Rezept: Sunday-Bowl

Rezept: Sunday-Bowl

Heute habe ich ein neues leckeres Rezept für euch – perfekt als Nachmittagssnack am Sonntag, oder als nährreiches Frühstück. Gerade am Wochenende kann mein Frühstück etwas Besonderes und aufwändiger als sonst sein.

Food Favorit: Erdbeeren

Nachdem ich gestern und heute wieder Experimentierlaune in der Küche bekommen habe, zeige ich euch meine neue Kreation. Dabei war mir wichtig, dass es trotzdem gesund ist und, dass ich auf nährstoffreiche Lebensmittel mit vielen Ballaststoffen, Vitaminen und langanhaltender Sättigung zurückgreife.

Rezept: Sunday-Bowl

Für die Sunday Bowl (zwei Portionen) benötigt ihr:

500 ml Mandelmilch

5 EL zarte Haferflocken

2 EL Instantflocken

2 EL Chiasamen

½ EL Leinsamen

Puddingpulver

Naturjoghurt

Vanilleextrakt

Honig oder Flavedrops nach Belieben

Obst nach Wahl

Cocoschips

Rezept: Sunday-Bowl

Zubereitung der Sunday-Bowl:

Die Milch in einem Topf bei mittlerer Hitze erwärmen. Währenddessen nach der Reihe die Haferflocken, Instantflocken, Chiasamen und Leinsamen hineinrühren und aufquellen lassen. Das Puddingpulver mit einem Schuss Milch verrühren. Vanilleextrakt und das Puddingpulver in den Topf dazugeben und kräftig rühren, damit keine Klumpen entstehen. Wenn eine schöne Masse entstanden ist, vom Herd nehmen. In eine Schüssel geben und mit dem Joghurt toppen. Ich vermische mein Naturjoghurt am liebsten mit Flavedrops. Da bei uns vor kurzem die Erdbeersaison gestartet hat, darf mein Lieblingsobst natürlich nicht fehlen! Abschließend wird die Sunday-Bowl mit Cocoschips getoppt.

Recipe inspo

 

1 Antwort
  1. Fabian Aschauer
    Fabian Aschauer says:

    Hallo Ines,

    super Rezept 🙂 die Bilder sehen ausgesprochen gut aus. Haferflocken und Chia Samen sind eine tolle Kombi – sehr gesund. Und ein paar frische Früchte dazu, einfach lecker 🙂

    Danke für die Anregung. Ich freu mich schon, wenn ich das Rezept ausprobiere

    Liebe Grüße
    Fabian

    Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.