Sommer Favoriten I Juni, Juli, August, September

Sommer Favoriten I Juni, Juli, August, September

Wow, wie schnell konnte denn nur dieser Sommer vergehen? So schnell konnte ich gar nicht schauen (was der Grund war, wieso ich es nicht geschafft habe, jeden Monat über meine Favoriten zu schreiben) und schon sind vier Monate um. Denn mittlerweile haben wir schon Oktober und das neue Semester hat begonnen. Obwohl der September offiziell zum Herbst gehört, zählt der September zu mir noch zum Sommer, da ich da noch Sommerferien habe. Aber jetzt einmal zurück zum Anfang vom Sommer.

Sommer Favoriten: Lifestyle

Prüfungen und Baton

Baton - Hausgemachte Schokolade

Der Sommer hat zuerst einmal mit meiner Prüfungsphase begonnen und er endete mit einer Prüfung, denn im September ist schon wieder lernen angesagt – aber ich habe alle Prüfungen geschafft! Jetzt wird es ernst, denn ich beginne mit meinen Bachelorarbeiten. Eine wichtige Sache, ohne die ich wahrscheinlich nicht durch die stressige Zeit gekommen wäre: Essen, und zwar in meinem Fall besonders „Baton“. Typische rumänische hausgemachte Schokolade, aber das Rezept habe ich verändert. Stadt Kakao und Butter habe ich Kokosöl und Kokosflocken verwendet. Ich sag es euch, es schmeckt so gut und ich habe definitiv viel zu viel davon gegessen.

Kaffee

der Weg zum Kaffee Junkie

Ok, dass ich einmal über Kaffee sprechen werde – wer hätte das gedacht? Und dann auch noch in meinen Favoriten! Nun ja, Kaffee selbst schmeckt mir immer noch nicht so wirklich. Ohne Milch geht da gar nichts und je milder der Kaffee, desto besser. Trotzdem ist mein Kaffeekonsum ordentlich gestiegen. Vor allem wegen der Prüfungen, doch meinen Kaffee-Höhepunkt erreichte ich im August, als ich Vollzeit arbeiten war und sonst sicher den Tag nicht überstanden hätte.

Wassermelone

Wassermelonen-liebe

Eine der Gründe, wieso ich den Sommer so liebe? Wassermelonen, die ich bis zum Platzen gegessen habe. Vor allem in Rumänien gibt es gute Wassermelonen. Es gab Tage, da habe ich mich ausschließlich von Wassermelonen ernährt.

Fashion

Rot

Lieblingsfarbe Rot

Bis auf rote Lippen und rotem Nagellack habe ich sonst, so gut als möglich, einen großen Schritt um die Farbe Rot gemacht. Irgendwie war ich immer eher „Team Rosa“, doch diesen Sommer habe ich meine Liebe zu Rot entdeckt – vor allem in Kombination mit Weiß konnte ich nicht genug davon bekommen. Und wie es aussieht, zieht sich meine Liebe für die Farbe Rot auch durch den Herbst.

Rucksack

Rucksackliebe von Flällräven

Ich habe viele Rucksäcke und gerade diesen Sommer habe ich diese wieder vermehrt gerne getragen. Egal ob Beutel, die Tasche von meinem Freund oder meine unzähligen Primark Rucksäcke für den Strand. Neu eingezogen und meine absolute Liebe ist der Rucksack der Marke (die kaum auszusprechen ist) Fjällräven, den ich in einem totalen Spontankauf bei der XXL Sports-Eröffnung in der SCS ergattert habe.

Beauty

Beauty kommt bei mir im Sommer einfach immer viel zu kurz. Ich trage fast kein Makeup, denn mir würde sowieso alles davon rinnen. Meine Haare brauchen auch nicht viel – gerade im Sommer liebe ich den un-done beach-look. Dafür lasse ich meine Haare entweder lufttrocknen, oder flechte mir einen Zopf. Zu viele Produkte beschweren nur die Haare.

Augenbrauen färben

Sommer Favoriten I Juni, Juli, August, September

Eine Sache, die ich vor meinem Italien-Urlaub gemacht hab, war meine Augenbrauen zu färben. Gerade wenn man den ganzen Tag am Strand liegt, oder im Wasser ist, wollte ich nicht wirklich geschminkt sein und das Farbe-Kit von DM hat mich wirklich überrascht. Ich habe es einfach laut Packungsbeilage selbst gemacht und ich war von dem Ergebnis wirklich überzeugt. Und was will man mehr, als einfach in der Früh aufzustehen, in den Spiegel zu schauen und schon gut auszusehen? 😉

Lippenstift Mac Velvet Teddy

April Favoriten

Fashion

Lederjacke

April Favoriten: Lederjacke

Mein Absoluter Fashionfavorit war diesen Monat meine neue Lederjacke von Even & Odd. Eine Lederjacke fehlte bis jetzt in meinem Kleiderschrank – obwohl das zu den Must-have-Pieces zählt, bin ich scheinbar jahrelang ohne ausgekommen. Bald kommt noch ein eigener Outfitpost mit meinem neuen Liebling, da erzähle ich euch auch von meinem Suchmarathon auf Zalando und Asos!

Schmuck

Fashion-favorit: Armcandy: Baniel Wellington & Aanna Inspiring Jewellery

Unerwartet und trotzdem klar, dass diese zwei schönen Schmuckstücke zu meinen Favoriten gehören! Warum unerwartet? Ich habe nicht damit gerechnet, dass diese in meinen Besitz wandern und seitdem bin ich total verliebt in sie! Es geht um das Armband von Anna Inspiring Jewellery und dem Armreif von Daniel Wellington in Roségold, welche ich zum Geburtstag geschenkt bekommen habe.

Lifestyle

Birthday

25th Birthday – Impressions and Inspirations

Schon öfter habe ich erzählt, dass ich den April liebe – vor allem, weil ich da Geburtstag habe. Bis auf den Geburtstag und den Filmstart von Guardians of the Galaxy Vol. 2, war der Monat aber eher enttäuschend, vor allem, weil das Wetter einfach gar nicht mitgespielt hat. Von Kälte, Hagel über Regen und Schnee war einfach alles dabei. Umso toller war aber dann mein Geburtstag und die dazugehörige Feier – denn wer wünscht sich zum 25. Geburtstag nicht eine Einhornparty?

Guardians of the Galaxy

Fashion-favorit: Armcandy: Baniel Wellington & Aanna Inspiring Jewellery

Seit zwei Jahren warte ich auf Guardians of the Galaxy Vol. 2, weshalb ich schon einen Monat vor Filmbeginn gleich für den Premierentag Karten reservieren wollte – dies ging aber leider erst eine Woche vor Filmstart, was ich sofort tat. Eigentlich ist es nichts Neues, dass ich bei einem Superheldenfilm sofort ins Kino renne, doch auf Guardians of the Galaxy habe ich mich schon besonders gefreut. So wie andere die Tage bis Weihnachten zählen, habe ich die Tage bis zum Filmstart gezählt. Habt ihr den Film schon gesehen? Nein? Dann ab mit euch ins Kino, denn es erwarten euch wiedermal tolle Musik, es gibt viel zum Lachen und Baby-Groot ist einfach der süßeste! Ich könnte euch viel mehr erzählen, wieso ihr euch den Film ansehen sollt – aber ich will ja nicht spoilern!

Beauty

Mac Velvet Teddy

Lippenstift Mac Velvet Teddy

Groß ist meine Mac-Sammlung nicht, doch die sehr wenigen Dinge, die ich besitze, sind in meiner Schminkroutine nicht mehr wegzudenken. Sowohl das Mac Lip Prep + Prime, als auch das Mac Fix Plus verwende ich jeden einzelnen Tag und würde es mir immer wieder kaufen, da mich diese Produkte überzeugt haben. Gerade der Lip Primer hält, was er verspricht, denn seitdem ich den habe, muss ich mir im Alltag, sowie abends beim Weggehen keine Gedanken mehr über meine Lippen machen. Das Produkt macht jeden Lippenstift haltbarer und meine Lippen trocknen dabei nicht aus. Anlässlich meines Geburtstages, durfte ein Mac Lippenstift einziehen. Seit über zwei Jahren habe ich mir vorgenommen, wenn es mal wirklich ein Mac Lippenstift sein soll, dann Velvet Teddy – eine der gehyptesten Farben des Internets. Der Lippenstift ist von der Konsistenz definitiv einer der Trockensten in meiner Sammlung, aber gerade mit denLip Prep + Prime bleibt der Lippenstift geschmeidig und hält den ganzen Tag. Seitdem ich ihn besitze, trage ich ihn jeden Tag und ich habe bis jetzt nur Komplimente bekommen!

Gewinnspiel, NYX und Februar Favoriten

Februar Favoriten – Gewinnspiel

Wow, ein weiterer Monat ist um – das ging ja schnell! Und das sage ich etwa nicht als Floskel, weil das gefühlt jeder Blogger/Youtuber sagt, sondern er verging wirklich schnell! Nicht nur, dass dieser Monat nur 28 Tage hatte, ich hatte Uni-Ferien und habe mir ziemlich viel vorgenommen – was ich ehrlich gesagt eh nicht alles geschafft habe. Die To-Do Liste war sehr lang, die Tage und Wochen vergingen, ich habe von meinem einmonatigen Selbstversuch einiges mitnehmen können und wir kommen damit auch schon zum ersten Favoriten.

Lifestyle

Ferien und ein Monat voller Bloggen

Recap: Wie war mein Monat als Vollzeitblogger?

Ich schätze mal, ein Favorit eines jeden Studenten sind, neben den üblichen Sommerferien, die Semesterferien, welche den ganzen Februar andauern. Dieses Mal habe ich mir für die Ferien einiges vorgenommen. Nicht nur für den Hund wollte ich mir viel Zeit nehmen und mit ihm in Wien möglichst viel unternehmen (ich habe Orte besucht, die gerade mit Hund sehr besonders sind, ich war etwa am Himmel oder im Augarten), auch die Wohnung musste endlich auf Vordermann gebracht werden. Und für meinen Blog habe ich mir in den Kopf gesetzt, die lernfreie Zeit zu nutzen und zu probieren, wie es ist, jeden Tag zu bloggen (es war eine große Herausforderung mit vielen ups and downs, aber mehr dazu lest ihr hier). Alles in allem habe ich aber die Zeit sehr genossen und es hat mir viel Freude bereitet. Die Wohnung gefällt mir jetzt wirklich gut, ich hatte Zeit, mich mal richtig auf mein Hobby, das Bloggen, zu konzentrieren und ich habe wirklich schöne Orte in Wien gesehen, die ich in meiner Freizeit sicher öfter mit meinem Hund besuchen werde. Denn wenn es meinem Hund gut geht, er vieles entdeckt und sich auspowern kann, dann geht es auch mir gut.

Oscars

Zum ersten Mal habe ich mir die Academy Awards angesehen – zwar nicht in der Oscarnacht, aber dafür gleich am nächsten Morgen. Und Wow, diese Preisverleihung dauert ja ewig! Aber zum Glück bin ich Serienjunkie und dadurch im langen Sitzen und in den Bildschirm schauen geschult. Ich hätte mir nicht gedacht, dass es neben der Preisverleihung selbst so lustig ist und werde nun die nächsten Jahre auch wieder zu den Oscars zuschalten. Außerdem überlege ich mir, ab und zu die Jimmy Kimmel Show anzusehen (obwohl die ja auch immer sehr spät, nachts ausgestrahlt wird).

Fashion

Haare

Short hair, don‘t care!

Ich glaube, ich habe es mittlerweile schon oft gesagt und alle wissen es schon: ich habe meine Haare geschnitten! Es ist ein drastischer Unterschied zu der Art, wie ich sonst meine Haare getragen habe, aber ich liebe es! Aus diesem Grund ein ganz großer Favorit und damit setze ich nun endlich ein Strich unter dieses Thema, denn ich denke, ich habe im Februar genug über Haare geredet.

Rosa, Netzstrümpfe sowie Rüschchen & Volants

Wenn ich das bisherige Modejahr 2017 beschreiben müsste, wäre es genau so: Rosa, Netzstrümpfe sowie Rüschchen & Volants. Noch nie war ich in irgendwelche Trends so verliebt, wie jetzt gerade. Es entspricht total meinem Stil, ich liebe es einfach! Ich bin mir nur nicht sicher, ob es meiner Streifenliebe überwiegt – ich weiß nur, ich bekomme nicht genug, was man auch bei meinen letzten Outfitposts gut erkennen kann.

Health

Laufen

Februar Favoriten: Laufen

Im Jänner habe ich, um nach langer Sportpause wieder zu einer Sportroutine zu finden, die Abs-Challenge von Lauren Conrad gemacht. Im Februar habe ich neben dem, dass ich nun zirka fünf Mal die Woche Sport mache, mit dem Laufen begonnen. Und nicht nur das, ich, beziehungsweise mein Freund nimmt immer den Hund mit. Wir üben es, mit Jamie langsam zuerst nur zwei Kilometer, dann drei zu laufen. Es ist super anstrengend, da er nicht an einem Hund vorbeigehen kann, ohne spielen zu wollen. Aber auch alleine gehe ich jetzt wieder regelmäßig Laufen, denn ich will in diesem Jahr bei einem Lauf mitmachen (könnt ihr einen Lauf in Wien empfehlen?).

Blackroll

Sportfavorit: Blackroll

Zusätzlich zum Sport habe ich begonnen, mich jeden Tag zu dehnen. Schnell in der Früh während dem Zähneputzen ein paar Dehnübungen und schon bin ich munter. Außerdem habe ich meine Blackroll wieder heraus gekramt und versuche bis zu drei Mal wöchentlich zu rollen. Und ich sage euch meine lieben, das schmerzt, aber ich mache es trotzdem gerne.

Beauty

Bodylotion Spray & Go von Vaseline

Bodylotion Spray & Go von Vaseline

Gerade mit Routinen bin ich ja sehr schlecht, was vor allem an meinem komischen Schlafrhythmus liegt, den ich mir schon in den Sommerferien angeeignet habe und aus dem ich nicht mehr wirklich rauskomme. Selten, dass ich es vor halb Zwei ins Bett schaffe, dabei war ich immer jemand, der schon um halb 12 flach liegt. Deswegen beginne ich langsam und alle paar Wochen kommt etwas Neues dazu, was ich mir angewöhnen will. Doch selbst dafür brauche ich eine To-Do Liste, sonst vergesse ich es. Genauso ging es mir mit dem Eincremen. Ich habe aber wieder die Sprüh Bodylotion von Vaseline in der Geruchsrichtung Kakao, die ich bei Boots in London gekauft habe, herausgekramt. Und damit geht das mit der Eincremeroutine echt schnell. Es macht so viel Spaß, dass ich von selbst immer daran denke, mich nach dem Duschen einzucremen. So lange habe ich keine Bodylotion mehr verwendet, mal hatte ich keine Zeit, dann ging mir der Geruch auf die Nerven, oder ich hatte das Gefühl, die Lotion zieht einfach nicht in die Haut ein. Umso mehr hoffe ich nun, dass, obwohl ich die Bodylotion Spray & Go von Vaseline so oft verwende, sie nicht so schnell leer geht, denn sie wieder zu bekommen wird tricky. Es handelt sich um eine Sprühflasche, die auch Kopfüber sprüht – die Verpackung wird dadurch nicht komplett verklebt und es geht wirklich schnell. Noch während dem einreiben ist die Lotion schon in die Haut eingezogen und ich kann mir etwas anziehen.

Liquid Lipsticks von NYX

Ich habe schon einige Male erwähnt, dass mich die Liquid Lipsticks, seitdem ich sie gekauft habe, begeistern und habe einen eigenen Beitrag darüber geschrieben. Doch jetzt, am Ende des Monats, kann ich wirklich sagen, die Liquid Lipsticks von NYX gehören zu meinen Februar-Favoriten. Im Alltag kann ich nicht mehr ohne der Soft Matte Lip Cream in der Farbe London, beim Fortgehen habe ich immer zu dem Liquid Suede in der Farbe Soft Spoken gegriffen.

Lipstick NYX

Ich muss sagen, der Soft Matte Lip Cream in der Farbe London fiel eigentlich so gar nicht in mein Beuteschema. Doch nachdem ich im Woman Magazin einen Artikel über sie gelesen habe, in welchem stand, dass die Farbe London aktuell das beliebteste Lippenprodukt ist, da es einfach jedem Haut- und Haarton passen soll, wollte ich mich selbst überzeugen und bin direkt zum neuen NYX Store in die SCS gefahren. Da ich so begeistert bin, nicht nur von der Farbe, sondern auch vom Tragegefühl und von der Haltbarkeit, will ich diese Lip Cream an euch verlosen.

Gewinnspiel

Gewinnspiel, NYX und Februar Favoriten

Um bei dem Gewinnspiel mitzumachen, musst du mich auf Instagram abonnieren und zwei weitere Freunde verlinken. Verrate mir außerdem, was dein Lieblings-NYX-Produkt ist, vielleicht finde auch ich so neue Schätze. Das Gewinnspiel ist für Leute aus Österreich, Deutschland und der Schweiz offen und endet am 8. März um 18. Uhr. Der Gewinner wird dann über Instagram kontaktiert.

Januar Favoriten

Januar Favoriten

Für das neue Jahr 2017 habe ich mir überlegt, jeden Monat mit ein paar Favoriten, welche ich euch vorstellen möchte, abzuschließen. Und da heute der letzte Tag des Jänners ist (wow, ein Monat ist schon rum – bleiben im Jahr 2017 nur mehr elf!), beginne ich mit meinen Januar-Favoriten. Ich möchte euch über meine liebsten Produkte erzählen, aber auch Erlebnisse und einfach Dinge, die mir in dem Monat in Erinnerung geblieben sind, mit euch teilen.

Beauty

Lipbutter

Lipbutter von Korres: meine liebste Lippenpflege

Über die Lipbutter von Korres habe ich auf Instagram schon mehrmals gesprochen – klar, dass sie dann in meine Januarfavoriten muss! Noch nie habe ich eine Lippenpflege so sehr geliebt und zu schätzen gewusst. Wahrscheinlich weil ich auf lange Sicht erstmals einen Unterschied bemerke. Obwohl ich Lippenpflege in Pöttchen nicht wirklich mag, hat mich dieses Produkt überzeugt. Es pflegt, und riecht vor allem echt gut. Das fühlt sich an wie Wellnes. Und da die Lipbutter fester Bestandteil meiner Pflegeroutine ist, stört mich auch die Verpackung nicht sonderlich, da ich sie so eh nicht unterwegs mithabe und dazu verleitet werde, mit schmutzigen Fingern in den Pott zu greifen.

Körpercreme

Creme von Louis Widmer

Ein weiterer Beautyfavorit ist die Remederem Körpercreme von Louis Widmer. Diese Handcreme habe ich von meiner Mama zu Weihnachten bekommen und sie steht seitdem auf meinem Couchtisch. Durch diesen Standort greife ich jeden Tag zu ihr, während ich am Serien schauen bin. Sie ist sehr reichhaltig und es dauert einige Minuten bis sie einzieht. Aber genau das ist das, was ich im Winter brauche!

One Shadow Look

Bronzer Hourglass für den perfekten One Shadow Look

Mein liebster Alltagslook in diesem Monat war der One Shadow Look, denn das geht super einfach und man muss trotzdem nicht auf sein Fullface-Makeup verzichten. Dabei verwende ich immer den Hourglass Bronzer mit dem Luxe Face Definer von Zoeva in der Nummer 101. Ich trage den Bronzer statt Kontur, Blush und Highlighter auf. So erwärme ich das Gesicht, es wirkt schmäler und frischer. Da das Produkt sehr glowy ist, erspare ich mir außerdem den Highlighter. Mit einem fluffigen Blendingbrush gebe ich denselben Bronzer sehr großflächig in die Crease und lasse die Farbe nach oben hin auslaufen.

Foodie

Entsafter

Selbstgepresster Saft

Mein absoluter Favorit diesen Monat in der Kategorie Foodie war definitiv mein Entsafter. So ein frisch gepresster Saft ist, vor allem wenn man sonst fast nur Wasser trinkt, eine tolle gesunde Abwechslung. Außerdem haben mir die extra Vitamine zu dieser Jahreszeit auch sehr gut getan.

Kuchenbacken

Meine Erste Motivtorte

Nicht der Kuchen an sich, sondern das Backen selbst hat mir diesen Monat wieder richtig Spaß gemacht. Generell gehört backen schon seit langem zu meinen größten Hobbys, und dank der beiden Geburtstage meiner jüngeren Geschwister konnte ich mich wieder einmal selbst ausprobieren. Die Prinzessinnentorte ist sicherlich noch ausbaufähig, doch für das erste Mal ist sie mir, wie ich finde, doch recht gut gelungen! Meine Schwester (und Familie) war auf jeden Fall sehr begeistert! Auch mein Bruder hat sich über seine Darth Vader Torte gefreut, und ihn zu überraschen ist gar nicht so einfach!

Lifestyle

Serie

Dass ich ein Serienjunkie bin, ist nichts Neues und auch im Jänner habe ich wieder sehr viele Serien geschaut. Was würde ich nur in meiner Freizeit ohne Netflix und Amazon Prime Video machen? Ich habe viele neue Serien geschaut, aber auch viele neue Staffeln sind im Jänner erschienen. Mein absolutes Highlight war „Designated Survivor“ mit Kiefer Sutherland in der Hauptrolle. Schon 24 hat mir mit ihm super gefallen und Designated Survivor passt durch mein Interesse an Agenten, Politdramas und Verschwörungen voll in mein Beuteschema. Ich habe die komplette Staffel in weniger als vierundzwanzig Stunden gesehen und selbst um sechs Uhr morgens musste ich mich dazu zwingen, endlich eine kleine Pause einzulegen und zu schlafen.

Insta Stories

Euch auf Insta Stories in meinem Alltag mitnehmen, euch meine neuen Beuatyprodukte zu zeigen, vom Alltag erzählen oder aber von lustigen Ereignissen mit meinem Hund berichten habe ich diesen Monat für mich entdeckt. Es macht super spaß, ist auch beim Sport sehr motivierend, wenn ich weiß ich halte euch damit am laufenden und ihr könnt sehen wie ich das vorallem mit dem Hund meistere. Wer interesse hat, und auch sehen will wie Jamie mir jeden morgen beim planken hilft: ich würde mich sehr auf neue Besucher freuen!

Health

Abs-Challenge

Abs-Challenge von Lauren Conrad

Da ich diesen Monat – um wieder in eine Sportroutine zu finden – mit der Abs-Challenge von Lauren Conrad begonnen habe und es mir riesigen Spaß macht, zählt das definitiv zu meinen Favoriten. Ich bin gespannt, wie es dann nach Tag 30 aussieht – aber dazu seht ihr noch einen extra Beitrag.

Inhalieren

Inhalieren ist ein tolles Hausmittel

Da ich diesen Monat schon zwei Mal stark verkühlt war und ich das Gefühl habe, dass Nasensprays und co nicht mehr Wirken, habe ich zu Hausmitteln gegriffen. In diesem Fall zu heißem Wasser und Kochsalz. Zusammen in einem Topf aufkochen und mit einem Handtuch über dem Kopf zirka zehn Minuten den Dampf einatmen. Schon das erste Mal hat seine Wirkung gezeigt. Nicht nur meine Nebenhöhlen waren wieder befeuchtet und ich konnte wieder einmal Durchatmen, auch meine Gesichtshaut war wieder gut mit Feuchtigkeit versorgt.

Vorfreude auf 2017

Vorfreude auf 2017

2017

Nun ja, mittlerweile sind schon 18 Tage im Jahr 2017 vergangen, trotzdem wollte ich mit einem Beitrag noch einmal das letzte Jahr Revue passieren lassen und das neue Jahr somit einleiten. Das letzte Jahr war sehr ereignisreich, vor allem was das Reisen angeht. Noch nie war ich so viel unterwegs wie im Jahr 2016 und es hat mir sehr gefallen.

Im Jänner 2016 wurde dieser Blog ins Leben gerufen und am 5. Jänner wurde er ein Jahr alt.

Im Februar war ich gleich zwei Mal weg. Ich war für einen Kurztrip im wunderschönen Prag und will definitiv wieder hin! Obwohl die Stadt im Schnee wunderschön ist, würde ich sie auch gerne mal bei Sonnenschein bewundern. Außerdem war ich im Februar auf Skiurlaub in Schladming, im wunderbaren Schütterhof.

Im März kam ein Beitrag online, der mir sehr am Herzen liegt und mir viel Freude bereitet hat. „Kinoliebe“ denn ich liebe das Kino und würde am liebsten jede Woche hingehen! Außerdem fand im März meine erste Verlosung statt und schon ganz bald werde ich, weil es euch so gut gefallen hat, ein MiBand 1s an euch verlosen!

Der April ist für mich immer etwas Besonderes (– Aprilliebe!), denn da habe ich Geburtstag! Außerdem habe ich mir im Jahr 2016 eeeeendlich ein zweites Ohrloch stechen lassen.

Im Mai habe ich „About that thing that´s called Life“ ins Leben gerufen und habe so die Möglichkeit geschaffen, ein bisschen mehr über mein Leben zu erzählen. Für einen Tagestrip war ich mit dem Schiff als Bratislover in Bratislava unterwegs. Außerdem habe ich zum ersten Mal in About that thing that´s called Lifegemeinsam mit anderen Bloggern bei einem DIY–Projekt mitarbeiten dürfen und bin dem Otto Magazin sehr dankbar.

Im Juni durfte ich dank Westwing Now meine Wohnung etwas umgestalten, sowie in Kooperation mit ihnen meine zweite Verlosung an euch machen. Die neuen Möbelstücke sind jetzt noch meine Liebsten in der Wohnung!

Der Juli war definitiv der aufregendste Monat im Jahr, denn da ist unser neues Familienmitglied Jamie eingezogen und er war die beste Entscheidung des Jahres. Gemeinsam mit Jamie war ich dann im Gasteinertal wandern und in Kärnten campen.

Im August war ich mit meinem Papa wie jedes Jahr in Rumänien für ein bisschen Qualitytime mit meiner Verwandtschaft. Dann ging es ende des Monats noch ein mal nach Rumänien. Und zwar mit meinen Geschwister, Jamie und mein Freund war auch zum ersten mal im Lande.

Der September war wieder sehr ereignisreich. Gestartet hat der Monat mit der alljährlichen Camping- und Kanutour an der Moldau in Tschechien. Für den kleinen Jamie hieß es zum ersten Mal „Schiff Ahoi“! Außerdem durfte ich für ein Wochenende noch einmal ins wunderschöne und viel geliebte Berlin. Geendet hat der Monat und somit der Sommer mit einem Sommerurlaub in Kroatien zusammen mit meinem Freund und Jamie. Dank der lieben Nina, habe ich ein echt tolles Urlaubsgebiet, passend für den Vierbeiner, entdeckt und es wird sicher nicht unser letzter Urlaub dort gewesen sein.

Im Oktober hat das Unileben wieder begonnen und somit ging der Alltagstrott weiter. Der Herbst ist bekanntlich nicht meine liebste Jahreszeit, warum sich das vielleicht ändern könnte und wie mein perfekter Herbst sein müsste, habe ich euch in diesem Beitrag erzählt.

Der Highlight im November war definitiv das Comeback der Gilmore Girls mit „Ein neues Jahr“. Deswegen habe ich den November fast 24/7 damit verbracht, mir noch einmal die Staffel 1 bis 7 anzusehen. Der Monat lief dadurch unter dem Motto „Netflix and Chill“.

Im Dezember, der dank Weihnachten und Silvester wohl schönste Monat des Jahres, war ich auf Instagram sehr aktiv und habe einige Gewinnspiele gemacht. Wer kein Gewinnspiel mehr verpassen will, sollte auf jeden Fall bei Instagram vorbeischauen.

Wer die Vorfreude auf 2016 gelesen hat, weiß, dass ich einiges für das Jahr geplant hatte. Anders so im Jahr 2017. Ich weiß nicht, was dieses Jahr bringen wird und was auf mich zukommen wird.

Über Vorsätze und was ich davon halte, habe ich euch schon erzählt. Vorsätze sind gut und wichtig, doch es ist immer der richtige Zeitpunkt, dafür muss man nicht auf ein neues Jahr warten.

Detox

Mein Jahr habe ich mit einer dreitägigen Detoxkur begonnen und ich will im Jahr 2017 auf jeden Fall öfter Detoxkuren machen. Und vielleicht schaffe ich es auch, für eine ganze Woche zu detoxen.

Pistengaudi

Ob ich heuer Zeit für einen Skiurlaub finde, weiß ich noch nicht. Denn so jung will ich Jamie noch nicht für eine ganze Woche wegbringen. Auf den Skiern will ich trotzdem stehen, deswegen wird es vielleicht nur ein Wochenendtrip oder eine Kombi aus Skifahren und Wandern. Es wird sich schon was passendes für Mensch und Hund finden.

Laufen

Nachdem ich im Jahr 2016 das Laufen für mich wiederentdeckt habe, will ich heuer unbedingt an einem offiziellen Lauf mitmachen. Einen genauen Lauf habe ich mir noch nicht ausgesucht, doch es muss auf jeden Fall noch etwas trainiert werden.

Paris

Seit drei Jahren steht nun Paris schon auf meiner Bucketlist. Ich hoffe sehr, dass ich im Jahr 2017 Paris von meiner Liste streichen kann.

Let´s Party

Heuer werde ich meinen 25. Geburtstag feiern. So ein Vierteljahrhundert muss schon ordentlich gefeiert werden und wie geht das besser als mit einer Mottoparty? Ich bin jetzt schon seit einigen Monaten am planen und Ideen sammeln. Eins steht fest, die Einhörner dürfen nicht fehlen! Also seid gespannt!

Bella Italia

Während unserer Kroatienplanung, sind wir auch auf tolle Orte in Italien gestoßen. Da haben wir uns vorgenommen, den nächsten Sommerurlaub in Italien zu verbringen. Eine kleine Rundfahrt durch Norditalien mit Hund. Ich freue mich schon auf die Planung.

Kinoliebe

Auch auf der Leinwand tut sich heuer wieder einiges, doch dem widme ich einen eigenen Beitrag.

Hier noch einpaar Eindrücke vom letzten Jahr:

Über den Dächern Prags auf den Berg Petřín
Karlsbrücke mit Blick auf Burg
Dress up as a Unicorn
Aussicht auf der Fageralm
Motivation durch Fitnessband - mehr Bewegung im Alltag
Outfit für einen Tag im Zoo
Meine Schwester und ich haben uns Ohrlöcher stechen lassen
Trip to Bratislava
Frühling - Zeit für Frisuren: Nackenflechtung
Fashioninspiration: Farbe Gelb
mein liebstes Outfit für warme Tage
Welcome home, Jamie!
Wandern mit Hund
Kanufahren
Kanufahren mit Hund
Trip tp Berlin
Happy with bae
Jamie badet im Meer
Mut zum Hut
The Gilmore Girls are back!
Jamie mein süßer Norfolkterrier
Walking through Winter Wonderland
Infused Water

 

Could that become autumnlove?

Could that become autumnlove?

Could that become autumnlove?

Ich glaube ich habe nun oft genug erzählt, wie sehr ich den Sommer liebe und was für ein Sommerkind ich bin – kommt jetzt auch noch die Herbstliebe?

Could that become autumnlove? Bei diesen Wetterbedingungen, wie sie dieses Wochenende waren, definitiv! Auf die Regentage, die wir dafür die letzten Wochen hatten, kann ich aber getrost verzichten. Obwohl ich sagen muss, dass die Herbstmode eindeutig die schönste ist! Zu keiner anderen Jahreszeit kann man sich so toll vielfältig kleiden. Vor allem die Farben sind da am schönsten – shades of gray sowie rot, bordeaux und mauve – die Auswahl ist riesig. Natürlich lasse ich mir nichts verbieten und ziehe immer das an, auf was ich Lust habe. Und im Herbst ist die Lust dazu nun mal am Größten. Irgendeinen Trost muss man sich ja finden, wenn die Sonnenstunden immer kürzer werden und die Temperaturen sinken. Nicht nur die Farben, auch die Materialien sind so vielfältig wie das Herbstlaub. Von Layering mit Lederjacken und Wollpullis bis zu Strickkleidern und Cutout-Boots – auf Instagram und Pinterest findet man so viele Inspirationen. Doch bei den meisten Fashionoutfits im Internet habe ich meistens nur einen Gedanken „Wunderschöne Outfits zum Anschauen – und zum Erfrieren!“

Jamie genießt den Herbst
cosy, warm & bunt - so könnte der Herbst immer sein

Ich liebe meine Heimat, doch gerade wenn es um das Wetter geht, wünschte ich mir, ich würde in einer Gegend mit weniger Niederschlag leben. Ständige Müdigkeit und Kopfweh sind unter anderem die Nebenwirkungen von zu wenig Sonnenschein. Umso mehr habe ich dieses Wochenende genossen und hoffe natürlich, dass uns noch mehr laue Herbsttage bevorstehen, um die cosy-sweater-weather-Zeit zu genießen.

Herbstspaziergang mit meinem Hund Jamie
Autumnlove

Copperlove

Copperlove <3 Meine Kupferliebe hat wieder ein neues Level erreicht. Beim wöchentlichen durchstöbern der Onlineshops bin ich auf die neue Taschenkollektion von Even & Odd gestoßen und habe mich verliebt! 3, 2, 1 schon waren die Sachen im Warenkorb und bestellt. Ich konnte einfach nicht wiederstehen, denn gerade jetzt im Herbst bin ich noch verrückter nach dieser Farbe als sonst. Bei Even & Odd gibt es zurzeit einige Taschen in dieser Farbe. Bei mir durften diese drei Exemplare einziehen.

Rucksack in Kupfer von Evan & Odd

Ein echt edler Rucksack, mit Reisverschluss, in dem sogar mein Surface seinen Platz findet und der super für den Unialltag geeignet ist.

Shopper in Kupfer von Even & Edd

Wenn ich mal mehr zum Transportieren habe, ist der große, robuste Shopper ein toller Begleiter, denn hier ist mehr als genug Platz – also perfekt für meine nächste Shoppingtour 😉

Crossbody in Kupfer von Evan & Odd

Für den Abend oder einen Tag in der City durfte die schöne Umhängetasche mit, in der meine 7 Sachen, darunter meine Trinkflasche, easy rein passen!

Welche ist eure Lieblingstasche aus der Kollektion?

Endlich Frühling mit der Perfekten Frisur

Aprilliebe!

Aprilliebe! Liebster Monat im Jahr.

Oh ja, ich liebe den April und dieser Monat ist ganz sicher einer meiner liebsten Monate im Jahr. Aber nicht nur, weil ich in diesem Monat Geburtstag habe…naja doch, eigentlich schon! Das ist nämlich das Allerbeste daran 😀

Zuerst einmal startet der Monat mit dem 1. April und vielen Portionen Spaß! Zumindest habe ich immer zu jenen gehört, die für einen guten Aprilscherz zu haben sind.

Endlich Frühling mit der Perfekten Frisur

Außerdem liegt der April mitten im Frühling – das bedeutet, es wird immer wärmer. Und ich bin einfach ein Sommerkind! Gerade der April hat ja meist Entscheidungsschwierigkeiten dabei, sich das richtige Wetter auszusuchen, obwohl es doch so einfach wäre! Sonne, 25 Grad, blühende Bäume und frische Frühlingsblumen. Oh ja, so soll‘s sein! Und wenn es dann doch mal regnet, bitte mit Sonne, denn wer liebt Regenbögen nicht?

Game of Thrones Staffel 6 ab April 2016

Und jetzt spreche ich mal alle Serienjunkies an: denn welche wundervolle und tolle Serie geht im April weiter? Genau: Game of Thrones! I love it (jeder, der es selbst suchtet, weiß wovon ich spreche) und mehr muss man zu dieser Serie nicht mehr sagen, obwohl ich mich ja ein bisschen davor fürchte, dass alle Charaktere sterben und es bald keine Figuren mehr gibt um diese Serie fortzusetzen.

Captain America 3 - Civil War: ab April 2016 im Kino

Auch für die Marvel-Fans hat der April tolles zu bieten! Denn zu dieser Zeit, genau genommen am 28. April, kommt Captain America: The First Avenger – Civil War in die Kinos und auf diesen Film freue ich mich wahnsinnig! Letztes Jahr kam genau an meinem Geburtstag Avengers 2: Age of Ultron, ein Highlight an das ich mich jetzt noch gerne erinnere. So einen schönen Geburtstag hatte ich da, ich denke das ist fast gar nicht mehr zu toppen. Aber mal sehen, was der April 2016 noch so Zusätzliches bringt! 🙂

Weiße Converse Nahaufnahme mit Blumen
Produktefür Pflegeroutine: Alles was meine Haut im Frühling Braucht

Alles was meine Haut im Frühling braucht – Pflegeroutine

Produktefür Pflegeroutine: Alles was meine Haut im Frühling Braucht

Oh wie sehr habe ich mich schon auf den Frühling gefreut. Die warme Jahreszeit ist einfach so viel besser als Regen, Wind, Kälte und Schnee.
Auch wenn der Frühling von den Temperaturen und dem Wetter her recht unbeständig ist, es wird doch deutlich wärmer. So wie auch der dicke Winterpulli und die Stiefel eingemottet werden, ändert sich vorallem meine Hautpflege. Aber auch bei dekorativer Kosmetik habe ich Lust auf frischere Farben.
Ich habe eigentlich sehr trockene Haut und im Winter bekomme ich oft sehr trockene, verhornte Hautstellen welcher ich mit einem starken Peeling und einer reichhaltigen Gesichtscreme versuche vorzubeugen. In diesem Beitrag zeige ich euch meine Pflegeroutine und alles, was meine Haut im Frühling braucht.

Hautpflege

Produkte für meine Hautpflege im Frühling

Im Frühling bzw. sobald es wärmer wird, wechsle ich zu einer leichteren Gesichtscreme. Zurzeit verwende ich die Mandelblüten Hautzart von Kneipp. Auch Gesichtswasser, sowie Serum sind bei mir ein Muss. Im Frühling verwende ich aber ein leichteres Serum, nämlich das Aqua Feuchtigkeits Serum von Balea – dieses hat eine angenehme Textur, spendet Feuchtigkeit, zieht aber schnell in die Haut ein und fühlt sich sehr erfrischend an. Als Augencreme verwende ich zurzeit das Pflegende Augengel Bio-Wildrose & Grüner Bio-Tee von Lavera.

Teint

Produkte: Bronzer für einen frischen Teint im Frühling

Auch wenn es bei vielen sehr beliebt ist, auch im Winter Sonnenschutz zu verwenden, verzichte ich darauf – außer natürlich beim Skifahren. Denn eigentlich habe ich, was Sonne angeht, eine eher unempfindliche Haut und mit Sonnenbrand habe ich nicht wirklich zu kämpfen. Da im Frühling die Sonneneinstrahlung doch recht stark werden kann, verwende ich in den wärmeren Jahreszeiten Sonnenschutz – auch im Alltag. Da es aber schnell gehen muss und ich nicht so lange mit dem Schminken warten will, verwende ich Moderate Protection Emulsion von Avéne, welche schnell einzieht. Um die Blässe der Wintermonate aus meinem Gesicht zu bekommen, verwende ich ein Selbstbräunungskonzentrat. Das Addition Concentré Eclat von Clarins erzeugt eine schöne leichte Bräune, ohne Orange zu wirken. Je öfter man es verwendet, desto intensiver wird es. Ich verwende es zirca 3 mal in der Woche um meinen gewünschten Effekt zu erzielen. Davon kommen ca. drei Tropfen zu meiner Nachtcreme dazu. Morgens wache ich mit einem gleichmäßigen, sehr leichten Teint auf. Auch der Bronzer darf wieder ausgepackt werden. Während ich im Winter nur konturiere und Blush auftrage, da mir Bronzer bei den Temperaturen sehr unnatürlich erscheint, kann ich im Frühling und Sommer fast nicht darauf verzichten. Sobald die Sonne rauskommt, kann man sich so schon einen sonnengeküssten Teint zaubern. Am liebsten verwende ich den Manhattan Bronzer in der Farbe Moroccan Sun aus der Glowing Goddess LE.

Lippen

Lippenstifte für den Frühling

Vorallem im Frühling habe ich Lust auf knallige Lippen, denn bis auf Weihnachten (wo der Rote Lippenstift ausgepackt wurde) habe ich fast 5 Monate nur Nude und Roséfarbene Lippenstifte getragen. Sobald die Sonne rauskommt, darf es auf den Lippen dann knallen. Auch die Peach-Farben passen für mich nur in die warme Jahreszeit. Mein liebster Frühlingston ist aber eindeutig die Soft Sensation Lipcolor Butter in der Farbe Cheeky Girl von Astor. Außerdem freue ich mich darauf, nun endlich den Chanel Lippenstift in der Farbe 450 Ina zu tragen, welchen ich zu Weihnachten von meiner Mama geschenkt bekommen habe.

Knallige Farben und peachfarbene Lippen
Lippenstifte in den knalligsten Farben

Nach einem grauen Winter brauche ich einfach wieder etwas Frisches und bunte Farben. Auch wenn es dann wiedermal regnet und stürmt, was im April nicht sehr unwahrscheinlich ist, sorgt ein knalliger Lippenstift für gute Laune – denn der Sommer ist nun nicht mehr all zu weit weg 🙂

eine Sammlung vpn Kinokarten auf einem Stapel

Kinoliebe

Legofiguren von Batman und Sperman

Heute startet Batman vs Superman – Dawn of Justice in den Kinos. Darauf freue ich mich schon sehr! Gerade bei Superheldenfilmen kann ich nicht warten, bis die Blu-Ray erhältlich ist, sondern muss direkt ins Kino. Außerdem – wie heißt es so schön? Kino, dafür werden Filme gemacht. Und da freue ich mich im Jahr der Superhelden besonders darauf! Ich habe letzte Woche schon für Donnerstag Karten reserviert und bin vorallem sehr gespannt darauf, wie sich der neue Batman Ben Affleck in seiner Rolle schlagen wird.

eine Sammlung vpn Kinokarten auf einem Stapel

Zu diesem Anlass möchte ich euch heute über meine Kinoliebe erzählen. Denn für mich ist ‚ins Kino gehen‘ echt was besonderes. Klar ist es recht teuer, und um das Geld könnte man sich den Film kaufen und so oft ansehen, wie man es nur will. Man könnte sich gemütlich in der Jogginghose zuhause auf die Couch knotzen, Popcorn in der Mikrowelle zubereiten und einen Film anschauen. Doch wenn ich ins Kino gehe, suche ich mir im Vorhinein schöne Plätze aus und reserviere sie, zieh mir etwas schönes an, schminke mich – im Kino ist man mit vielen fremden Leuten, die sich auch alle auf dasselbe freuen. Alle kommen nur für den einen Anlass: den Film. Den Film, der schon davor in etlichen Kinovorschauen angekündigt wurde. Mit dem Trailer, der so gut gemacht ist, dass man sagt „Wow, dieser Film kommt bald in den Kinos, den muss ich sehen“. Ich trage mir sogar den Kinostart der besagten Filme in den Kalender ein. Zum Film kaufe ich mir Popcorn und Eistee. Meistens wird die Box for two bestellt, außer es gibt eine Themenbox – ich habe echt schon einige Becher mit kleinen Actionfiguren oben drauf. Gemeinsam mit vielen anderen sitzt man dann in einem Kinosaal, mit einer riesen Leinwand und freut sich zu aller erst auf die neuen Trailer, mit welchen wiederum Vorfreude auf den kommenden Kinobesuch geschaffen wird. Dann beginnt der Film und im Saal wird gemeinsam gelacht und geschmunzelt, man erschreckt sich und man zittert. Beim Abspann wartet man (gerade die Marvel-Filme sind dafür sehr bekannt) darauf, ob eine After Credit Szene kommt. Von den obersten Plätzen (wo ich meistens sitze) sehe ich auf den Saal, wie die Masse beginnt aufzustehen und der ein oder andere wiederum zu seinem Platz zurück geht, um das Ende des Abspanns abzuwarten.

Kinoliebe: Alle Karten als Erinnerung

Der nächste Plichttermin, und mein diesjähriges persönliches Highlight unter den Kinofilmen, ist The First Avenger – Civil War am 28. April. Auch da werde ich mir den Drei-Kinodonnerstag zunutze machen. Denn Kino in 3D und Überlänge mit Popcorn und Getränk kann auch teuer sein. Deswegen ist bei mir der Donnerstag zum Kinotag geworden. Auch der Heute Kinomontag ist zu empfehlen.

Nicht nur Actionfiguren werden gesammelt - auch Kinokarten

Ins Kino gehen ist für mich echt etwas besonderes, darum mache ich es auch so gerne und investiere das Geld und die Zeit. Es ist nicht wie ein Film zuhause auf der Couch, der schnell in Vergessenheit gerät, sondern ein Moment an den ich mich gerne zurück erinnern kann. Auf welche Filme und Serien ich mich noch so freue könnt ihr bei meinem Beitrag „Vorfreude auf 2016!“ sehen.