Anna Inspiring Jewellery Armband

Anna Inspiring Jewellery Armband

Ich behaupte jetzt nicht, dass es der Traum eines jeden Mädchens ist, ein Armband von Anna Inspiring Jewellery zu besitzen. Doch ich behaupte, jeder, der die Tollen Schmuckstücke von Anna kennt, hätte sehr gerne etwas aus ihrer Kollektion.

About Anna

Auch ich träume schon lange davon – obwohl ich es nicht bei meiner Birthday Wishlist aufgezählt habe. Zu meinem 25. Geburtstag hat mein Freund mir ein Armband von Anna geschenkt.

Anna Inspiring Jewellery Armband

Den Shop selbst habe ich zwar noch nie besucht, aber alleine die Fotos lassen einen in Täume schwelgen – mit so viel Liebe zum Detail, was sich übrigens auch auf den Schmuck zu 100 Prozent wiederspiegelt. Mein Armband ist ein silbernes Herz mit Hellblauem Band (Das Armband kann man übrigens ganz einfach online wechseln lassen).

Armband: Anna Inspiring Jewellery
Armband-Initialen: J steht für Jamie

Mit den Worten „eingraviert sind die Initialien des Mannes, den du am meisten liebst“ bekam ich dieses süße silberne Herzchen mit hellblauem Band und einem eingraviertem „J“. Lange dauerte es nicht, bis das Geheimnis gelüftet worden ist, denn ich wusste, damit kann nur mein süßer Jamie gemeint sein.

About Jamie

Nun trage ich die kleine Fellnase auch bildlich „im Herzen“ und obwohl er bereits ein Jahr (am 3. Mai hatte er Geburtstag) alt ist, kann ich es noch immer nicht ganz realisieren, dass Jamie den Weg zu mir gefunden hat – beziehungsweise ich zu ihm gefunden habe. Immerhin kommt er aus der Nähe von Ölmütz und es war doch ein recht langer Weg, für so einen kleinen Hund. Da ich zuvor nie ein eigenes Haustier hatte, konnte ich es mir nie vorstellen, wie es ist, mit einem zu leben. Meine kleine Schwester hatte zwar schon zwei Katzen und beim Tiger war ich sehr traurig, als er von einem Auto überfahren wurde, trotzdem ist die Beziehung zwischen Hund und Mensch eine andere (haha ich erzähle hier ganz was Neues!).

Jamie - kleine Fellnase

Jamie ist einfach immer da – wenn ich morgens aufstehe freut er sich, dass endlich wer munter ist und wenn ich von der Arbeit komme, wartet er bereits vor der Haustür. Mit ihm komme ich immer zur Ruhe, selbst wenn er der quirligste Hund ist, den ich kenne. Wenn er im totalen Morgenstress sich einfach auf den Rücken legt und vor sich hindöst, merkt man, was wichtig im Leben ist. Es ist als ob er wissen müsste, was er tun soll, um einen kleinen kuscheligen Teddybären abzugeben.

Hundeliebe: Life & Colours und Jamie
Life with a dog

Übrigens suche ich schon seit einigen Monaten auch nach einem Tattoo, welches in Verbindung mit Jamie steht. Also wenn wer eine süße Idee für ein Hundetattoo kennt, dann immer nur her damit!

Birthday Wishlist

Birthday Wishlist

Ich muss ehrlich sagen, selbst ich finde es wirkt etwas oberflächlich, solche Wishlists zu veröffentlichen – andererseits ist dies für mich persönlich meine Inspirationsquelle Nummer Eins bei anderen Bloggern, weshalb ich mir dachte, vielleicht braucht der ein oder andere auch ein paar Ideen, was man sich denn wünschen könnte.

Birthday Wishlist

Und seitdem ich mich schon in den Mittzwanzigern befinde und ich mir oft meine Geschenke selbst kaufe, hilft es mir auch selbst, einen Überblick zu verschaffen. Während im Alter die Wünsche gefühlt immer weniger werden (als Kind und Teenie hatte ich vermutlich 1000 Wünsche), werden die Dinge aber auch immer teuerer, weshalb ich meist Geldgeschenke bekomme, um mir dann (wie gesagt) meine Wünsche selbst zu erfüllen.

Designerhandtasche

Schon seit einem Jahr wünsche ich mir eine Designerhandtasche, obwohl ich mich immer noch für kein Modell entschieden habe. Da dies sehr kostspielig ist, dauert das Sparen ein wenig. Wann ich mir diesen Wunsch erfüllen kann, weiß ich noch nicht. In meiner engeren Auswahl sind die Gucci Dionysusin Veloursleder oder eine Tasche von YSL.

Lesebrille Viu

Vor zirka zwei Jahren war ich zum letzten Mal beim Augenarzt, damals hatte ich auf einem Auge eine Messung von 0,5 – eigentlich nichts, was einen sonderlich im Alltag behindert. Trotzdem merke ich immer wieder, dass ich, vor allem an langen Uni-Tagen, Schwierigkeiten beim Lesen habe bzw. viel Konzentration Aufbringen muss, um etwas an der Tafel abzulesen. Außerdem habe ich mir einfach immer schon eine Brille gewünscht und habe mich in einige Modelle der Viu-Brillen verliebt. Was mir an Viu besonders gefällt, ist das Konzept, sich die Brillen nachhause liefern zu lassen und kostenfrei vier Modelle ausprobieren zu können.

MAC Velvet Teddy

In meiner Schminksammlung findet man nur sehr wenig von der Marke MAC. Gerade wenn es um dekorative Kosmetik geht, ist meine Sammlung riesig und MAC schon recht teuer, wenn man dann die Produkte nur ab und an verwendet. Auf zwei Produkte könnte ich trotzdem nicht mehr in meiner täglichen Routine verzichten. MAC Fix Plus kommt einfach täglich zum Einsatz. Ich feuchte damit meinen Pinsel an und nehme zum Schluss mit ein paar Sprüher über das Gesicht jegliches Puder Finish weg. Ein weiteres Must-Have, das ich nicht mehr missen möchte, ist der MAC Lip Prep. Der Lippenstift Velvet Teddy, fällt komplett in mein Beuteschema, weshalb ich dieses Produkt auch auf meine Wishlist gesetzt habe. Zu oft kaufe ich Lippenstifte aus der Drogerie, welche qualitativ nicht gut sind, weshalb ich einen Alltagston haben will, auf welchen ich mich verlassen kann.

David Smallcombe Armband

Das Armband steht schon seit mehr als drei Jahren auf meiner imaginären Wunschliste. Damals habe ich es einfach nur bei vielen Youtubern gesehen und kannte auch nicht den Namen dieses schönen Schmuckstückes. Die Kombi aus dem feinen roségoldenen Band und der Daniel Wellington Uhr ist einfach traumhaft schön und ich habe sie bei den Mädels von Considercologne nur allzu oft bewundert

NYX Soft Matte Lip Cream & Augenbrauenprodukte

Schon öfter habe ich euch erzählt, wie sehr ich mich in die NYX Soft Matte Lip Cream in der Farbe London verliebt habe und möchte nun unbedingt mehr Farben ausprobieren. Es gibt wenige Produkte in meiner Sammlung, die auf den Lippen so gut halten, ohne meine Lippen auszutrocknen, oder nicht während des Tages verlaufen. Vor allem, weil ich im letzten Monat meinen Liebling verloren habe, muss das tolle Produkt wieder her. Eine weitere Sache, die auf meiner Wunschliste steht, sind die Augenbrauenprodukte von NYX. Ich liebe Augenbrauenprodukte und habe auch eine riesen Sammlung an Pomaden, Stiften und Pudern. Viele der Augenbrauenprodukte sind aus dem Ausland und schwer nachzukaufen (Boots, Sephora, P2). Innerhalb der letzten Wochen habe ich viele Produkte aufgebraucht. Und da ich die meisten Sachen nicht nachkaufen kann, außer mit hohen Versandkosten, habe ich endlich einen Grund, bei NYX zuzuschlagen und mich in ihrem Sortiment auszutesten.

Urban Decay Naked Ultimate Basics Palette

Wer kennt das, man liebt ein Produkt so sehr, dass man es jeden Tag benutzt und wenn es dem Ende zugeht, will man es nicht mehr benutzen, damit es so lange wie möglich hält? So ging es mir mit der Naked Basics Palette – ich habe dieses Produkt geliebt und seit zwei Jahren traue ich mich nicht mehr, diese Palette weiter zu verwenden (#firstworldproblems). Eine weitere Sache ist, dass ich, je älter ich werde, immer weniger Makeup und dekorative Kosmetik kaufe (mein Freund würde beim Lesen einen Lachanfall bekommen, weil er der Meinung ist, ich kaufe immer noch unglaublich viel Schminke). Mein Kaufverhalten hat sich aber trotzdem geändert. Während ich früher jeder LE nachgelaufen bin und einfach wöchentlich mehrere Stunden in der Drogerie verbracht habe, kaufe ich jetzt viel ausgewählter, weiß mittlerweile, was mir gefällt, tätige dadurch viel weniger Fehlkäufe und brauche einfach nicht mehr so viel, weil ich in meiner Sammlung eh schon so gut wie alles habe. Meine Käufe haben sich eher auf besondere Produkte reduziert und ich kaufe seltener, investiere dafür aber etwas mehr Geld in gute Qualität. Ich achte darauf, dass ich Produkte wie Wimperntuschen aufbrauche, bevor ich mir eine Neue zulege. Meine letzte Eye Shadow Palette habe ich mir vor gut ein und halb Jahren gekauft und ich benutze die beiden Zoeva Paletten seitdem tagtäglich. Long Story short: ich habe nun lange genug gewartet, weshalb ich mir nun endlich die Urban Decay Naked Ultimate Basics Palette zulegen will. Ich bin mir sicher, die Qualität ist vergleichbar zu den anderen Urban Decay Produkten und die Palette hat tolle Alltagsfarben, die in mein Farbschema passen und definitiv in meiner Sammlung fehlen.

Übrigens: Ich habe die Wishlist von letztem Jahr auf meinem Laptop gefunden. Nachdem ich den Beitrag geschrieben habe, wollte ich ihn, aus welchen Gründen auch immer, doch nicht veröffentlichen, bzw. hatte ich damals weitaus größere Probleme (wer erinnert sich an mein Frisör-Desaster in der Woche vor meinem Geburtstag?). Zurück zur Wishlist: ich habe mir jetzt, nachdem ich den Beitrag geschrieben habe, den alten Beitrag durchgelesen und ratet mal: die Urban Decay Palette, Augenbrauenprodukte und das David Smallcombe Armband standen schon damals auf der Liste. Der einzige Unterschied ist, damals stand Anastassia Beverly Hills ganz groß am Wunschzettel, was ich mittlerweile nicht mehr nötig finde, da mittlerweile echt tolle Augenbrauenprodukte am Markt zu finden sind, ohne 30 Euro ausgeben zu müssen.

Fashiontrend: Denim with Patches

Fashion-Challenge: All about Patches – Pimp your Denim

Die liebe Verena von whoismocca.com hat wieder zur Fashion Challenge aufgerufen. Alles frei nach dem Thema „Style deinen Denim-Look mit Patches oder Stickerei zu einem Eye-Catcher Outfit!“. Und da ich mich ohnehin sehr darüber freue, endlich meine Denim-Jacke wieder auszupacken, stelle ich mich dieser Challenge. Denn neben dem alltime-favourite Denim wollte ich den Patches-Trend ohnehin auch schon ausprobieren.

Meine Mama hat schon als ich ein Kind war alle meine löchrigen Hosen und co mit Patches verziert. Deswegen hieß es für mich nun: Back to the 90s! Einen schwarzen Pulli mit Patches besitze ich ja schon seit vergangenen Sommer, aber solche Aufdrucke können so viel mehr aussagen! Wieso nicht Aufnäher, die zu einem passen? Nachdem ich mit den verschiedenen Angeboten in Onlineshops nicht ganz zufrieden war, obwohl sehr schöne (aber auch teure) Teile dabei waren, habe ich nochmals meinen Kleiderschrank durchforstet. Dabei stieß ich auf eine Jeansjacke, die ich während des Gymnasiums in der Unterstufe wirklich tagein tagaus trug. Nach knapp zehn Jahren in denen ich sie kaum getragen habe, dachte ich nun „diese Jacke könnte etwas Pep vertragen!“

All About Patches – Pimp your Denim

Fashion Challenge: Denim and Patches

Ich begann Patches, die komplett mein „Ich“ zum Ausdruck bringen, aufzubringen – super einfach und ein DIY von knapp 10 Minuten, schon hatte ich eine alte „neue“ Jacke. Wenig verwunderlich durften etwas Glitzer, gepaart mit einem Einhorn-Theme, nicht fehlen. Und schon wurde mein Alltagsoutfit, das übrigens an einem normalen Uni- und Arbeitstag aus Lederlegging, Chucks und einem Jutebeutel besteht, zum Eye-Catcher!

Fashion Challenge: Denim and Patches

Wer sich nicht selbst ein Kleidungsstück designen möchte, findet natürlich zurzeit genug in den Onlineshops, denn Patches sind voll im Trend – egal ob auf Hosen, Jacken, Pullis oder Taschen. Ja selbst auf Schuhe kann man diese Dinger aufkleben.

 

Für alle, die etwas Individuelles suchen: ob im Nähbedarf, bei H&M oder Asos – die Auswahl ist riesig und für jeden ist bestimmt etwas Passendes dabei. Ich habe nicht genug von diesen süßen, bunten Patches bekommen und habe nun eine ziemlich große Sammlung, auch ein süßer Ironman-Patch befindet sich nun in meinem Besitz. Von ein paar Pins konnte ich ebenfalls nicht die Finger lassen und auch von ihnen findet man zurzeit genug in den Shops. Ob süße Emojis oder lustige Sprüche, der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Alltagsoutfit zum Eye Catcher
 
Alltagsoutfit für die Uni und Arbeit im Frühling
Denim and Patches Fashioninspo
Fashion-Challenge: All about Patches – Pimp your Denim
Patches als Eye Catcher
Details: Denim and funny Pins
Fashiontrend: Denim with Patches
Patches: Unicorn Squad
Inspiration: selfmade Ripped Jeans

Inspiration: selfmade Ripped Jeans

In dem heutigen Fashion-Beitrag soll es nicht um das Outfit selbst gehen, sondern er soll als Inspiration dienen, Dinge mal selbst auszuprobieren, der Kreativität freien Lauf zu lassen und ein Aufruf zu mehr DIY sein! Es geht natürlich um die Ripped Jeans, außerdem darf bei 95 Prozent meinen Outfits zurzeit der gewisse Rosaanteil nicht fehlen – aber ihr wisst Bescheid 😉

Unschwer zu erkennen: Ripped Jeans sind voll im Trend (wann sind sie das eigentlich nicht?). Ob die ritze am Po sind, Löcher an den Knien, oder das Ende des Hosenbeins abgeschnitten wird, überall müssen natürlich stellen freigemacht werden – sonst sieht man unsere geliebten Netzstrumpfhosen ja nicht durch. Was man auch sehr oft sieht, denn die Mode kommt ja immer wieder zurück, sind Hosen mit ausgefransten Hosenbeinen, wobei die Hose vorne kürzer ist, als hinten. Und obwohl ich erstmal das ganze Internet nach neuen Hosen abgesucht hatte und mir dachte „ganz schön teuer für eigentlich ‚kaputte‘ Hosen“, ist es auch nicht so, als hätte ich mir nicht schon genug dergleichen gekauft. Aber dann ging ich zu meinem Schrank, denn ich wusste, ich habe einige Hosen, in die ich einfach nicht mehr reinpasse bzw. gefielen sie mir einfach nicht mehr, sodass ich einige davon sicher schon ein und halb Jahre nicht mehr getragen habe. Also warum nicht einfach ganz ohne schlechtes Gewissen die Hose selbst umgestalten?

Inspiration: selfmade Ripped Jeans

Inspiration: selfmade Ripped Jeans

Ich fand eine Hose, die mir schon beim Kauf eigentlich eine Nummer zu groß war. Mittlerweile ist sie zwei Nummern zu groß, aber mit einem Gürtel und einem langen Hemd, sowie einem langen Pullover, ist von dem „zu groß“ keine Spur mehr.

Dann hieß es selbst Hand anlegen und darauf Los schnippeln. In die Knie durften ein paar Cut Outs und am Hosenbein wurde alles etwas ausgefranst, wobei ich vorne etwas mehr Stoff abgeschnitten habe. Es dauert seine Zeit und ich wollte auch nicht zu viel machen. Ich denke aber, ich werde noch etwas abschneiden, doch im Großen und Ganzen bin ich sehr Happy. Denn ich trage nun wieder eine Hose, die schon lange im Schrank vergammelte, habe obendrein Geld gespart und habe wieder mehr Abwechslung in meiner Garderobe!

Outfit trend with Ripped Jeans

Outfit Details:

Shoes: Pimkie (ähnlich)

Jeans: Primark, ripped: selfmade

Knight: H&M (ähnlich)

Coat: Primark

Fashion Inspiration: Jeans
DIY: Ripped Jeans
Shoes with Leoprint
Inspiration: selfmade Ripped Jeans
selbstgemacht

Vienna Nights Out

Ich, mit meinen bald 25 Jahren, bin aus dem richtigen Fortgeh-Alter, in dem ich jedes Wochenende unterwegs war, ja eigentlich schon heraußen. Viel lieber verbringe ich meine Wochenenden gemütlich zuhause, mit meinen Liebsten, gutem Essen und Qualitytime. Klar, lass ich es auch mal ordentlich krachen, doch jedes Wochenende würde ich das nicht mehr schaffen. Da frage ich mich immer wieder – wie konnte ich früher ins U4 bis in die Früh und dann direkt in die Schule? Ich merk‘s einfach immer wieder, ich bin zu alt für diesen Scheiß! Wenn ich jetzt einmal wieder fortgehe und zu tief ins Glas schaue, heißt es Pajamas all day und Frühstück um 15 Uhr.

Trotzdem kam es in letzter Zeit öfter vor, dass es bei mir Party hard und Vienna Nights Out geheißen hat. Dabei habe ich meistens immer die gleichen Kombis getragen. Wie sieht mein liebstes Partyoutfit aus?

Gerade bei der Jahreszeit und Kälte ist mir trotzdem echt wichtig, am Heimweg nicht zu frieren – deswegen eine coole Jeans, dazu mein liebster Fashiontrend derzeit: fishnet thights, die praktischerweise auch trotzdem schön warmhalten. Das hätte ich nicht gedacht, da ich schon im Alltag meist nicht ohne eine zweite Schicht Leggins das Haus verlasse. Beim Fortgehen dürfen‘s dann auch hohe Schuhe sein, vor allem mein all-time-favourite seit zwei Jahren die Stiefeletten von Vagabond, da sie einfach total gemütlich sind. Sogar zum Zug laufen ist mit ihnen kein Problem. Auch auf einen rosa Farbtupfer kann ich einfach nicht verzichten. Ich jage gefühlt jedem rosa Oberteil hinterher und obwohl die Rosa-Ecke im Schrank immer größer wird, habe ich gefühlt immer noch nicht genug.

Vienna Nights Out

Entgegen der normalen Outfitposts zeige ich euch heute meine drei liebsten Kombinationen, welche alle im selben Stil sind. Doch auch alle drei Looks haben ihren eigenen Twist, also lasst euch inspirieren!

Vienna Nights Out – Outfitinspo #1

[/av_textblock]

Vienna Nights Out - Outfitinspo Nr. 1

Details:

Jeans – Mango

Shirt – Zara

Choker: Amazon

Bomberjacke: Primark

Strumpfhose: Asos

Schuhe: Vagabond

Choker
Details: Night Out
Fashionblogger Life & Colours
Ripped Jeans and Fish Net Thights
Outfit: Rosa details
Outfitinspo: Bomberjacke
Partyoutfit for cold days

Vienna Nights Out – Outfitinspo #2

Schwarzes Kleid

Details:

Legging: P&C

Kleid: H&M

Pullover: H&M

Tasche: Karl Lagerfeld

Leggins and dress
Spitze
Vagabond shoes
Tasche Karl Lagerfeld
dress details

Vienna Nights Out – Outfitinspo #3

Outfitinspiration: Boyfriend-style

Details:

Jeans: Pull&Bear

Shirt: Zara

Pullover: H&M

Chocker: Primark

Strumpfhose: Asos

Schuhe: Vagabond

Frühlingszeit
Seitenansicht: Boyfriend look
White shirts and black lace
Stiefeletten Vagabond
Jeans mit Nieten
Baby rosa Pullover
Fashioninspiration

Shop similar Looks:

Was ist eure liebste Kombi?

 

Short hair, don‘t care!

Short hair, don‘t care!

Oh ja, ich hab’s getan – ich war beim Friseur und es hieß kurzer Hand „schnipp, schnapp, Haare ab“! Eine wirklich große Veränderung, wie ich finde. Denn so kurz waren meine Haare zuletzt in der Unterstufe, als ich dem Frisör sagte, ich will die Spitzen abschneiden, so viel, dass sie bis knapp über die Schulter gehen. Während für mich „bis knapp über die Schulter“ heißt, etwas länger, so, dass die Haare noch über die Schultern gehen, verstand mein Frisör mit „knapp über die Schultern“ einige Zentimeter kürzer, dass die Haare nicht an die Schulter kommen. Nun ja, wer kennt das Phänomen, dass Frisöre und Kunden aneinander vorbeireden?

Anders zu meinem Erlebnis als Zwölfjährige, habe ich dieses Mal meine Haare ganz bewusst so kurz haben wollen. Wie heißt es so schön? „Short hair, don’t care“ – denn meine Haare wachsen wirklich ziemlich schnell. Außerdem waren meine Spitzen, schon sehr kaputt und ich wollte das Blonde weghaben.

New Look – short hair:

Short hair, don‘t care!
Detailansicht, Nahaufnahme
Hairstyle
change, result
New Look: kurze Haare

Meine Haare waren über 60 Zentimeter lang, knapp die Hälfte habe ich wegschneiden lassen und ich bereue es bisher kein bisschen. Für mich als „Langhaar-Mädchen“ ist es wirklich ungewohnt, ich fühle mich sogar richtig leichter. Ich bleibe nicht mehr dauernd hängen, auch beim Schlafen stört mich keine riesige Löwenmähne mehr. Ich befinde mich noch in der Experimentierphase, um zu sehen, was ich alles mit meinen Haaren machen kann – wie ich sie style und was für Frisuren ich machen kann.

Fashionlook
Sideview
kurze Haare
verrückt nach meinen neuen Haaren
Short Hair
Happy about my new haircut
Short hair, don‘t care!

Was sagt ihr zu der Veränderung und wie findet ihr das Ergebnis?

Frisuren für den Winter

Frisuren für den Winter

Ein Grund, warum ich den Winter nicht mag, ist vor allem. dass ich 24/7 mit bad Hair zu kämpfen habe. Drinnen ist die trockene Heizungsluft, draußen herrschen Minusgrade und die hohe Feuchtigkeit. Meine Haare sind dadurch dauernd elektrisch, die Kombination aus Schal und Haube raut auch noch die Haarstruktur auf, sodass sie schnell verknoten, verfilzen und zu Berge stehen. Und nein, das ist keine Übertreibung – das meine Lieben, ist pure Realität.

Das einzige, was da hilft, ist, entweder man verzichtet auf Haube und Schal, was bei der Kälte aber unabdingbar ist, oder man hilft sich mit Frisuren, um die Haare zu bändigen. Am besten so, dass die Haare nicht die Möglichkeit haben, in irgendeiner Weise offen zu sein.

Ich zeige euch jene Frisuren, mit welchen ich den Winter überstehe:

High Bun / Messsy Bun

High Bun - perfekte Stirnbandfrisur

Meine liebste Frisur, um ein Stirnband mit einem Schal zu kombinieren, ist der High Bun. Die Haare sind komplett weggebunden, so dass sich gar nichts verknoten kann

Flechtung

Flechtfrisuren für unter die Haube

Meine absolut liebste Frisur zu jeder Jahreszeit ist definitiv die Flechtung. Einfach zwei seitliche Zöpfe, entweder normal, dutch oder französisch. Hauptsache die Haare sind zusammengebunden und aus dem Nacken. Also Weg frei für Haube und Schal!

Französischer Zopf

Frisuren für den Winter

Eine tolle und elegante Variante, die Haare wegzustecken und Platz für Haube und Schal zu machen, ist die französische Flechtung – einfach von oben entlang des Mittelscheitels flechten. Den geflochtenen Zopf im Nacken unter die Flechtung feststecken. Nicht nur, dass die Frisur schön aussieht, nach einem Tag mit dieser Frisur hat man nach dem Öffnen wunderschöne Wellen und vom Winterfrizz ist keine Spur.

Wie übersteht ihr beziehungsweise eure Haare den Winter?

Walking through Winter Wonderland

Walking through Winter Wonderland

Walking through Winter Wonderland

Es passiert nicht sehr oft, dass es in Wien schneit und dann schon gar nicht, dass der Schnee liegen bleibt. Meistens endet es dann in einem riesen Chaos, wo alles gatschig wird und sich riesen Lacken bilden, bei denen man sich beim Überqueren der Straßen die Beine bis zu den Knien nass macht. Autofahrer verlernen das Autofahren und die Öffis fahren gleich gar nicht mehr, da sie immer schon wenn sie nur das Wort „Schnee“ hören, so in Panik ausbrechen, dass gar nichts mehr geht. Abwarten, in wenigen Tagen wird es wahrscheinlich in der Katastrophe enden. Doch solange das noch nicht der Fall ist, kann man nicht genug vom seltenen Schnee in der Großstadt schwärmen. Der schöne weiße Schleier, der sich über die Stadt legt und mich wissen lässt, wieso ich nicht schon lange in den Süden – mit 365 Tagen Sommer – gezogen bin. Der Schnee ist neben den Festen und Feiern das einzige, was ich am Winter mag. Auf Kälte, Wind und dicke Daunenjacken könnte ich auch gut verzichten.

Ab und zu hat es ja schon geschneit, doch wir in der Stadt haben nie sehr lange etwas davon mitbekommen. Dieses Mal mussten wir deswegen mit Jamie raus in die Natur. Ich wollte schließlich wissen, ob Jamie ein kleiner Schneehase ist, oder doch eher eine Frostbeule. Und die Fotos sprechen für sich. Er hatte den Spaß seines Lebens und der für ihn doch hohe Schnee stellte keinerlei Hindernis dar. Dieser Spaziergang durchs „Winter Wonderland“ hat sich aber spätestens zuhause bezahlt gemacht. Ich wusste gar nicht, dass man den kleinen Kerl so auspowern kann – denn er hat gefühlt immer Pfeffer im Hintern.

schnee, schnee, schnee, überall
Jamie im Schnee
Jamie having fun
Wintermood with lot of snow

Outfit

Parka: Primark

Schal: H&M

Pullover: H&M

Turnbeutel: Review

Jeggings: H&M

Boots:

Outfitinspiration für snowy days

Shop the Look

 
Playing with Jamie in the snow
Winter Wonderland
strolling throug the snow
Schnee in Wien

Shop the Look

 

Übrigens kann ich abseits der vielen Hundezonen in Wien die Tiefauwiese beim Schwarzenbergpark sehr empfehlen. Die Hunde bekommen einen riesen Auslauf. Man kann dabei für sich sein, aber man trifft auch viele andere Spaziergänger, Hunde und deren Besitzer.

 

When you find your perfect black dress

When you find your perfect black dress

Spätestens seit Coco Chanel will jeder das perfekte kleine Schwarze für seinen Kleiderschrank finden – doch das ist gar nicht so einfach! Ich habe viele schwarze Kleider, doch in diesem Jahr habe ich meinen absoluten Liebling gefunden. Dies geschah, während ich verzweifelt nach passenden Kleidern für diverse Hochzeitsfeiern, die heuer anstanden, gesucht habe. Die Fotos sind zwar schon vom Sommer (irgendwie ist der Beitrag dann damals untergegangen), aber ich weiß, dass es gerade während den Festtagen wieder einige Gelegenheiten geben wird, dieses Kleid zu tragen.

black dress

shop it

 
Kiomi Sandaletten in Roségold
Inspiration: festive outfit
shoes
throwback to summer
Coco Chanel: das kleine Schwarze

shop it

 
Kiomi Sandaletten in Roségold
Out of my Comfortzone: Mut zum Hut

Out of my Comfortzone: Mut zum Hut

Out of my Comfortzone: Mut zum Hut

Wer kennt das nicht – in seiner Lieblingsjeans und einem gemütlichen Pulli ist es doch am Schönsten! Wie oft sieht man tolle Teile, die man kauft und nach wochenlangem nicht-tragen verstauben sie schon im Kasten? Sie entpuppen sie sich als Fehlkauf, einfach, weil man sich nicht aus seiner Komfortzone raus begeben will.

Mut zum Hut

Mit meiner neuen Reihe „Out of my Comfortzone“ versuche ich, nicht nur mich selbst zu motivieren, mal ungewohntes auszuprobieren, sondern auch euch! Beginnen will ich gleich mal mit mehr Mut zum Hut! So wie viele Fashionistas, musste auch ich einen Hut haben (ich habe nicht nur einen). Doch ich habe meine Hüte noch nie ausgeführt, da sie nicht in meiner Komfortzone liegen – irgendwie sind sie so unpraktisch, obwohl sie ein Outfit doch wirklich aufwerten. Also als Memo an mich für den nächsten tristen, grauen Herbsttag: Mut zum Hut, um etwas mehr Pep in den Alltag zu bringen.

Herbstzeit ist Hütezeit
Felltaschen kommen immer in der kalten Jahreszeit zum Einsatz
mein typisches Herbstoutfit
 
autumninspiration: Hut
Trau dich was! Out of your Comfortzone
Pulloverzeit!
Jamie immer an meiner Seite