Beiträge

Time to put some makeup on

Time to put some makeup on!

Herbstliche Farben fürs Gesicht

Während ich in den Sommermonaten weitgehen auf viel Makeup (bis auf die obligatorische Wimperntusche, Augenbrauen und mein heißgeliebtes bronze & glow) verzichte, habe ich im Hebst wieder Lust auf viel Farbe. Nicht nur Farbe, sondern das ganze Paket von Foundation bis Eyeliner stehen am Programm.

mein Herbst-makeup-look

Wer hat es schon gern, wenn beim Schwimmen und Schwitzen die ganze Schminke auf dem Gesicht davon rinnt? Bei über 30 Grad ist man froh, wenn das Gesicht überhaupt atmen kann – darum heißt es bei mir meisten nach mehreren Monaten oben ohne: Time to put some makeup on!

Could that become autumnlove?

Welche Schritte ich genau beachte und welche Produkte ich verwende zeige ich euch hier:

Primer

Viel Makeup heißt, es muss eine gute Grundierung her. Vor der Foundation und dem Concealer kommen Faceprimer, Lipprimer sowie Eyeprimer – es soll ja alles dortbleiben, wo es hingehört.

Primer fürs Gesicht

Produkte: Perfect Face Primer, Eyeshadowbase, Eyeshadowbase

Sponge

Die Meiste Zeit greife ich zum Pinsel, um meine Foundation oder meinen Concealer aufzutragen. Sobald es aber kälter wird, greife ich immer mehr zu diesem tollen Helferlein! Der Beautyblender bzw. Miracle Complexion Make-up Schwamm hilft mir trotz sehr trockener Haut, ein schönes Finish hinzubekommen.

Lieblings Schwämme

Contour

Während in den Sommermonaten der Bronzer immer mehr wird, wird in der kalten Jahreszeit die Kontur für mich wichtiger.

Colours

Rot, Mauve, Burgunder, Bordeaux – man erkennt das Farbschema, auf welches ich im Herbst stehe. Ob auf den Augen, den Wangen oder auf den Lippen. Kräftig, intensiv und ausdrucksstark darf es sein. Das Wichtigste dabei ist, gut zu verblenden und einen Lipliner zu verwenden.

Lippenprdukte für den Herbst

Produkte: Lip Lacquer, Lipliner, Pop Lip Colour

Blushfarben fürs Gesicht
Blush swatches

Produkte: Rival de Loop, Hourglass,

Lieblingsfarben
Eyecolours swatches

Produkte: Zoeva Cocoa Blend Palette, Channel

Lashes & Wing

Während ich im Sommer nicht auf wasserfeste Wimperntusche verzichten kann, freue ich mich, wenn ich nun endlich die wasserlösliche Variante herauskramen kann – denn im Herbst sind meine Wimpern nicht nur vom Sommer schon sehr strapaziert, auch die Kälte und trockene Heizungsluft trocknen meine Augen aus. Dafür darf der Wing für schön betonte Augen wieder geübt werden. Am besten gelingt mir mein Eyeliner mit dem Wingliner von Zoeva.

Lieblings Mascara

Produkte: Lash Princess Volume Mascara, Lash Princess Volume Mascara

Herbst heißt: verliebt in alle Rottöne
Autumnlove
Time to put some makeup on
Could that become autumnlove?

Could that become autumnlove?

Could that become autumnlove?

Ich glaube ich habe nun oft genug erzählt, wie sehr ich den Sommer liebe und was für ein Sommerkind ich bin – kommt jetzt auch noch die Herbstliebe?

Could that become autumnlove? Bei diesen Wetterbedingungen, wie sie dieses Wochenende waren, definitiv! Auf die Regentage, die wir dafür die letzten Wochen hatten, kann ich aber getrost verzichten. Obwohl ich sagen muss, dass die Herbstmode eindeutig die schönste ist! Zu keiner anderen Jahreszeit kann man sich so toll vielfältig kleiden. Vor allem die Farben sind da am schönsten – shades of gray sowie rot, bordeaux und mauve – die Auswahl ist riesig. Natürlich lasse ich mir nichts verbieten und ziehe immer das an, auf was ich Lust habe. Und im Herbst ist die Lust dazu nun mal am Größten. Irgendeinen Trost muss man sich ja finden, wenn die Sonnenstunden immer kürzer werden und die Temperaturen sinken. Nicht nur die Farben, auch die Materialien sind so vielfältig wie das Herbstlaub. Von Layering mit Lederjacken und Wollpullis bis zu Strickkleidern und Cutout-Boots – auf Instagram und Pinterest findet man so viele Inspirationen. Doch bei den meisten Fashionoutfits im Internet habe ich meistens nur einen Gedanken „Wunderschöne Outfits zum Anschauen – und zum Erfrieren!“

Jamie genießt den Herbst
cosy, warm & bunt - so könnte der Herbst immer sein

Ich liebe meine Heimat, doch gerade wenn es um das Wetter geht, wünschte ich mir, ich würde in einer Gegend mit weniger Niederschlag leben. Ständige Müdigkeit und Kopfweh sind unter anderem die Nebenwirkungen von zu wenig Sonnenschein. Umso mehr habe ich dieses Wochenende genossen und hoffe natürlich, dass uns noch mehr laue Herbsttage bevorstehen, um die cosy-sweater-weather-Zeit zu genießen.

Herbstspaziergang mit meinem Hund Jamie
Autumnlove

Copperlove

Copperlove <3 Meine Kupferliebe hat wieder ein neues Level erreicht. Beim wöchentlichen durchstöbern der Onlineshops bin ich auf die neue Taschenkollektion von Even & Odd gestoßen und habe mich verliebt! 3, 2, 1 schon waren die Sachen im Warenkorb und bestellt. Ich konnte einfach nicht wiederstehen, denn gerade jetzt im Herbst bin ich noch verrückter nach dieser Farbe als sonst. Bei Even & Odd gibt es zurzeit einige Taschen in dieser Farbe. Bei mir durften diese drei Exemplare einziehen.

Rucksack in Kupfer von Evan & Odd

Ein echt edler Rucksack, mit Reisverschluss, in dem sogar mein Surface seinen Platz findet und der super für den Unialltag geeignet ist.

Shopper in Kupfer von Even & Edd

Wenn ich mal mehr zum Transportieren habe, ist der große, robuste Shopper ein toller Begleiter, denn hier ist mehr als genug Platz – also perfekt für meine nächste Shoppingtour 😉

Crossbody in Kupfer von Evan & Odd

Für den Abend oder einen Tag in der City durfte die schöne Umhängetasche mit, in der meine 7 Sachen, darunter meine Trinkflasche, easy rein passen!

Welche ist eure Lieblingstasche aus der Kollektion?

Culottes

Last days of Summer | Culottes

Culottes

Wie ich euch schon hier erzählt habe, habe ich Culottes für mich entdeckt. Ziemlich spät, denn dieser Trend schlägt schon seit einiger Zeit große Wellen – aber besser spät als nie.

Accessoires: Daniel Wellington Uhr & Clutch

Vom Tragegefühl her sind die Culottes wie die gemütlichen Jogginghosen des Alltags, aber um einiges schicker. Darum darf sie mittlerweile nicht mehr fehlen, wenn ich meinen Koffer packe. Ob mit nach Rumänien, in den Bergen, ins schöne Berlin oder, wie jetzt, zum Strandurlaub. Die Culottes hat einen fixen Platz in meiner Garderobe gefunden.

Last days of Summer
Outfitinspiration von meinem liebsten Kleidungsstück: Culottes
Jamie und ich auf an der Stadtmauer Krk

Heute war mittlerweile mein letzter Tag in Kroatien und der kurzfristige Strandurlaub bleibt eine schöne Erinnerung. Ein bisschen Sightseeing in der Altstadt von Krk musste auch noch sein. Für den ersten Oktober hatten wir echt Glück mit dem Wetter – obwohl die frühen Morgenstunden sehr Stürmisch waren und die Sonne komplett verschwunden war, kam zu guter Letzt die Sonne noch einmal richtig raus und selbst die Sonnenbrille kam wieder einmal zum Einsatz.

Hafen Krk
Jamie auf der Stadtmauer Krk
Fashiontrend schlechthin: Culottes
Zeit für die Sonnenbrille
Time for Sunglasses
Easy Summer Outfit

Easy Summer Outfit

Easy Summer Outfit

Ich bin in Kroatien und hole meinen Sommerurlaub nach. Passend dazu zeige ich euch noch ein von mir gern getragenes Sommeroutfit, passend für Wandertage, einen Tag in der Stadt oder beim Sightseeing, sowie im Urlaub bei einem schönen Badetag, den ich ja zusammen mit meinem Hund für eine frische Abkühlung des Öfteren hatte.

Lieblings Sommerfrisur
Summeroutfit: Shorts and cropped Top
Rucksack im Sommerprint

Shorts, Cropped Top und ein Kimono und das Easy Sommer Outfit steht!

Sommeroutfit Inspiration

Was habt ihr am liebsten getragen? 🙂

Outfitinspiration: Feels like Spring

Feels like Spring – Outfitinspiration

Outfitinspiration: Feels like Spring
Nahofnahme Outfit mit Fake- Lederlegging

Ich kann es kaum erwarten, bis es endlich warm und frühlingshaft wird. Doch kaum scheint mal die Sonne und es erweckt den Anschein, dass es warm wird, schon regnet es am Tag darauf wieder für drei Tage und die Sonne will sich nicht mehr blicken lassen.

Um die wenigen Sonnenstunden zu nutzen, muss man schnell hinaus, denn es bleibt nicht viel Zeit. Umso schöner sind die regenfreien Stunden. Und genau für diese ist meine heutige Outfitinspiration gedacht.

mein Frühlingslook mit Pastell, Chucks und Jeansjacke

Ich kann es schon gar nicht mehr abwarten, die Wintersachen ganz hinten in den Schrank zu schieben, meine Chucks und Sneakers auszupacken und mit Pastellfarben den Tag zum strahlen zu bringen. Auch meine Jeansjacken (ja ich habe mehrere) dürfen wieder an die frische Luft. Meine oversized Jeansjacke von Bik Bok, die ich letzten Sonner gekauft habe, ist jedoch meine Liebste. Im Winter erkennt man nicht viel unter den dicken Mäntel und dem langen Schal, im Frühling mag ich den Mix aus verschiedenen Materialien – die Fake-Lederleggings wurde eh den ganzen Winter nicht ausgepackt, damit wäre ich erforen. Da es doch noch recht Frisch ist, muss auch noch ein flauschiger Sweater – aber in einem schönen frühlingshaften Pastellton – her. Für noch mehr Farbe, denn dunkel und grau war es den Winter über lang genug, kombiniere ich dazu eine Tache mit Blumenprint.

Spring Outfitinspiration Nahaufnahme Frühlingsoutfit
Weiße Converse Nahaufnahme mit Blumen
Frisur: Haare Halfup mit Spange zusammen gebunden
Nahaufnahme Tasche mit Blumenmuster
Nahaufnahme von Conversschuhe und Tasche mit Blumenprint

 

 

Winter Nails

Offiziell beginnt der Winter bereits am 1. Dezember, doch gefühlsmäßig beginnt der Winter erst so richtig im Jänner. Im November/Dezember trage ich noch gerne dunkle Rottöne, wie bordeaux und weinrot – wetterbedingt ist diese Zeit meistens wie die Verlängerung des Herbstes und zum Herbst gehören einfach dunkle Braun- und Rottöne dazu. Um die Winter/Silvester-Zeit herum trage ich gerne Gold-, Schimmer- und Glitzer-Farben auf meinen Nägeln und dabei nicht nur auf einem Finger kleine Glitzerakzente, so wie im restlichen Jahr. Da kann es auf den Nägeln richtig funkeln und knallen vor Kitsch.

Im Jänner, wo es dann auf die Minusgrade zugeht – es fröstelt und ab und zu schneit es sogar hier bei uns in Wien – da mag ich es, wenn es auch auf meinen Nägeln winterlich zugeht.

Weiß- und Creme-Töne, sowie leichten Schimmer liebe ich zu dieser Zeit. Auch in Richtung grau kann es da gehen, von ganz hellgrau bis dunkelgrau oder gedecktes grün-blau, was in das graue Farbspektrum geht. Von diesen Farben kann ich im Winter nicht genug bekommen!