winter ist eingekehrt. Ich hatte sogar schon meine Winterjacken verbannt und nur noch meine leichteren Mäntel angezogen. Naja Winter is coming, da gibt es kein Entkommen, weshalb ich froh bin dass ich beim letzten Woman Day mal in etwas teueres investiert habe, nämlich einer Daunen Jacke. Wow, bin ich jetzt erwachsen? Wenn meine Mama das nur wüsste! 😉

Austrianblogger-Lifeandcolours-Fashion-Inspo-Daunenjacke-Outfit-Winter-Attire-Pouf-Jacket-Sweater-Weather_4
Austrianblogger Lifeandcolours Fashioninspo Outfit details winter jacket cosy Sweater

Yep, ich habe es wirklich getan, ich habe mir eine Daunen Jacke zugelegt. Schon als Kind konnte ich diese überdicken Jacken, bei denen man aussieht wie ein aufgeblasener Seesack nicht leiden, was vielleicht auch der Grund war wieso ich die letzten Jahre einen großen Schritt darum gemacht habe.

Austrianblogger-Lifeandcolours-Fashion-Inspo-Daunenjacke-Outfit-Winter-Attire-Pouf-Jacket-Sweater-Weather
Austrianblogger Lifeandcolours Outfit Winter Mode stylische Daunenjacke

Aber die Daunen Jacke ist jetzt zurück – in wirklich coolem style und die Auswahl an diesen Pouf Jackets ist am Markt riesig. Zu meiner Zeit gab es nur Anorak Modelle die bis zum Knie gehen, so dass man sich beim Gehen wie Bernd das Brot fühlte. In meinem jetzigen Modell bin ich total verliebt, trage die Jacke natürlich meistens offen (prust, vielleicht doch nicht so erwachsen ;)) und freue mich jedenfalls, dass ich beim Woman Day in etwas Langfristigeres mit guter Qualität investiert habe – mein drei Jahre jüngeres ich hätte die komplette H&M Sommerabteilung wo es Shirts um drei Euro gibt leergeräumt. Mein Sweater habe ich am Black Friday in Berlin ergattert und seitdem lebe ich in dem guten Stück. Über meine neu entdeckte Liebe zu Rollkragenpullis habe ich euch hier erzählt. Man könnte das gesamte Outfit unter der Blog Reihe „Winter Attire“ setzen. Denn das war definitiv mein go-to Look und meist getragenes Outfit der Saison.

Austrianblogger Lifeandcolours Fashioninsop Daunenjacke + Rollkragenpulli, Outfit Pouf Jacket and Sweater Weather – My Winter Attire

 

Outfit Details

Hose: H&M alt

Shirt: Asos

Rollkragenpullover: H&M

Daunenjacke: Mango

Shop the Look

Austrianblogger Lifeandcolours Fashioninsop Daunenjacke + Rollkragenpulli, Outfit Pouf Jacket and Sweater Weather – My Winter Attire

 

Austrianblogger Lifeandcolours Outfit Winter Mode stylische Daunenjacke
Austrianblogger Lifeandcolours Fashioninspo Outfit details winter jacket cosy Sweater
Austrianblogger Lifeandcolours Outfit Winter Attire Sweater Weater Turtleneck - grauer Rollkragenpullover
Austrianblogger Lifeandcolours Outfit Winter Attire Sweater Weater Turtleneck - grauer Rollkragenpullover
Austrianblogger Lifeandcolours Fashioninsop Daunenjacke + Rollkragenpulli, Outfit Pouf Jacket and Sweater Weather – My Winter Attire

 

Shop the Look

Austrianblogger Lifeandcolours Outfit Winter Attire Sweater Weater Turtleneck - grauer Rollkragenpullover

 

 

Austrianblogger_Lifeandcolours_Outfit_Rollkragen_Turtleneck_Skirt_Beanie_Aigner_Munich_Bag_2

Outfit: Turtleneck Sweather

Wenn ich ein Kleidungsstück nennen müsste, welches ich im Jahr 2017/2018 neu für mich entdeckt habe, dann währen dies definitiv die Turtleneck Sweathers. Denn Rollkragen hat definitiv in meiner Sammlung gefehlt. Mittlerweile trage ich Rollkragen in jeder Form – bei Shirts, Longsleaves, Pullover – einfach nicht mehr wegzudenken.

Austrianblogger Lifeandcolours Outfit Turtleneck Swater
Austrianblogger_Lifeandcolours_Outfit_Rollkragen_Turtleneck_Skirt_Beanie_Aigner_Munich_Bag_2

The Turtleneck

Ich und Rollkragen haben eine ganz eigene Beziehung. Eigentlich konnte ich sie als Kind schon nicht leiden. Und ich bin froh, dass meine Mama Verständnis dafür hatte. Ich hatte immer das Gefühl ich bekomme keine Luft und ersticke fast – meine Mama erklärte sich das, mit der Theorie, dass meine Bauchnabelschnur bei der Geburt um meinen Hals gewickelt war, weshalb sie nicht darauf Bestand Ugly Turtleneck Sweather zu tragen. Mittlerweile ist dieses Gefühl nicht mehr so stark, wobei ich auch sagen muss ich schaue darauf, dass der Rollkragen nicht zu eng ist. Witziger weise habe ich bei Chokers ein ähnliches Gefühl und nimm das Schmuckstück schon nach nur ein paar Stunden wieder ab.

Austrianblogger Lifeandcolours Outfit Rollkragen Turtleneck Skirt Beanie Aigner Munich Bag Biker Boots
Austrianblogger Lifeandcolours Faschion Outfit black, white, red Details
Austrianblogger Lifeandcolours Outfit red Aigner Munich Lucy Bag
Austrianblogger Lifeandcolours Outfit Rollkragen Pullover Turtleneck Sweater Skirt Beanie Aigner Munich Bag

Berlin Stelenfeld

Jetzt wo gerade die Fashionweek in Berlin ist, vermisse ich Berlin umso mehr. Weshalb ich meine Berlin Bilder ausgekramt habe. Mit Bachelorarbeit und Prüfungsstress fehlt mir gerade der flow um schönen Content zu produzieren. Einerseits Sprudel ich vor Ideen aber es ist als hätte es mir die Sprache verschlagen. Trotzdem dürft ihr euch auf viele tolle Beiträge im Jahr 2018 freuen, aber fürs erste war das der erste Beitrag für dieses Jahr und wünsche euch somit alles Gute für dieses Jahr!

Austrianblogger_Lifeandcolours_Outfit_Rollkragen_Turtleneck_Skirt_Beanie_Aigner_Munich_Bag_14
Austrianblogger Lifeandcolours Outfit Rollkragen Turtleneck Skirt Beanie Aigner Munich Bag
Austrianblogger Lifeandcolours Fashion Outfit Rollkragen weiß, schwarz, rot, Details
Lifeandcolours Austrianblogger Fashion Outfit Tüll & Bikerboots – Stil-Mix Look

Tüll & Bikerboots – Stil-Mix

Zum sehr beliebten Materialmix von verschiedensten Stoffen liebe ich den Trend verschiedene Stilen zu mischen. Ob High Heels mit Ripped Jeans, Kleid mit Sneakers oder wie heute Tüll & Bikerboots – Stil-Mix oder wie ich solche Looks lieber nenne „Oben Bussines und Party“. Auf meinen Blog findet ihr viele solcher Looks, ob mein Fashionweek Outfit oder in meinem „Chic in Flats“-Beitrag.

 

Lifeandcolours Austrianblogger Fashion Outfit Tüll & Bikerboots – Stil-Mix Look
Lifeandcolours Austrianblogger Outfit Stil Mix Tüllrock Bikerboots Schwarzer Seidenpullover Wavy Hair
Lifeandcolours Outfit Stik Mix - Fashion Details Seidenpullover Schwarz, Tüllrock Khaki

 

Warum Stil-Mix?

Zuerst einmal wirkt man mit dem Stil-Mix immer irgendwie cool und macht den Eindruck man hat eine Ahnung von Mode – denn das Outfit wird lässiger und man sieht nicht so pipi fein gestriegelt aus. Es ist immer gemütlich und trotzdem wird der eindruck vermittelt dass man laaange vor dem Spiegel gestanden ist. Durch den Stil-Mix fühle ich mich nicht mehr Over oder Underdressed, denn ist man zu schick, machen es die Sneakers wieder gut und umgekehrt – ich glaub ihr versteht was ich meine 😉

 

Lifeandcolours Austraienblogger Outfit Inspiration Stil Mix Grunge - eleganter Rock aus Tüll, Bikerboots, Seidenbluse, wellige Haare
Austrianblogger_Lifeandcolours_Fashion_Outfit_Winter_ Stil-Mix_grunge_Tüllrock_Bikerboots
Lifeandcolours Austraienblogger Outfit Inspiration Stil Mix Grunge - eleganter Rock aus Tüll, Bikerboots, Seidenbluse, wellige Haare

 

Outfit: Tüll & Bikerboots

Meine rockigen Bikerboots kennt ihr schon, ich liebe sie, wohne quasi darin und ich liebe einfach ihren Stil und wie sie jedem Outfit einen „grunge“ & „edgy“ Touch verleihen. Der Rock ist neu und jetzt sogar gerade im Sale. Übrigens die coolsten Looks mit schönen A Linien Förmigen Röcken und Schuhe in allen Variationen hat meiner Meinung nach Nina, wo ich mich auch immer wiedr inspirieren lasse.

Austrianblogger_Lifeandcolours_Fashion_Outfit_Winter_ Stil-Mix_grungy_Tüllrock_Bikerboots_18

 

Outfit Details:

Rock: Tom Tailer via Zalando

Boots: Deichmann

Pullover: Tally Weijl (alt)

 

Shop the Look:

 

Lifeandcolours Outfit Stik Mix - Fashion Details Seidenpullover Schwarz, Tüllrock Khaki
Lifeandcolours Austrianblogger Outfit Stil Mix Tüllrock Bikerboots Schwarzer Seidenpullover Wavy Hair
Lifeandcolours Outfit Stil Mix Fashion Details schwarze Bikerboots mit Schnallen, Thüllrock Khaki
Lifeandcolours Austrianblogger Fashion Outfit Tüll & Bikerboots – Stil-Mix Look
MQ Vienna Fashion Week Outfit: Shorter Hair & Aigner Munich Lucy Bag

MQ Vienna Fashion Week Outfit: Shorter Hair & Aigner Munich Lucy Bag

Erst heuer im Februar habe ich es gewagt und habe „bye, bye“ zu meinen langen Haaren gesagt. Meine Haare wachsen aber sehr schnell und so waren sie ein halbes Jahr später wieder ein ganzes Stück länger. Mir gefallen die kurzen Haare zwar, doch trotzdem wusste ich, ich werde wieder meine langen Haare bekommen. Doch bevor sie wieder zu lang wurden, habe ich es noch einmal gewagt und sie mir nochmal (für meine Verhältnisse) ganz kurz geschnitten. Jetzt weiß ich es endlich, wie es ist, so kurze Haare zu haben und kann sie mir getrost wieder wachsen lassen.

MQ Vienna Fashion Week Outfit: Shorter Hair & Aigner Munich Lucy Bag

 

Shorter Hair

Allen, die mich mit der neuen Frisur gesehen haben, meinten „du hattest sie doch jetzt eh schon kurz“. Ja, aber jetzt sind sie noch kürzer und alle Mädels wissen, wie sehr man wegen 5cm herumfeilschen kann. Und so kurz wie jetzt hatte ich sie wirklich schon seit fast 15 Jahren nicht mehr. Welche Erkenntnis habe ich nun mit den kurzen Haaren erlangt? Sie gefallen mir richtig gut, aber es ist sehr viel Arbeit, jedenfalls wenn man auch will, dass die Haare schön sitzen. Somit wäre das Gerücht aus der Welt geschafft (Was auch mein Freund immer dachte und hoffte) – kurze Haare sind nicht einfacher zu stylen, man braucht deswegen nicht kürzer im Bad und ganz im Gegenteil, sie sind viel mehr Aufwand. Ich kann sie nicht mehr einfach in einem High Bun zusammenbinden und bin good to go.

Neue Frisur: Long Bob Trend

 

Aigner Munich Lucy Bag

Eine weitere Neuheit ist die Aigner Munich Lucy Bag. Seit einem halben Jahr steht eine Aigner Tasche auf meiner Wishlist. Nachdem ich den Sommer über Vollzeit gearbeitet habe, wusste ich, ich gönne mir einer Tasche von Aigner Munich – und, dass sie definitiv rot sein muss.

fashioninspo: austrian streetstyle

Dass ich auf einem Rot-Trip bin, habe ich euch bereits in meinen Sommerfavoriten erzählt. Nachdem ich wochenlang recherchiert habe und auf der Website mir die Taschen, die Größen und alles Mögliche angesehen habe, bin ich dann für die finale Entscheidung in den Store gegangen.

Rote Aigner Munich Lucy Bag

Der Store ist in Wien, in der Seilergasse, und allzu schwer war die Entscheidung dann nicht. Ich bin richtig verliebt in diese Tasche!

Outfit: MQ Vienna Fashion Week

MQ Vienna Fashion Week Outfit: Black dress, Lederjacke, Boots und Lucy Bag

Übrigens war das mein MQ Vienna Fashion Week Outfit: All Black mit einem Mix aus Spitzenkleid und Lederjacke sowie Biker Boots, getoppt mit roten Details – aber über die Fashion Week kommt noch ein eigener Beitrag 🙂

fashion inspiration für die fashion week

Outfit Details:

Kleid: H&M

Lederjacke: Even&Odd

Boots: Deichmann (aktuell – Herbst2017)

Ohrringe: Müller (aktuell – Herbst 2017)

Tasche: Aigner Munich

Ringe: H&M

Nagellacke: Essie Happy Wife, Happy Life

Shop the Look

Outfit: Black dress, Leather Jacket & Biker Boots
Aigner Munich Lucy Bag
Neue Frisur: kurze Haare
Rote Statement Ohrringe
Outfitinspo: Bikerboots und Aigner Munich Lucy Bag
kurze Haare - long Bob

Shop the Look

Outfitinspiration: all black and red bag

 

Sommer Favoriten I Juni, Juli, August, September

Sommer Favoriten I Juni, Juli, August, September

Wow, wie schnell konnte denn nur dieser Sommer vergehen? So schnell konnte ich gar nicht schauen (was der Grund war, wieso ich es nicht geschafft habe, jeden Monat über meine Favoriten zu schreiben) und schon sind vier Monate um. Denn mittlerweile haben wir schon Oktober und das neue Semester hat begonnen. Obwohl der September offiziell zum Herbst gehört, zählt der September zu mir noch zum Sommer, da ich da noch Sommerferien habe. Aber jetzt einmal zurück zum Anfang vom Sommer.

Sommer Favoriten: Lifestyle

Prüfungen und Baton

Baton - Hausgemachte Schokolade

Der Sommer hat zuerst einmal mit meiner Prüfungsphase begonnen und er endete mit einer Prüfung, denn im September ist schon wieder lernen angesagt – aber ich habe alle Prüfungen geschafft! Jetzt wird es ernst, denn ich beginne mit meinen Bachelorarbeiten. Eine wichtige Sache, ohne die ich wahrscheinlich nicht durch die stressige Zeit gekommen wäre: Essen, und zwar in meinem Fall besonders „Baton“. Typische rumänische hausgemachte Schokolade, aber das Rezept habe ich verändert. Stadt Kakao und Butter habe ich Kokosöl und Kokosflocken verwendet. Ich sag es euch, es schmeckt so gut und ich habe definitiv viel zu viel davon gegessen.

Kaffee

der Weg zum Kaffee Junkie

Ok, dass ich einmal über Kaffee sprechen werde – wer hätte das gedacht? Und dann auch noch in meinen Favoriten! Nun ja, Kaffee selbst schmeckt mir immer noch nicht so wirklich. Ohne Milch geht da gar nichts und je milder der Kaffee, desto besser. Trotzdem ist mein Kaffeekonsum ordentlich gestiegen. Vor allem wegen der Prüfungen, doch meinen Kaffee-Höhepunkt erreichte ich im August, als ich Vollzeit arbeiten war und sonst sicher den Tag nicht überstanden hätte.

Wassermelone

Wassermelonen-liebe

Eine der Gründe, wieso ich den Sommer so liebe? Wassermelonen, die ich bis zum Platzen gegessen habe. Vor allem in Rumänien gibt es gute Wassermelonen. Es gab Tage, da habe ich mich ausschließlich von Wassermelonen ernährt.

Fashion

Rot

Lieblingsfarbe Rot

Bis auf rote Lippen und rotem Nagellack habe ich sonst, so gut als möglich, einen großen Schritt um die Farbe Rot gemacht. Irgendwie war ich immer eher „Team Rosa“, doch diesen Sommer habe ich meine Liebe zu Rot entdeckt – vor allem in Kombination mit Weiß konnte ich nicht genug davon bekommen. Und wie es aussieht, zieht sich meine Liebe für die Farbe Rot auch durch den Herbst.

Rucksack

Rucksackliebe von Flällräven

Ich habe viele Rucksäcke und gerade diesen Sommer habe ich diese wieder vermehrt gerne getragen. Egal ob Beutel, die Tasche von meinem Freund oder meine unzähligen Primark Rucksäcke für den Strand. Neu eingezogen und meine absolute Liebe ist der Rucksack der Marke (die kaum auszusprechen ist) Fjällräven, den ich in einem totalen Spontankauf bei der XXL Sports-Eröffnung in der SCS ergattert habe.

Beauty

Beauty kommt bei mir im Sommer einfach immer viel zu kurz. Ich trage fast kein Makeup, denn mir würde sowieso alles davon rinnen. Meine Haare brauchen auch nicht viel – gerade im Sommer liebe ich den un-done beach-look. Dafür lasse ich meine Haare entweder lufttrocknen, oder flechte mir einen Zopf. Zu viele Produkte beschweren nur die Haare.

Augenbrauen färben

Sommer Favoriten I Juni, Juli, August, September

Eine Sache, die ich vor meinem Italien-Urlaub gemacht hab, war meine Augenbrauen zu färben. Gerade wenn man den ganzen Tag am Strand liegt, oder im Wasser ist, wollte ich nicht wirklich geschminkt sein und das Farbe-Kit von DM hat mich wirklich überrascht. Ich habe es einfach laut Packungsbeilage selbst gemacht und ich war von dem Ergebnis wirklich überzeugt. Und was will man mehr, als einfach in der Früh aufzustehen, in den Spiegel zu schauen und schon gut auszusehen? 😉

Outfit: City Strolls in Jesolo

City Strolls in Jesolo

Jetzt, wo es wieder kälter wird – Hallo Herbst – schwelge ich in Erinnerungen an den letzten Urlaub. Mittlerweile muss ich schon wieder Socken tragen und die Jacke wurde bereits aus dem Schrank geholt. Umso mehr vermisse ich die City Strolls in Jesolo – Kleidchen, Slippers und über 30 Grad. Wie gern hätte ich das jetzt! Wenn es nach mir gehen würde, dürfte es wohl nie einen Jahreszeitenwechsel geben.

Sommerkleid
Outfitinso: dress
Daniel Wellington and black and white stripes

Outfit: City Strolls in Jesolo

Da ich meinen Hund in Jesolo mithatte, kamen die City Strolls auch nie zu kurz – denn mindestens zwei Stunden täglich gingen wir mit dem Hund spazieren. Auf der kilometerlangen Einkaufsstraße konnte man ewig spazieren. Da dies aber für den Hund auf Dauer nicht so spannend war, haben wir uns auch mal ein, zwei Straßen weiter getraut und es gab viele schöne Plätzchen zu entdecken. Von Kirchen, Wiesen für den Hund über günstigere Supermärkte bis hin zu einem kleinen Bächlein. Wir hätten auch oft versucht, einfach nur das Ende der Einkaufsstraße zu sehen, doch nicht einmal mit dem Rad sind wir so weit gekommen.

Outfit-inspiration: summervibes
Outfit: City Strolls in Jesolo
schwarze Fell-slippers mit Perlen
Outfit: City Strolls in Jesolo
Gestreiftes Kleid mit Quasten
Sommerkleid: schwarz-weiß gestreift

Outfitdetails:

Kleid: Shein

Slippers: Primark (ähnlich)

Spaziergänge in Jesolo mit Hund
Outfitinspo: watermelon-dress

Outfit: Watermelon-dress and the beach

Wer mich kennt, dem brauche ich nicht viel mehr erzählen. Das einzige, was mir bei Wassermelonen, Strand und Sonnenschein vielleicht noch fehlen würde, sind ein paar Erdbeeren – doch die Saison ist leider schon vorbei.

Outfit: Watermelon-dress and the beach

Outfit: Watermelon-dress and the Beach

Ich liebe Wassermelonen und seitdem meine Sommerferien begonnen haben, gab es, glaube ich, keinen Tag ohne Wassermelonen. In Rumänien habe ich mir jeden Tag frische Melonen am Markt gekauft und als es zurück nach Österreich ging, habe ich 25 Kilo bzw. drei Wassermelonen mitgenommen. Auch in Italien vergeht kein Tag, an dem ich auf Wassermelonen verzichten könnte. Ob als Kaugummi, Eis, frisch beim Frühstücksbuffet oder auf dem Kleid (beziehungsweise auf meinen neuen Schuhen).

Outfitinspo: watermelon-dress

 

Shop the Look

Kleid von Shein.com

Inspo: Beachfashion

Als ich dieses Kleid gesehen habe, wusste ich, ich muss es bestellen. Und das, obwohl ich mir wirklich unsicher war, denn die letzten Male habe ich mit der Bestellung auf Shein eher schlechte Erfahrungen gemacht. Doch diese Bestellung hat mich total überzeugt. Jedes Kleidungsstück passt und auch die Qualität überzeugt.

Beach dress with watermelon
Wassermelonen print
Outfit for the beach
Outfit: Watermelo-dress
Outfit for the beach

 

Shop the Look

Kleid von Shein.com

Outfit: Watermelon-dress and the beach

 

Was haltet ihr von dem Trend, Früchte bzw. Gemüse auf dem Körper zu tragen? 😉

Beautyfavourite: wavy hair

Mai Favoriten

Der Mai ist vorrüber und der Sommer nähert sich in großen Schritten. Immerhin hat uns der Mai schon schöne 30 Grad beschert. New Seasen, new Favourites würde ich mal sagen! Also seid auch meine Mai Favoriten gespannt!

Fashion

Hair

Während ich in den kälteren Monaten meine Haare wieder echt gerne geglättet habe, stehe ich jetzt, wo wir die 30 Grad Marke erreicht haben, wieder auf messy, wavy Hair. So ein Strandlook mit Beachwaves bringt wenigstens schon ein bisschen Sommerstimmung, während ich mich eigentlich noch total im Prüfungsstress befinde. Für den Beachlook braucht man nicht einmal Hitze, denn am liebsten flechte ich meine frisch gewaschenen Haare einfach zu einem (oder zwei) französischen Zopf (Zöpfen) und lasse meine Haare trocknen. Gerade bei wenig Zeit kann man sich abends einen Zopf flechten und am Morgen mit messy Wellen aufwachen.

Beautyfavourite: wavy hair

Lifestyle

My happy Place

Wie bereits erzählt, befinde ich mich mitten in der Prüfungszeit. Die erste von sieben Prüfungen habe ich bereits geschrieben. Gerade mit einem Hund, der seinen Auslauf braucht, kann es schon schwierig werden, wenn man 24/7 nur am Schreibtisch sitzt. Vor allem, weil meine Wohnung jetzt bereits gefühlte über 35 Grad hat, habe ich nach Alternativen gesucht, um draußen zu lernen. Für mich perfekt sind dafür einerseits die Donau und, je nachdem wo man dann hinläuft, die Neue Donau, der Handelskai oder die Donauinsel, andererseits der Türkenschanzpark. Die Donauinsel bietet einfach für alles den passenden Platz, ob Laufen, oder mit dem Hund spazieren, mit einer Picknickdecke und Lernsachen an einem ruhigen Plätzen sitzen, oder eine kurze Abkühlung im Wasser. Im Türkenschanzpark findet man wiederrum immer ein schattiges Plätzchen zum Lernen, vor allem, wenn die Sonne in der Stadt runterknallt. Außerdem gibt es im Park gleich zwei Hundezonen, in denen auch der Hund auf seine Kosten kommt.

Mai Favoriten: Donauinsel
Türkenschanzpark

UMTS-Stick

Da die Zeit recht knapp ist und ich viel mit dem Zug herumfahre, habe ich mir einen UMTS-Stick angeschafft, um meine Arbeit am Laptop auch unterwegs erledigen zu können. Der Medion UMTS-Stick ist vom Hofer, inkludiert ist eine SIM-Karte, welche nur mehr registriert und aufgeladen werden muss. Da mein Handydatenvolumen so schon nie ausreicht, habe ich so die Möglichkeit, ohne mobilen (Handy-)Hotspot Blogbeiträge, Mails, etc am Laptop zu bearbeiten. Vor allem wenn ich mich raus ins Grüne, wie zum Beispiel an der Donau und dem Türkenschanzpark setze, ist das gute Stück immer mit dabei.

Schwimmen

Absolute Neuentdeckung in Mai, war das Schwimmen im Jörgerbad. Ein tolles Cardioworkout als alternative zum Laufen. Ich war nie eine gute schwimmerin, doch schon nach einem Monat merke ich deutliche Fortschritte, es macht spaß und das alte Bad ist so schön dass ich den ganzen Tag damit verbringen könnte die Glasdecke zu fotografieren. Über das Workout selbst und wie ich dazu gekommen bin könnt ihr hier lesen.

Jörgerbad: Schwimmen im Hallenbad der Stadt Wien

Beauty

Watt’s Up Highlighter

Wenn die Sonne wieder scheint, wird aus der Schublade der Watt´sup Highlighter von Benefit rausgekramt. Der goldene Creme-Highlighter ist mein Liebster für den Sommer und für sonnengebräunte Haut.

Mai Favoriten: Watt's up von Benefit

Food

Vitalkekse

Im Mai für mich entdeckt in Sachen Food, habe ich die Vitalkekse von Hofer. Sie sind superlecker und geben einem während dem Lernen in der Prüfungszeit das Gefühl, etwas nicht allzu Ungesundes zu snacken! In den letzten drei Wochen habe ich satte drei Packungen weggefuttert und eine weitere Packung ist immer auf Vorrat im Schrank.

Food im Mai: Vitalkekse von Hofer

Frühstückstopping

Während ich in den kalten Jahreszeiten immer zu warmem Frühstück wie Porridge greife, darf es im Frühling/Sommer etwas Frisches, Leichtes sein. Wie zum Beispiel Chiapudding oder Jogurt mit Müsli oder Granola und immer viel Obst. Am liebsten toppe ich jegliches Frühstück zurzeit mit Kokoschips, Bananenchips und ganzen Mandeln. Diese dreier Kombi darf bei meinem Frühstück nicht mehr fehlen. Was ich eines Tages nur aus Not machte, weil mir jegliches Obst und Granola ausgegangen ist, ist seitdem fixer Bestandteil meines Frühstücks.

Foodfavorit: Foodtopping

Was waren eure Favoriten im Mai?

 

Lookinspo for spring

Outfit: Springmood

Obwohl ich hier von Springmood schreibe, wäre ich schon viel eher in Sommerlaune. Nicht nur, weil jetzt die meisten Prüfungen anstehen, sondern auch, weil auf das sonnige Wetter kein Verlass ist. Am Wochenende hat es noch gewittert, beim Wandern am Samstag hat uns der Hagel erwischt und zwei Tage später steigen die Temperaturen über 20 Grad. Heuer macht scheinbar nicht nur der April, sondern auch der Mai, was er will.

Sowohl ich, als auch mein Kleiderschrank, ja selbst der Hund, der im letzten Monat beim Frisör war, um sich Frühlingsfit zu machen – wir alle sind bereit für das warme Wetter und mehr Sonnenschein. Endlich wieder Bein zeigen (und zwar ohne zu frieren) und mal wieder laufen gehen, mehr will ich gar nicht. Wer jetzt sagt, es gibt kein schlechtes Wetter zum Laufen, nur schlechte Kleidung, sollte das mal meinem inneren Schweinehund sagen. Nicht nur einmal hatte ich meine Sportkleidung an und wollte Laufen gehen, als es gerade zum Regnen begonnen hatte und ich mich dann für ein Homeworkout entschieden habe. Apropos mehr Bein zeigen: ich war früher, so mit 16-17 das totale Kleider- und Rock-Mädchen. Selbst an den kältesten Wintertagen hatte ich einen Rock an, denn ich fand, es gibt nichts ungemütlicheres als eine Jeans und die Strumpfhosen konnte man unter so einem Kleid sowieso bis zu drei Lagen schichten.

Outfit: Springmood

Outfit: Springmood

Ich hätte das Outfit auch „Spring Uniform“ nennen können. Denn sobald die Sonne draußen war, hatte ich diese Kombi gefühlt ständig an. Egal ob für einen Stadtbummel, Familienessen oder abends zum Fortgehen. Einfach die Schuhe dem Anlass entsprechend gewechselt, eine Jacke drüber und man ist good to go.

inspo: lace datails
mein liebstes Outfit für den Frühling
Inspiration: Frühlingsoutfit
Jeansrock_denim on denim
Frühling in Wien
Frühlingsstimmung
Springmood with my dog Jamie
Outfit inspo for Soring
Lookinspo for spring
Fischnetz Strumpfhosen
Outfit: Springmood