Januar Favoriten

Januar Favoriten

Für das neue Jahr 2017 habe ich mir überlegt, jeden Monat mit ein paar Favoriten, welche ich euch vorstellen möchte, abzuschließen. Und da heute der letzte Tag des Jänners ist (wow, ein Monat ist schon rum – bleiben im Jahr 2017 nur mehr elf!), beginne ich mit meinen Januar-Favoriten. Ich möchte euch über meine liebsten Produkte erzählen, aber auch Erlebnisse und einfach Dinge, die mir in dem Monat in Erinnerung geblieben sind, mit euch teilen.

Beauty

Lipbutter

Lipbutter von Korres: meine liebste Lippenpflege

Über die Lipbutter von Korres habe ich auf Instagram schon mehrmals gesprochen – klar, dass sie dann in meine Januarfavoriten muss! Noch nie habe ich eine Lippenpflege so sehr geliebt und zu schätzen gewusst. Wahrscheinlich weil ich auf lange Sicht erstmals einen Unterschied bemerke. Obwohl ich Lippenpflege in Pöttchen nicht wirklich mag, hat mich dieses Produkt überzeugt. Es pflegt, und riecht vor allem echt gut. Das fühlt sich an wie Wellnes. Und da die Lipbutter fester Bestandteil meiner Pflegeroutine ist, stört mich auch die Verpackung nicht sonderlich, da ich sie so eh nicht unterwegs mithabe und dazu verleitet werde, mit schmutzigen Fingern in den Pott zu greifen.

Körpercreme

Creme von Louis Widmer

Ein weiterer Beautyfavorit ist die Remederem Körpercreme von Louis Widmer. Diese Handcreme habe ich von meiner Mama zu Weihnachten bekommen und sie steht seitdem auf meinem Couchtisch. Durch diesen Standort greife ich jeden Tag zu ihr, während ich am Serien schauen bin. Sie ist sehr reichhaltig und es dauert einige Minuten bis sie einzieht. Aber genau das ist das, was ich im Winter brauche!

One Shadow Look

Bronzer Hourglass für den perfekten One Shadow Look

Mein liebster Alltagslook in diesem Monat war der One Shadow Look, denn das geht super einfach und man muss trotzdem nicht auf sein Fullface-Makeup verzichten. Dabei verwende ich immer den Hourglass Bronzer mit dem Luxe Face Definer von Zoeva in der Nummer 101. Ich trage den Bronzer statt Kontur, Blush und Highlighter auf. So erwärme ich das Gesicht, es wirkt schmäler und frischer. Da das Produkt sehr glowy ist, erspare ich mir außerdem den Highlighter. Mit einem fluffigen Blendingbrush gebe ich denselben Bronzer sehr großflächig in die Crease und lasse die Farbe nach oben hin auslaufen.

Foodie

Entsafter

Selbstgepresster Saft

Mein absoluter Favorit diesen Monat in der Kategorie Foodie war definitiv mein Entsafter. So ein frisch gepresster Saft ist, vor allem wenn man sonst fast nur Wasser trinkt, eine tolle gesunde Abwechslung. Außerdem haben mir die extra Vitamine zu dieser Jahreszeit auch sehr gut getan.

Kuchenbacken

Meine Erste Motivtorte

Nicht der Kuchen an sich, sondern das Backen selbst hat mir diesen Monat wieder richtig Spaß gemacht. Generell gehört backen schon seit langem zu meinen größten Hobbys, und dank der beiden Geburtstage meiner jüngeren Geschwister konnte ich mich wieder einmal selbst ausprobieren. Die Prinzessinnentorte ist sicherlich noch ausbaufähig, doch für das erste Mal ist sie mir, wie ich finde, doch recht gut gelungen! Meine Schwester (und Familie) war auf jeden Fall sehr begeistert! Auch mein Bruder hat sich über seine Darth Vader Torte gefreut, und ihn zu überraschen ist gar nicht so einfach!

Lifestyle

Serie

Dass ich ein Serienjunkie bin, ist nichts Neues und auch im Jänner habe ich wieder sehr viele Serien geschaut. Was würde ich nur in meiner Freizeit ohne Netflix und Amazon Prime Video machen? Ich habe viele neue Serien geschaut, aber auch viele neue Staffeln sind im Jänner erschienen. Mein absolutes Highlight war „Designated Survivor“ mit Kiefer Sutherland in der Hauptrolle. Schon 24 hat mir mit ihm super gefallen und Designated Survivor passt durch mein Interesse an Agenten, Politdramas und Verschwörungen voll in mein Beuteschema. Ich habe die komplette Staffel in weniger als vierundzwanzig Stunden gesehen und selbst um sechs Uhr morgens musste ich mich dazu zwingen, endlich eine kleine Pause einzulegen und zu schlafen.

Insta Stories

Euch auf Insta Stories in meinem Alltag mitnehmen, euch meine neuen Beuatyprodukte zu zeigen, vom Alltag erzählen oder aber von lustigen Ereignissen mit meinem Hund berichten habe ich diesen Monat für mich entdeckt. Es macht super spaß, ist auch beim Sport sehr motivierend, wenn ich weiß ich halte euch damit am laufenden und ihr könnt sehen wie ich das vorallem mit dem Hund meistere. Wer interesse hat, und auch sehen will wie Jamie mir jeden morgen beim planken hilft: ich würde mich sehr auf neue Besucher freuen!

Health

Abs-Challenge

Abs-Challenge von Lauren Conrad

Da ich diesen Monat – um wieder in eine Sportroutine zu finden – mit der Abs-Challenge von Lauren Conrad begonnen habe und es mir riesigen Spaß macht, zählt das definitiv zu meinen Favoriten. Ich bin gespannt, wie es dann nach Tag 30 aussieht – aber dazu seht ihr noch einen extra Beitrag.

Inhalieren

Inhalieren ist ein tolles Hausmittel

Da ich diesen Monat schon zwei Mal stark verkühlt war und ich das Gefühl habe, dass Nasensprays und co nicht mehr Wirken, habe ich zu Hausmitteln gegriffen. In diesem Fall zu heißem Wasser und Kochsalz. Zusammen in einem Topf aufkochen und mit einem Handtuch über dem Kopf zirka zehn Minuten den Dampf einatmen. Schon das erste Mal hat seine Wirkung gezeigt. Nicht nur meine Nebenhöhlen waren wieder befeuchtet und ich konnte wieder einmal Durchatmen, auch meine Gesichtshaut war wieder gut mit Feuchtigkeit versorgt.

Sweater weather

Herbstzeit ist..

Ich bin zwar ein Sommerkind, doch trotzdem versuche ich auch an der kälteren Jahreszeit etwas schönes zu finden. Welche Dinge das sind erzähle ich euch heute!

…Teezeit:

Teezeit: Kreutertee

Am liebsten Kräutertee vorallem Pfefferminztee

…Suppenzeit:

Suppenzeit: liebste Suppe

Ein Rezept kommt bald!

…sweater weather

Sweater weather

Es gibt nichts schöneres als ein gemütlicher Pullover

…Regenzeit

Ich mag den Regen zwar nicht, aber in Österreich gehört er zum Herbst dazu! Deswegen: Regenjacke & Gummistiefel

…Zeit für Waldspaziergänge

Herbstzeit ist.. Zeit für Waldspaziergänge

Wenn es das Wetter zulässt dann ist es die perfekte Zeit für Spaziergänge, im Herbst ist die Farbracht in den Wäldern und Parks die schönste.

…Maronizeit

Mein liebster Herbstsnack – ob frisch vom Maronistand, selbstgemacht oder die von Ja Natürlich!

…Zeit für Pumpkin Spice Latte

Pumpkin Spice Latte bei Starbucks

Ich gehe nicht oft zum Starbucks, aber einmal auf ein Pumpkin Spiced Latte muss jede Saison einmal sein!

…Kerzenzeit

Herbstzeit ist Kerzenzeit

Im Herbst wenn es kalt und früh Dunkel wird zünde ich gerne Kerzen für eine nette Atmosphäre an und Lichterketten bringen viel Licht ins heim.

…cosyness & comfyness

cosy & comfy am Kamin

Im Herbst und Winter steht alles in Sinne von Gemütlichkeit – ob warme Decken, Kerzenschein oder ein dicker Pulli

…Kürbiszeit:

Herbstzeit ist Kürbiszeit

Ob Kürbisstrudel, Kürbiscremesuppe oder Kürbisschnitzen – die Kürbiszeit wird voll ausgenutzt!

…Halloween

Verkleiden zu Halloween

Ob Halloween, Fasching oder Mottoparty, ich liebe es mich zu verkleiden.

…Weihnachten im Schuhkarton

Weihnachten im Schuhkarton

Seit einigen Jahren Packe ich ein Geschenk für Weihnachten im Schuhkarton –  am 15. November ist Annahmeschluss.

Time to put some makeup on

Time to put some makeup on!

Herbstliche Farben fürs Gesicht

Während ich in den Sommermonaten weitgehen auf viel Makeup (bis auf die obligatorische Wimperntusche, Augenbrauen und mein heißgeliebtes bronze & glow) verzichte, habe ich im Hebst wieder Lust auf viel Farbe. Nicht nur Farbe, sondern das ganze Paket von Foundation bis Eyeliner stehen am Programm.

mein Herbst-makeup-look

Wer hat es schon gern, wenn beim Schwimmen und Schwitzen die ganze Schminke auf dem Gesicht davon rinnt? Bei über 30 Grad ist man froh, wenn das Gesicht überhaupt atmen kann – darum heißt es bei mir meisten nach mehreren Monaten oben ohne: Time to put some makeup on!

Could that become autumnlove?

Welche Schritte ich genau beachte und welche Produkte ich verwende zeige ich euch hier:

Primer

Viel Makeup heißt, es muss eine gute Grundierung her. Vor der Foundation und dem Concealer kommen Faceprimer, Lipprimer sowie Eyeprimer – es soll ja alles dortbleiben, wo es hingehört.

Primer fürs Gesicht

Produkte: Perfect Face Primer, Eyeshadowbase, Eyeshadowbase

Sponge

Die Meiste Zeit greife ich zum Pinsel, um meine Foundation oder meinen Concealer aufzutragen. Sobald es aber kälter wird, greife ich immer mehr zu diesem tollen Helferlein! Der Beautyblender bzw. Miracle Complexion Make-up Schwamm hilft mir trotz sehr trockener Haut, ein schönes Finish hinzubekommen.

Lieblings Schwämme

Contour

Während in den Sommermonaten der Bronzer immer mehr wird, wird in der kalten Jahreszeit die Kontur für mich wichtiger.

Colours

Rot, Mauve, Burgunder, Bordeaux – man erkennt das Farbschema, auf welches ich im Herbst stehe. Ob auf den Augen, den Wangen oder auf den Lippen. Kräftig, intensiv und ausdrucksstark darf es sein. Das Wichtigste dabei ist, gut zu verblenden und einen Lipliner zu verwenden.

Lippenprdukte für den Herbst

Produkte: Lip Lacquer, Lipliner, Pop Lip Colour

Blushfarben fürs Gesicht
Blush swatches

Produkte: Rival de Loop, Hourglass,

Lieblingsfarben
Eyecolours swatches

Produkte: Zoeva Cocoa Blend Palette, Channel

Lashes & Wing

Während ich im Sommer nicht auf wasserfeste Wimperntusche verzichten kann, freue ich mich, wenn ich nun endlich die wasserlösliche Variante herauskramen kann – denn im Herbst sind meine Wimpern nicht nur vom Sommer schon sehr strapaziert, auch die Kälte und trockene Heizungsluft trocknen meine Augen aus. Dafür darf der Wing für schön betonte Augen wieder geübt werden. Am besten gelingt mir mein Eyeliner mit dem Wingliner von Zoeva.

Lieblings Mascara

Produkte: Lash Princess Volume Mascara, Lash Princess Volume Mascara

Herbst heißt: verliebt in alle Rottöne
Autumnlove
Time to put some makeup on
My Poocrease - Favourite Springlook

My Poocrease – Favourite Springlook

My Poocrease - Favourite Springlook

Ich liebe es, mich zu schminken und neue Produkte zu testen. Doch wenn mir ein Look gefällt, dann trage ich immer dasselbe über Monate hinweg. Seitdem ich Jaminas (Jamina1404) Poocreases bewundere, war ich immer auf der Suche nach ähnlichen Farben. Passend zu meinem Typ habe ich nun meinen Springlook für mich entdeckt, den ich den ganzen Frühling über getragen habe. Und selbst jetzt noch liebe ich diesen Look! Jedoch mit etwas mehr Bronzetouch für den Sommer.

My favourite Springlook
Produkte für mein Augenmakeup
 
Soap & Glory Peach Party
Kiko Infinity Eyeshadow 204
ZOEVA Cocoa Blend
Benefit Watt´s Up
Hourglass Lighting Edit
Sleek Highlighter

Meine liebste Kombi für das Auge:

– Matter Vanilleton (Bitter StartZoeva Cocoa Blend) auf das ganze Auge auftragen

– Kiko Lidschatten über der Lidfalte verblenden

– In die Crease den Bronzer von Hourglass großzügig auftragen und verblenden

– Mit einem kleineren Pinsel die Farben Substitute for Love und Freshly Toasted von Zoeva in das äußere Drittel der Lidfalte auftragen

– Nochmal mit dem Kiko Lidschatten verblenden

– Goldener Ton (Pure Ganache von Zoeva) ins äußere V und bis zur Mitte des Beweglichen Lides auftragen

– Die dunklen Brauntöne von Zoeva am unteren Wimpernkranz auftragen und verblenden

– Den Innenaugenwinkel mit dem Sleek-Highlighter highlighten sowie an dem Brauenbogen.

– Augenbrauen Definieren – mein liebster Augenbrauenstift ist zurzeit der Eyebrow Shaper aus der Lights of Orient LE von Essence

– Eyeliner auf die obere Wasserlinie für einen verdichteten Wimpernkranz auftragen

– Wimpern biegen, tuschen und fertig ist mein Augenmakeup!

Ein bisschen Glow darf nicht fehlen
Produkte für ein strahlendes Gesicht

Auch im Gesicht und auf den Wangen dürfen Bronzer und der Glow nicht fehlen! Dazu verwende ich zurzeit am aller Liebsten den Bronzer von Hourglass aus der Embient Lighting Edit Palette, als Blush Peach Party von Soap & Glory und für noch mehr Highlight Whatt´s up von Benefit – mein liebster Cremehighlighter für den Sommer. Auf den Lippen trage ich so gut wie jeden Tag die Ultimate Colour von Catrice in der Farbe 370 In A Rosegarden

Frühlingslook mit Poocrease
 
Soap & Glory Peach Party
Kiko Infinity Eyeshadow 204
ZOEVA Cocoa Blend
Benefit Watt´s Up
Hourglass Lighting Edit
Sleek Highlighter
Geheimwaffe Kokosöl: Beautyprodukte selber machen!

Geheimwaffe Kokosöl: selbstgemachte Beautyprodukte

Geheimwaffe Kokosöl: Beautyprodukte selber machen!

So groß die Auswahl in den Drogerien und selbst bei der Naturkosmetik auch ist, es sind die kleinen Hausmittelchen, auf die man sich immer verlassen kann. Auch ich habe trotz vieler Produkte, die ich ausprobiere und teste, meine GeheimwaffeKokosöl! Kokosöl verwende ich mittlerweile seit 3 Jahren und es kommt sowohl bei meiner Beautyroutine als auch beim Kochen oft zum Einsatz.

In Kooperation mit dem Otto Magazin zeige ich euch, so wie einige andere Blogger auch, meine selbst gemachten Beautyprodukte.

Seit einigen Jahren benutze ich wöchentlich Kokosöl und Minzöl als Haarmaske. Von dem Minzöl kommen einige Tropfen in die Handflächen. Mit meinen Fingerspitzen massiere ich das Öl kopfüber in meine Kopfhaut ein. Das Minzöl wirkt unterstützend bei der Haarproduktion sowie bei trockener, juckender Kopfhaut. Das Kokosöl spendet den Längen Feuchtigkeit. Ich erwärme das Öl, bis es flüssig wird. Mit einem hohen Zopf arbeite ich das Öl großzügig in die gesamten Haarlängen ein. Mit einem Dutt lasse ich die Öle über Nacht einwirken – am nächsten Tag wasche ich mir dann ganz normal die Haare.

Lippenpeeling ganz einfach selbst gemacht mit Kokosöl

Auch wenn es um weiche Lippen geht, verlasse ich mich gerne auf Hausmittel, die jeder zuhause hat. Die Lip Scrubs von Lush kennen mittlerweile schon alle – und auch ich habe mir vor einigen Jahren unbedingt eines Kaufen müssen! Erst an der Kasse war ich dann doch überrascht, als ich für den kleinen Tiegel rund 10 Euro zahlen musste – noch dazu liegt das Ablaufdatum nur bei einigen Monaten nach Öffnung. Es gibt im Internet viele Rezepte und ich habe schon einiges durchprobiert. Dabei habe ich gemerkt, dass Honig als Zutat für mich nichts ist. Denn diese klebrige Masse bekomme ich nur mit Seife weg – und wer hat schon gerne Seife auf (oder sogar in) dem Mund?

Für das Homemade-Lippenpeeling braucht ihr:

  • 2 EL Zucker
  • 1 EL Kokosöl
  • 1 EL Vaseline
Lippenpeeling für weiche Lippen

Alle Zutaten werden einfach in einem kleinen (möglichst verschließbaren) Behälter zusammen gemischt. Das Gemisch dünn auftragen und schon könnt ihr eure Lippen mit einem tollen selbstgemachten Peeling verwöhnen. Außerdem riecht das Peeling wunderbar nach Kokos – den Geruch finde ich um einiges angenehmer als die künstlichen Düfte von Lush. Am besten wird das Peeling im Kühlschrank aufbewahrt, da dann das Öl nicht davon rinnt.

Viel Spaß beim Nachmachen!

Produktefür Pflegeroutine: Alles was meine Haut im Frühling Braucht

Alles was meine Haut im Frühling braucht – Pflegeroutine

Produktefür Pflegeroutine: Alles was meine Haut im Frühling Braucht

Oh wie sehr habe ich mich schon auf den Frühling gefreut. Die warme Jahreszeit ist einfach so viel besser als Regen, Wind, Kälte und Schnee.
Auch wenn der Frühling von den Temperaturen und dem Wetter her recht unbeständig ist, es wird doch deutlich wärmer. So wie auch der dicke Winterpulli und die Stiefel eingemottet werden, ändert sich vorallem meine Hautpflege. Aber auch bei dekorativer Kosmetik habe ich Lust auf frischere Farben.
Ich habe eigentlich sehr trockene Haut und im Winter bekomme ich oft sehr trockene, verhornte Hautstellen welcher ich mit einem starken Peeling und einer reichhaltigen Gesichtscreme versuche vorzubeugen. In diesem Beitrag zeige ich euch meine Pflegeroutine und alles, was meine Haut im Frühling braucht.

Hautpflege

Produkte für meine Hautpflege im Frühling

Im Frühling bzw. sobald es wärmer wird, wechsle ich zu einer leichteren Gesichtscreme. Zurzeit verwende ich die Mandelblüten Hautzart von Kneipp. Auch Gesichtswasser, sowie Serum sind bei mir ein Muss. Im Frühling verwende ich aber ein leichteres Serum, nämlich das Aqua Feuchtigkeits Serum von Balea – dieses hat eine angenehme Textur, spendet Feuchtigkeit, zieht aber schnell in die Haut ein und fühlt sich sehr erfrischend an. Als Augencreme verwende ich zurzeit das Pflegende Augengel Bio-Wildrose & Grüner Bio-Tee von Lavera.

Teint

Produkte: Bronzer für einen frischen Teint im Frühling

Auch wenn es bei vielen sehr beliebt ist, auch im Winter Sonnenschutz zu verwenden, verzichte ich darauf – außer natürlich beim Skifahren. Denn eigentlich habe ich, was Sonne angeht, eine eher unempfindliche Haut und mit Sonnenbrand habe ich nicht wirklich zu kämpfen. Da im Frühling die Sonneneinstrahlung doch recht stark werden kann, verwende ich in den wärmeren Jahreszeiten Sonnenschutz – auch im Alltag. Da es aber schnell gehen muss und ich nicht so lange mit dem Schminken warten will, verwende ich Moderate Protection Emulsion von Avéne, welche schnell einzieht. Um die Blässe der Wintermonate aus meinem Gesicht zu bekommen, verwende ich ein Selbstbräunungskonzentrat. Das Addition Concentré Eclat von Clarins erzeugt eine schöne leichte Bräune, ohne Orange zu wirken. Je öfter man es verwendet, desto intensiver wird es. Ich verwende es zirca 3 mal in der Woche um meinen gewünschten Effekt zu erzielen. Davon kommen ca. drei Tropfen zu meiner Nachtcreme dazu. Morgens wache ich mit einem gleichmäßigen, sehr leichten Teint auf. Auch der Bronzer darf wieder ausgepackt werden. Während ich im Winter nur konturiere und Blush auftrage, da mir Bronzer bei den Temperaturen sehr unnatürlich erscheint, kann ich im Frühling und Sommer fast nicht darauf verzichten. Sobald die Sonne rauskommt, kann man sich so schon einen sonnengeküssten Teint zaubern. Am liebsten verwende ich den Manhattan Bronzer in der Farbe Moroccan Sun aus der Glowing Goddess LE.

Lippen

Lippenstifte für den Frühling

Vorallem im Frühling habe ich Lust auf knallige Lippen, denn bis auf Weihnachten (wo der Rote Lippenstift ausgepackt wurde) habe ich fast 5 Monate nur Nude und Roséfarbene Lippenstifte getragen. Sobald die Sonne rauskommt, darf es auf den Lippen dann knallen. Auch die Peach-Farben passen für mich nur in die warme Jahreszeit. Mein liebster Frühlingston ist aber eindeutig die Soft Sensation Lipcolor Butter in der Farbe Cheeky Girl von Astor. Außerdem freue ich mich darauf, nun endlich den Chanel Lippenstift in der Farbe 450 Ina zu tragen, welchen ich zu Weihnachten von meiner Mama geschenkt bekommen habe.

Knallige Farben und peachfarbene Lippen
Lippenstifte in den knalligsten Farben

Nach einem grauen Winter brauche ich einfach wieder etwas Frisches und bunte Farben. Auch wenn es dann wiedermal regnet und stürmt, was im April nicht sehr unwahrscheinlich ist, sorgt ein knalliger Lippenstift für gute Laune – denn der Sommer ist nun nicht mehr all zu weit weg 🙂

Verschieden Formen des Mascara Bürstchen

Projekt Mascara

Meine Sammlung für das Projekt Mascara

Ich weiß ja nicht wie es euch geht, aber ich habe für mein Gefühl echt viele Mascaras und doch greife ich immer zur Selben. Wäre ja nicht schlimm, Wimperntusche auf Vorrat zu haben – ich höre jedoch von einer guten Wimperntusche, kaufe sie, probiere sie und dann liegt sie Monate lang in der Schublade und ich vergesse auf sie, weil ich in der Zeit schon wieder drei neue gekauft habe.

Ich habe keine besonderen Vorlieben, ob dicke Haarborsten oder kegelförmige Plastikborsten. Ob gerades oder gebogenes Bürstchen – Hauptsache die Tusche ist nicht allzu nass, was sie jedoch meistens beim Kauf ist. Ob die Mascara Länge, Volumen, oder Schwung gibt, gebrauchen kann ich alles, denn ich bin für mein Empfinden nicht wirklich mit tollen Wimpern gesegnet worden. Am Meisten macht bei mir die Wimpernzange aus, ohne gebogene Wimpern verlasse ich gar nicht das Haus. Selbst wenn ich ungeschminkt bin, biege ich mir meine Wimpern, denn das öffnet das Auge und macht echt einen riesen Unterschied!

Verschieden Formen des Mascara Bürstchen

Wäre das Abschminken nicht so eine Qual, würde ich überhaupt nur wasserfeste Mascara verwenden. Da ich mir aber doch nicht so eine Arbeit machen will und meine Wimpern und Augen auf wasserfeste Wimperntusche sehr empfindlich reagieren, benutze ich diese eher im Sommer, Abends, oder wenn ich mal den ganzen Tag unterwegs bin und das Makeup einfach sitzen muss.

Bevor ich eine Mascara verwenden kann, öffne ich sie nach dem Kauf, lasse etwas Luft rein und warte ein paar Wochen, bis sie etwas dicker wird und sie für meine Bedürfnisse perfekt ist.

Da ich endlich meine Ansammlung an Mascaras aufbrauchen möchte, starte ich nun das Projekt Mascara. Ich will mir abends bewusst unterschiedliche Wimperntuschen rauslegen, welche ich am nächsten Tag verwende, um so allmählich die Mascaras aufzubrauchen.

Meine liebste Kombi derzeit ist die Lash Princess False Lash Effekt Mascara von Essence zusammen mit der I Love Extreme Crazy Volume Mascara von Essence, da die I Love Extreme Mascara die einzige nicht wasserfeste Mascara ist, die mir keine Panda-Augen macht. Die tollsten Wimpern zauberte mir bis jetzt jedoch die Lash Princess Volume Mascara von Essence – die einzige Mascara mit der ich schon beim Kauf zurechtkam, ohne warten zu müssen bis sie dickflüssiger wird. Wenn man jedoch darüber hinweg sieht, dass ich die Mascara richtig abrubbeln muss, dann ist die They´re Real Mascara von Benefit mein absoluter Favorit. Eine wasserfeste Wimperntusche die ich leichter abbekomme ist die Lash Sensational Waterproof Mascara von Maybelline Jade. Eine günstigere, aber genauso gute Wimperntusche ist die Glam & Doll Waterproof Mascara von Catrice.

Meine Mascara Favoriten auf einen Blick

Die Bürste, mit der ich bis jetzt am wenigsten zu Recht kam, ist die Miss Manga Mega Volume Mascara von L´oreal Paris. Durch das nachgebende Bürstchen schaffe ich es nicht, genügend Druck auf meine Wimpern auszuüben, um ihnen Schwung zu verleihen. Die I Love Extreme Volume Mascara verleiht zwar schöne Wimpern, jedoch bröckelt mir die Tusche ab und im Laufe des Tages ist die Wimperntusche überall, nur nicht auf meinen Wimpern. Selbst die wasserfeste Variante hält nicht besser. Die Masterpiece Transform Mascara von Max Factor hat für mich bis jetzt das eigenartigste Bürstchen – noch weiß ich nicht, wie ich mit der am Besten umgehen soll. Da sie mir jedoch bis jetzt zu flüssig war, habe ich sie noch nicht ausgiebig getestet, obwohl diese Mascara schon seit Sommer in meiner Schublade liegt.

Meine Flop Mascaras auf einen Blick

Habt ihr Erfahrungen mit einem der Produkte oder habt ihr eine neue Empfehlung? Schreibt mir doch in den Kommentaren!

P2, Trend it up und co.

Wer schaut noch so viele deutsche Youtube-Videos und liest Beiträge von deutschen Bloggern und denkt sich „Gäbe es diese Produkte nur in Österreich!!“?

Lange Zeit habe ich Nachforschungen betrieben, wie ich nur an diese Dinge rankommen kann. Ich habe auf Kleiderkreisel und in Onlineshops geschaut, doch es war nicht sehr zufriedenstellend. Dann fand ich sogar heraus, dass P2 eigentlich eine österreichische Marke ist, doch kann man nur noch die Unterwäsche bei Bipa kaufen – Kosmetik gibt es nur in Deutschland. Warum um Himmels willen kann man eine österreichische Marke nur in der deutschen Drogerie finden?

Im Sommer 2013 war ich in Berlin und habe wie verrückt in der Drogerie eingekauft, doch schon nur drei Monate später kamen neue Dinge am Markt und ich hätte wieder zum Heulen beginnen können.

Im November habe ich dann eine Lösung gefunden. Es kommt zwar ein wenig an Versandkosten hinzu, doch wenn man die Produkte unbedingt haben will, ist es, da das die einzige Möglichkeit ist und man ja nicht jeden Monat eine Bestellung macht, vollkommen in Ordnung.

Ich habe im DM Deutschland Onlineshop bestellt und da sie nur innerhalb Deutschlands liefern, habe ich mir eine deutsche Lieferadresse erstellt. Dafür gibt es die verschiedensten Anbieter, ich habe mich für LogoIX entschieden und ich habe mittlerweile schon oft gute Verwendung dafür gefunden – egal ob ich etwas von Amazon haben wollte, was nicht nach Österreich versandt werden konnte, oder ob ich etwas von Übersee bestellt habe, das nur nach Deutschland geliefert werden konnte. Dabei habe ich durchwegs positive Erfahrungen mit dem Dienst gehabt, die Bestellungen sind nach Eintreffen meist innerhalb von zwei Tagen bei mir. Man muss nur bedenken, dass man, falls notwendig, den Versand bis zu der jeweiligen deutschen Adresse zahlen muss und je nach Gewicht zahlt man dazu den weiteren Versand von der Lieferadresse an die heimische österreichische Adresse – so war es z. B. bei mir mit der DM Bestellung. Onlineshops haben ja meistens einen Fixpreis bei den Versandkosten, der Versand von LogoIX richtet sich nach dem Gewicht und fängt bei etwas über 4€ (bis 1 kg) an. Für 15 kg zahlt man rund 10€, was ich immer noch als fair empfinde.

Ich war mit der Bestellung sehr zufrieden und habe die fast 10€ Versandkosten gerne in Kauf genommen. Nicht jeder würde das ausgeben, doch für so einen Beauty- und Makeup-Verrückten, wie ich es bin, ist es eine tolle Möglichkeit, an verschiedenste Produkte zu kommen und diese zu testen.

Bei meiner Bestellung waren Produkte von P2, der neuen Marke Trend it Up, und Kaufmanns‘ dabei. Natürlich musste auch noch der neue Duschschaum von BibisBeautyPalace ausprobiert werden. Ich finde es bewundernswert wenn YouTuber und Blogger es schaffen, sich in verschiedenster Form zu verwirklichen und eigene Produkte auf den Markt zu bringen!

Winter Nails

Offiziell beginnt der Winter bereits am 1. Dezember, doch gefühlsmäßig beginnt der Winter erst so richtig im Jänner. Im November/Dezember trage ich noch gerne dunkle Rottöne, wie bordeaux und weinrot – wetterbedingt ist diese Zeit meistens wie die Verlängerung des Herbstes und zum Herbst gehören einfach dunkle Braun- und Rottöne dazu. Um die Winter/Silvester-Zeit herum trage ich gerne Gold-, Schimmer- und Glitzer-Farben auf meinen Nägeln und dabei nicht nur auf einem Finger kleine Glitzerakzente, so wie im restlichen Jahr. Da kann es auf den Nägeln richtig funkeln und knallen vor Kitsch.

Im Jänner, wo es dann auf die Minusgrade zugeht – es fröstelt und ab und zu schneit es sogar hier bei uns in Wien – da mag ich es, wenn es auch auf meinen Nägeln winterlich zugeht.

Weiß- und Creme-Töne, sowie leichten Schimmer liebe ich zu dieser Zeit. Auch in Richtung grau kann es da gehen, von ganz hellgrau bis dunkelgrau oder gedecktes grün-blau, was in das graue Farbspektrum geht. Von diesen Farben kann ich im Winter nicht genug bekommen!